Pflegebedürftigkeit

1 Bild

Pflegeberatung: Information am Telefon und Zuhause am gefragtesten

Anna Schabesberger
Anna Schabesberger | Nürnberg | am 04.11.2016

Pflegebedürftige und ihre Angehörigen lassen sich am liebsten telefonisch oder persönlich Zuhause beraten. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Auswertung der AOK Bayern. Danach haben die 52 Pflegeberaterinnen und Pflegeberater der AOK Bayern im vergangenen Jahr über 25.300 Telefonate geführt. „Nicht nur die direkte Beratung unserer Versicherten fällt darunter, sondern auch die Koordination unterschiedlicher Anbieter wie...

1 Bild

Nachgefragt: Pflegestärkungsgesetz II – was ändert sich?

Anna Schabesberger
Anna Schabesberger | Nürnberg | am 10.10.2016

Nürnberg: AOK Bayern | Interview mit Robert Müller, AOK-Direktor in Mittelfranken Rund 2,8 Millionen Pflegebedürftige in Deutschland erhalten derzeit Leistungen aus der sozialen Pflegeversicherung. Im Bereich der AOK in Mittelfranken sind es aktuell etwa 23.500 AOK-Versicherte. Für sie gilt ab nächstem Jahr das sogenannte Pflegestärkungsgesetz II. Welche Änderungen auf Pflegebedürftige und ihre Angehörigen zukommen und was sie beachten müssen,...

1 Bild

„Wenn Eltern pflegebedürftig werden“

Nürnberg: Haus der Begegnung der Auferstehungskirche Fischbach | Informationsveranstaltung der Ambulanten Dienste der Diakonie Neuendettelsau mit Ihren beiden Diakoniestationen Diakonie NordWest gGmbH Nürnberg und Diakonie Nürnberg-Ost gemeinnützige GmbH. Gott sei Dank werden wir alle älter. Ein Wunschtraum der Menschheit geht damit in Erfüllung. Die Lebenserwartung ist in den vergangenen Jahren gestiegen und steigt weiter. Viele Menschen bleiben aktiv, selbständig und leistungsfähig bis...

2 Bilder

Die „Checkliste Pflegebedürftigkeit“ des Pflegestützpunkts Nürnberg

Die EXPERTEN Redaktion
Die EXPERTEN Redaktion | Nürnberg | am 06.05.2014

Pflegestützpunkt Nürnberg (im Seniorenrathaus), Heilig-Geist-Platz 2, 90403 Nürnberg • www.pflegestuetzpunkt.nuernberg.de Was können Sie im Vorfeld tun? • Überlegen Sie, wie Sie im Pflegefall versorgt werden möchten, notieren Sie Ihre Vorstellungen und tauschen Sie sich mit Angehörigen bzw. Bezugspersonen aus. • Erstellen Sie eine Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung oder Betreuungsverfügung. • Sorgen Sie, wenn...