Wandern

Beiträge zum Thema Wandern

Die EXPERTEN
3 Bilder

„Romantisches Franken“

Historische Städte und viel Natur Sanfte Hügel, weite Täler und idyllische Dörfer prägen das Bild, welches das Romantische Franken seinen Gästen bietet, aber auch die faszinierenden Städte mit Ihrer glanzvollen, jahrhundertealten Geschich- te. Und so kommen kulturbeflissene Städtereisende ebenso auf ihre Kosten wie Naturliebhaber, die die einzigartige Landschaft auf dem weitverzweigten Rad- oder Wander- wegenetz entdecken möchten. Historische Städte Umrahmt von der sanften Landschaft des...

  • Nürnberg
  • 28.07.15
Die EXPERTEN
2 Bilder

Naturerlebniswege Iphofen

3 neue Naturerlebniswege in Iphofen und Stadtteilen Die Stadt Iphofen hat ihr gut ausgebautes Wanderwegenetz um drei Naturerlebniswege erweitert, die Iphofens Kulturerbe Mittelwald vor allem für Familien, Schulklassen und alle Naturinteressierten erlebbar machen. Im Rahmen des Life+ - Projektes „Wälder.Wiesen.Wundervoll – Wälder und Wiesentäler am Steigerwaldrand bei Iphofen“ wurden die Naturerlebniswege „Mittelwaldweg“, „Hutewaldweg“ und „Naturreservat Wolfsee“ eingerichtet. Einen Flyer zu...

  • Nürnberg
  • 22.07.15
Die EXPERTEN
4 Bilder

Frankens Vielfalt im Kleinen

Das Weinpanorama Steigerwald Wandern und Weingenuss gepaart mit traumhaft schönen Aussichten – das ist das „Weinpanorama Steigerwald“ an den sonnen- verwöhnten Westhängen des nördlichen Steigerwaldes, genauer gesagt zwischen Zabelstein und Stollburg. Hier finden die Besucher „Frankens Vielfalt im Kleinen“. Eine ursprünglichen Landschaft, abwechslungsreich und bodenständig, mit einem umfangreichen Kultur- und Freizeitangebot, und mit den vielfältigen Angeboten der fränkischen Küche, die in...

  • Nürnberg
  • 22.07.15
Die EXPERTEN
2 Bilder

Weinkultur naturnah

Die Region rund um Zellingen entdecken In Zellingen, südöstlich von Karlstadt und nordwestlich von Würzburg im Main-Spessart-Kreis gelegen, haben die Besucher Gelegen- heit, naturnah Weinkultur zu erleben. Zum Beispiel im Rahmen einer geführten Wanderung durch die Weinberge. Wer möchte, kann auf dem ausgedehnten Rad- und Wanderwegenetz natürlich auch die mannigfaltige Fauna und Flora der Region entdecken oder beispielsweise einen Ausflug in die Residenzstadt Würzburg...

  • Nürnberg
  • 22.07.15
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Die EXPERTEN
2 Bilder

Die Kelten entdecken

Ein Fernwanderweg in die Frühgeschichte Europas Der Kelten-Erlebnisweg führt historisch interessierte Wanderer und Naturfreunde auf den Spuren der Kelten quer durch Südthüringen und Franken – 254 erlebnisreiche Kilometer von der Werra über Gleichberge und Haßberge, durch den Steigerwald bis hinunter zum Aisch- grund. Der Weg lädt ein zu einer Wanderung in die Vorgeschichte und bietet gleichzeitig die Möglichkeit, archäologische Zeugnisse, Museen und landschaftliche Schönheiten zu...

  • Nürnberg
  • 22.07.15
Anzeige
Die EXPERTEN

Der „Berg der Franken“

Bad Staffelstein – Staffelberg – Vierzehnheiligen Unsere elf Kilometer lange, für jedermann gut geeignete Wanderung beginnt direkt am Friedhof von Staffelstein, wo wir gute Parkmöglichkeiten finden, und führt über eine Fußgängerbrücke hinauf zum Staffelberg. Ein Lehrpfad bietet auf dem Weg dorthin interessante Informationen zur Geologie und Geographie des Staffelberges. Der Berg war bereits in der jüngeren Steinzeit und zur frühen Bronzezeit besiedelt. Im 1. Jahrtausend wurde auf dem in...

  • Nürnberg
  • 21.07.15
Die EXPERTEN
4 Bilder

Pottenstein

Erlebnismeile bietet Attraktionen für jeden Geschmack Burg Pottenstein, vermutlich eine Gründung des 11. Jahrhunderts durch Botho von Kärnten, ist das Wahrzeichen des malerischen Felsenstädtchens. Ursprünglich zur Sicherung des Gebietes zwischen Obermain und Pegnitz errichtet, ist sie nach fast 700-jähriger Zugehörigkeit zum Bamberger Bistum heute ein von privater Hand geführtes und bewohntes Museum. Die Burg präsentiert unter anderem vor- und frühgeschichtliche Objekte, eine...

  • Nürnberg
  • 17.07.15
Die EXPERTEN
2 Bilder

Wanderung „Zur Espenhöhle“

Gößweinstein – Burggaillenreuth – Leutzdorf (13 km) Unsere rund 13 Kilometer lange Wanderung „Zur Espenhöhle“ beginnen wir an der Wallfahrtsbasilika im Herzen von Gößweinstein. Rechts erhebt sich die um das Jahr 1000 herum errichtete Burg Gößweinstein, die ihren Namen vom Erbauer, dem Grafen Goswin erhielt. Ende des 19. Jahrhunderts wurden Teile der Burg im neugotischen Stil umgebaut. Von hier aus folgen wir der Beschilderung zur Martinswand und zur Stempfermühle. Die Route führt immer an...

  • Nürnberg
  • 17.07.15
Die EXPERTEN
3 Bilder

Wandern in Gößweinstein

Ein Genuss für alle Sinne Die Hektik des Alltags vergessen, die Natur auf sich wirken lassen und sich unterwegs bei einer Rast oder am Ende eines Wander-Tages mit regionalen Spezialitäten verwöhnen, darin liegt die Faszination des Genusswanderns. Doch man sieht nur was man kennt. Damit Sie als Wanderer die kulinarische und kulturelle Vielfalt des Marktes Gößweinstein und der Fränkischen Schweiz besser sehen und erkennen können, nehmen Wanderführer Sie gerne bei einer geführten Wanderung an...

  • Nürnberg
  • 17.07.15
Die EXPERTEN
2 Bilder

Tag der offenen Brennereien

18. Okt.: 14 Brennereien und 3 Brauereien laden ein Am 18. Oktober 2015 ist es wieder so weit: Insgesamt vierzehn Brennereien und drei Brauereien aus der Region rund ums Walberla laden zum mittlerweile „13. Tag der offenen Brennereien und Brauereien“ ein. Interessierte können bei dieser Gele­genheit die Brau- und Brennstätten in den Ortschaften Dietzhof, Dobenreuth, Gosberg, Kirchehrenbach, Leutenbach, Mittelehrenbach, Ortspitz, Pretzfeld, Schlaifhausen, Thuisbrunn und Weingarts besichtigen,...

  • Nürnberg
  • 17.07.15
Die EXPERTEN

Trubachtal- & Wildparkexpress

Mit dem VGN ins „Wanderparadies Trubachtal“ Der Trubachtal- und Wildparkexpress 229 des VGN bringt Sie vom Bahnhof Gräfenberg mitten ins „Wanderparadies Trubachtal“. Die Linie verkehrt vom 1. Mai bis zum 1. November jeweils samstags, sonntags und an Feiertagen im Zwei-Stunden-Takt und bringt Sie von Gräfenberg aus über Egloffstein und Obertrubach bis nach Gößweinstein. Weitere Haltestellen gibt es im gesamten Streckenverlauf des Trubachtal- und Wildparkexpress.

  • Nürnberg
  • 17.07.15
Die EXPERTEN

Von Egloffstein zum Wildpark

Familiengeeignete Wanderung nach Hundshaupten Vom Wanderparkplatz gegenüber dem „Hotel Häfner“ in Egloffstein aus startet der etwa acht Kilometer lange Wanderweg zum Wildgehege nach Hundshaupten. Am „Hotel Häfner“ und der Schule vorbei führt der mit einem „Roten Punkt“ gekennzeichnete Weg über die zwei Trubach-Brücken hin­über zum Gasthof „Zur Post“ und durch das Heidgässchen hinauf zum Marktplatz. Dort geht es weiter über die Treppen zur Burg, durch den Burghof, am Amtshaus vorbei und bei...

  • Nürnberg
  • 17.07.15
Die EXPERTEN

Wandern, Bier & Brotzeit

Vom Forchheimer Kellerberg nach Rettern und zurück Ausgangspunkt der rund 11,5 Kilometer langen Wanderung „Wandern, Bier & Brotzeit" ist an der Wandertafel am Parkplatz unterhalb des Forchheimer Kellerberges Mit dem Wegmarkierung „Blauen Senkrechtstrich“ geht es zunächst rechts neben der Straße in Richtung Jägersburg/Rettern. Dann überqueren wir die Straße und gehen an der linken Seite weiter bis zum Waldrand und den Örtlberg-Weihern. Hier finden wir links der Straße einen weiteren...

  • Nürnberg
  • 17.07.15
Die EXPERTEN
2 Bilder

Der Regnitz-Radweg

Genussvoll Radeln zwischen Bamberg und Nürnberg Zwischen den Anhöhen der Fränkischen Schweiz und dem Steigerwald verbindet der Regnitz-Radweg die Städte Bamberg, Forchheim, Erlangen, Fürth und Nürnberg auf zwei parallelen Routen. Während die 85 Kilometer lange Talroute durch Dörfer und Kleinstädte mit fränkischen Fachwerkfassaden führt, orientiert sich die um zehn Kilometer kürzere Kanalroute durchgängig am Verlauf des Main-Donau-Kanals und der Regnitz. Der bis auf einige wenige Steigungen...

  • Nürnberg
  • 17.07.15
Die EXPERTEN
2 Bilder

Kalchreuther Panoramarunde

Nicht nur zur Kirschblüte ein echtes Erlebnis Seit mittlerweile fünf Jahren verfügt Kalchreuth über ein vorzügliches Wanderleitsystem mit acht Übersichtstafeln und 71 Wandertafeln, die an Wegkreuzungen die Orientierung erleichtern. Kalchreuther Gastronomen, hiesige Geldinstitute und Gewerbetreibende sowie der VGN hatten seine Einrichtung unterstützt. Bevor man sich auf einen der vorzüglich ausgeschilderten Wanderwege begibt, lohnt sich aber auch ein Bummel durch Kalchreuth, bei dem es einige...

  • Nürnberg
  • 16.07.15
Die EXPERTEN
3 Bilder

Lebendig und Liebenswert

Ingolstadt – eine Stadt mit vielen Facetten Ingolstadt bietet eine einzigartige Mischung aus Geschichte, Tradition und einem modernen städtischen Flair. Automobile Erlebniswelten, Einkaufsmöglichkeiten der Extra-Klasse und ein vielfältiges kulturelles Angebot garantieren den Besuchern der Stadt einen unvergesslichen Aufenthalt. Zeuge der traditionsreichen Geschichte ist die historische Altstadt mit ihren farbenfrohen Giebelhäusern, ihren Festungsbauten und zahlreichen Sehenswürdigkeiten....

  • Nürnberg
  • 16.07.15
Die EXPERTEN

Der „Gredl-radweg“

Auf der früheren Bahn-Trasse nach Greding Der Gredl-Radweg verläuft auf der Trasse der ehemaligen Lokalbahn von Hilpoltstein über Heideck und Thalmässing nach Greding und führt auf seiner Länge von rund 30 Kilometern durch eine höchst reizvolle und abwechslungsreiche Landschaft. Bei der Fahrt über Höhen und Tiefen bewältigt man zwischen dem niedrigsten Punkt an der Schweizermühle und dem höchsten Punkt, der Wasserscheide zwischen Alfershausen und Steindl, einen Höhenunterschied von 90...

  • Nürnberg
  • 16.07.15
Die EXPERTEN

Archäologischer Wanderweg

Regionale Siedlungsgeschichte entdecken Der Archäologische Wanderweg ist in drei Rundwanderwege untergliedert, die auch kombiniert werden können: Keltenweg Ausgangspunkt: Parkplatz Geschichtsdorf Landersdorf. Länge 5 km. Der Keltenweg bringt Ihnen das Leben in frühkeltischer Zeit näher. Sie besuchen unter anderem die Zentralsiedlung auf der Reuther Platte und das zugehörige Grabhügelfeld bei Landersdorf. Sie erfahren, wie die Eisenverhüttung in keltischer Zeit funktionierte, und...

  • Nürnberg
  • 16.07.15
Die EXPERTEN

Abwechslung garantiert!

Entdecken Sie die Ferienregion Landkreis Roth Einfach die Seele baumeln lassen oder sich im Aktiv-Urlaub auspowern – die Ferienregion zwischen Nürnberg, den Seen des Fränkischen Seenlandes und dem Naturpark Altmühltal lässt keine Wünsche offen, wenn es um Freizeiterlebnisse im und am Wasser geht: Brombachsee, Igelsbachsee und Rothsee sind ideal zum Segeln, Surfen und (Sonnen-) Baden. Über den Regionalbahnhof Allersberg und eine eigene „Rothsee“-Buslinie ist vor allem das...

  • Nürnberg
  • 16.07.15
Die EXPERTEN

Die „Krone des Rangau“

Burg Abenberg lockt mit zwei interessanten Museen Im 11. und 12. Jahrhundert war Burg Abenberg Sitz der gleichnamigen mächtigen Grafen. Nach dem Aussterben der Abenberger um 1200 erbten die Hohenzollern, ihres Zeichens Burggrafen von Nürnberg, das Gebäude. Sie begannen um 1230 mit dem Neubau der heutigen Burg, der bis etwa 1250 dauerte. Später residierten sie allerdings nur selten hier und so verkaufte Konrad der Jüngere Abenberg im Jahr 1296 an den Eichstätter Bischof. 1806 fiel die...

  • Nürnberg
  • 16.07.15
Die EXPERTEN
2 Bilder

Im Tal der Rezat

Wanderung von Neuendettelsau nach Windsbach Vom Bahnhof in Neuendettelsau führt die etwa 13 Kilometer lange Wanderung nach rechts über den Bahnübergang in der Schlauersbacher Straße. Weiter ortsauswärts passieren wir die Lerchengasse, dann die Waldstraße. Danach schwenken wir beim Abzweig in die Falkenstraße schräg nach rechts in den Heuweg ein. Von hier aus folgen wir dem Wegezeichen „Gelber Querstrich“ hinaus aus dem Ort. Wir gehen den Weg weiter hinab ins Tal der Rezat und biegen, nachdem...

  • Nürnberg
  • 16.07.15
Die EXPERTEN
2 Bilder

Der Fünf-Flüsse-Radweg

Die 300 km kann man auch in Etappen zu bewältigen Der „Fünf-Flüsse-Radweg“ führt als rund 300 Kilometer langer Rundweg durch die landschaftlichen Schönheiten des Bayerischen Jura. Er verknüpft dabei die schönsten Abschnitte des Donau- und Altmühltal-Radweges, der Tour de Baroque, des Naab- und Vilstal-Radweges und gilt inzwischen – sowohl bei sportlichen Radfahrern als auch bei gemütlichen Touren-Radlern – als Radwander-Klassiker. Der Streckenverlauf entlang der Flüsse Vils, Naab,...

  • Nürnberg
  • 15.07.15
Die EXPERTEN
2 Bilder

Neuhauser Kapellenwanderweg

Zwei Wanderwege zu den Kapellen rund um Neuhaus Ebenso schlicht, wie schön sind sie – die Kapellen, die in der landschaftlich ungemein reizvollen Umgebung von Markt Neuhaus dazu einladen, innezuhalten und Ruhe zu finden. Die Kapellen, meist in der zweiten Hälfte des 18. bis in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts gebaut, sind Ausdruck einer unverstellten Frömmigkeit und spiegeln die Gemütslage der einfachen Bevölkerung aus der damaligen Zeit wider. Die Kapellen sind Zeugnisse einer Zeit,...

  • Nürnberg
  • 15.07.15
Die EXPERTEN
3 Bilder

Am Fuß der Frankenalb

Schnaittach – mächtige Festung und jüdische Tradition Das vor mehr als tausend Jahren erstmals urkundlich erwähnte Schnaittach liegt – nordöstlich von Nürnberg – unmittelbar am Fuß der Albstufe und wird von der mächtigen Festung Rothenberg überragt. Die Festung Rothenberg, von der aus man einen herrlichen Blick weit hinein in die Frankenalb hat, wurde in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts nach französischem Vorbild erbaut und gilt mit ihren weitverzweigten Kasematten als die größte...

  • Nürnberg
  • 15.07.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Impressum | Datenschutz | Rechtliches | Tipps für Leserreporter
Powered by Gogol Publishing 2002-2020. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul wird mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.