Unterfranken - Ratgeber

Beiträge zur Rubrik Ratgeber

Autoknacker agieren heutzutage oftmals in der Gemeinschaft professioneller Banden – und haben es meist viel zu einfach. Foto: © Picture-Factory/Fotolia.com

Auto geklaut – was ist zu tun?

(ampnet/mue) - Im Jahr 2015 sind in Deutschland laut Bundeskrimninalamt 19.391 Autos gestohlen worden und damit 4,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor (Zahlen für 2016 lagen bei Redaktionsschluss noch nicht vor). Den entstandenen wirtschaftlichen Schaden gibt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) für 2015 mit rund 291 Millionen Euro an. Bei Diebstahl und Raub eines Fahrzeugs kommt die Teil- oder Vollkaskoversicherung für den entstandenen Schaden auf, darüber muss sich der...

  • Nürnberg
  • 23.02.17
Der Welttag des Hörens will Menschen für eines ihres wichtigsten Sinnesorgane sensibilisieren.

Am 3. März ist wieder der Welttag des Hörens

REGION (pm/vs) - Um Menschen in aller Welt darüber aufzuklären, wie sie ihr Gehör schützen, bewahren und im Bedarfsfall bestmöglich versorgen können, findet jedes Jahr am 3. März der Welttag des Hörens statt. In Deutschland veranstaltet der Bundesverband der Hörgeräte-Industrie (BVHI) den Welttag gemeinsam mit der Weltgesundheitsorganisation, Hörakustikern, Ärzten und zahlreichen weiteren Partnern. Schirmherr ist der Bundesminister für Gesundheit, Hermann Gröhe. Gutes Hören ist wichtig Eine...

  • Nürnberg
  • 21.02.17
BILD: Auto-Medienportal.net/Daimler

Wenn das Auto zugeparkt ist

(ampnet/nic/mue) - Kommt ein Autofahrer zu seinem Fahrzeug und dieses ist zugeparkt, darf er sich nicht zu Ärger bedingten vorschnellen Maßnahmen verleiten lassen, sondern muss mit Augenmaß und vor allem der Rechtslage entsprechend handeln. Wenn der Zugeparkte den Behinderer abschleppen lässt, kann es passieren, dass er für die Abschleppkosten selber aufkommen muss. Denn die Juristen unterscheiden in einem solchen Fall, ob das Zuparken im öffentlichen Verkehrsraum oder auf einem...

  • Nürnberg
  • 16.02.17

,,Marktwächter" mahnen Viagogo ab

Verbraucherzentrale: Ticketbörse mit fragwürdigem Internet-Auftritt und unklaren Preisen REGION (nf/pm) - Die Marktwächterexperten der Verbraucherzentrale Bayern haben die Ticketbörse Viagogo abgemahnt. Die Verbraucherschützer kritisieren vor allem, dass das Unternehmen nicht als Ticketbörse, sondern als offizielles Ticket-Verkaufsportal auftritt. Im Frühwarnnetzwerk des Marktwächters Digitale Welt liegen bereits Verbraucherbeschwerden aus acht Bundesländern vor. Wer über Viagogo...

  • Nürnberg
  • 08.02.17
Anzeige
Anzeige
Anzeige
„Spam, nein danke!“, heißt es ab sofort für die Nutzer der Android-App von „Das Örtliche“.

Lästige Werbeanrufe: Spam-Schutz jetzt auch für App von ,,Das Örtliche"

NÜRNBERG (pm/nf) – „Spam, nein danke!“, heißt es ab sofort für die Nutzer der Android- App von „Das Örtliche“. Möglich wird dies durch eine Kooperation mit der validio GmbH, die Funktionalitäten ihrer Applikation Clever Dialer über ein Software Kit bereitstellt. Thomas Wrobel, Technischer Leiter bei der validio GmbH & Co. KG, erklärt: „Das Örtliche verwendet die bewährte Spam- Erkennung und die Anruferkennung von Clever Dialer.“ Werbeanrufe, Telefon-Terror oder Kostenfallen: damit...

  • Nürnberg
  • 05.02.17
Anzeige
Dort, wo es möglich ist, lässt sich Sturmholz mit dem Harvester am sichersten aufarbeiten.

Nach Sturmtief „Egon“: Sturmholz von Profis aufarbeiten lassen

REGION (pm/nf) - Sturmtief Egon hat in Teilen Deutschlands schwere Waldschäden verursacht. Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) rät betroffenen Waldbesitzern, entwurzelte, abgebrochene und ineinander verkeilte Bäume nicht eigenhändig aufzuarbeiten. Die Beseitigung von Sturmschäden erfordert eine hohe Fachkenntnis und gehört unbedingt in die Hände von Forstprofis. Kreuz und quer sowie ineinander verkeilt liegende, abgebrochene Bäume, aus der Erde gerissene...

  • Nürnberg
  • 20.01.17
Bei der Vorstellung des Gesundheitsreports Bayern 2016 (v.l.) Andreas Haupt, Auszubildende und Mitglied der Generation Z, Mareike Rösler, sowie Prof. Dr. Christian Scholz.

Sind Unternehmer auf die Generation Z vorbereitet?

REGION (pm/vs) - Husten, Schnupfen und Co. haben die Arbeitsunfähigkeitszahlen 2015 in Bayern nach oben getrieben. Auch junge Erwerbstätige zwischen 15 und 19 Jahren sind durchschnittlich mehr als zweimal pro Jahr krankgeschrieben. Hauptursachen sind Bluthochdruck, Rückenschmerzen und Depressionen. Die höchsten Fehlzeiten haben Berufsstarter ohne Schulabschluss. Das zeigt der aktuelle Gesundheitsreport Bayern der BARMER GEK. 4,5 Prozent der Auszubildenden in Bayern haben der Studie zufolge...

  • Nürnberg
  • 13.12.16
Gemäß der ,,EU-Ökodesignrichtlinie" dürfen nur  noch Staubsauger verkauft werden, die maximal 900 Watt Leistung haben.

Ausblick 2017: Das ändert sich für Energieverbraucher

REGION/NÜRNBERG (pm/nf) - Neues Jahr, neue Regeln – auch 2017 ändert sich für Energieverbraucher einiges. Die Energieberatung der Nürnberger Verbraucherzentrale erklärt, was für private Haushalte besonders wichtig - und teurer - wird. Strompreise: Die Ökostrom-Umlage erhöht sich 2017 um 0,53 Cent auf 6,88 Cent pro Kilowattstunde. Auch die Netzentgelte werden deutlich steigen. Zu erwarten ist, dass viele Anbieter die Strompreise anheben. Allerdings sind Verbraucher nicht wehrlos: Die...

  • Nürnberg
  • 09.12.16
Aktuelle Warnmeldung: Bewerbungs-E-Mails greifen Rechner im gesamten Bundesgebiet an.

Vorsicht: Bewerbungs-E-Mails greifen Rechner im gesamten Bundesgebiet an

REGION (nf/ots) - Heute Morgen (6. Dezember 2016) erhielt die Ansbacher Kriminalpolizei Kenntnis über E-Mail-Angriffe am heutigen Tage auf Firmencomputer im gesamten Bundesgebiet. Die Polizei warnt Firmen vor der Öffnung spezieller Dateien. An Firmen im gesamten Bundesgebiet wurden offensichtlich per E-Mail Bewerbungen versandt. An die seriös wirkenden Bewerbungen sind zwei Dateien angehängt. Eine davon ist eine Excel-Datei, welche mit einer Schadsoftware versehen ist. Die Software bewirkt...

  • Nürnberg
  • 06.12.16
Sicherheitshalber sollte man im Winterurlaub immer Schneeketten dabei haben. Foto: ADAC

Winterurlaub: Schneeketten gehören ins Gepäck

(ampnet/mue) - Schneeketten gehören bei der Fahrt in den Winterurlaub mit ins Gepäck – um sie im Ernstfall schnell und problemlos montieren zu können, sollten Autofahrer das Aufziehen vorher üben. Schneeketten müssen immer auf die Räder der Antriebsachse montiert werden; bei Allradfahrzeugen sollten sich Autofahrer nach den Angaben in der Bedienungsanleitung richten. Die Ketten sollten nur auf Winterreifen montiert werden, da Sommerreifen auf der nicht angetriebenen Achse das Fahrzeug unter...

  • Nürnberg
  • 06.12.16
Diakonin Tina Dehm beantwortet ab sofort Fragen zu sozialen Berufen per WhatsApp.

Berufsberatung jetzt auch per WhatsApp

Jugendliche können ihre Fragen zu sozialen Berufen und Ausbildung stellen REGION (pm/nf)- Die Rummelsberger Diakonie bietet ab sofort Berufsberatung auch über den Nachrichtendienst WhatsApp an. Diakonin Tina Dehm, Projektmitarbeiterin Bildung und Entwicklung, beantwortet Fragen zu sozialen Berufen und den Ausbildungsangeboten der Rummelsberger Diakonie. „Zur Lebenswelt der Jugendlichen in Deutschland gehört die Kommunikation per WhatsApp einfach dazu. Damit sie sich möglichst schnell und...

  • Nürnberg
  • 02.12.16
Beim Camping im Schnee gibt es einiges zu beachten. Foto: ADAC

Tipps für Camping im Schnee

(ampnet/mue) - Camping im Schnee hat einen besonderen Reiz. Entscheidend für stressfreien Campingspaß im Winter sind jedoch die Fahrzeugvorbereitung sowie die rechtzeitige Reiseplanung. Als erstes sollten sowohl das Zugfahrzeug, der Anhänger oder das Wohnmobil über Winterreifen verfügen, betont der ADAC. Die Profiltiefe der Reifen (mindestens vier bis fünf Millimeter) sollte auf jeden Fall vorher überprüft werden. Nicht fehlen dürfen die Schneeketten, das Starthilfekabel und das Abschleppseil....

  • Nürnberg
  • 29.11.16

Vorsicht Falle! Falsches Angebot des „Deutschen Pflegekreises“

REGION (pm/nf) – Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) ruft zur Vorsicht auf. Eine Organisation namens „Deutscher Pflegekreis“ versendet aktuell betrügerische Briefe mit fälschlichen Informationen zur Pflegereform und dubiosen Anträgen. Heike Morris, juristische Leiterin der UPD rät dringend davon ab, diese Anträge zu unterzeichnen. Ratsuchende können sich an die Rechtsexperten der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) wenden und werden dort kostenlos, unabhängig...

  • Nürnberg
  • 24.11.16

Sicher durch die kalte Jahreszeit

(ampnet/mue) - Um sicher durch die kalte Jahreszeit zu kommen, sollten Autofahrer ihr Fahrzeug vor dem Wintereinbruch gründlich checken bzw. in einer Fachwerkstatt überprüfen lassen. Dies rät die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ). So sollte möglichst vor dem ersten Schnee die Bremsanlage von einem Fachmann kontrolliert werden, im Zweifelsfall auch auf einem Rollenprüfstand. Wichtig ist auch die Überprüfung der Bremsflüssigkeit auf ihren Wassergehalt. Sonst können auf Bergstrecken...

  • Nürnberg
  • 23.11.16
Einfuhrabgabenfrei sind private Geschenksendungen mit einem Wert unter 45 Euro und kommerzielle Sendungen mit einem Wert unter 22 Euro.

Weihnachtszeit, Päckchenzeit: Wie Ihr Paket durch den Zoll kommt

Wichtige Zusatzinfo der Deutschen Post REGION (nf/ots) - Damit die Pakete und Päckchen aus aller Welt auch zur Weihnachtszeit die Empfänger schnell erreichen, gibt der Zoll Tipps für eine zügige Abfertigung: Eine Postsendung aus einem Nicht-EU-Staat muss grundsätzlich zollamtlich abgefertigt werden. Sendungen, für die keine Abgaben entstehen und die keine Waren enthalten, die Verboten oder Beschränkungen unterliegen, können oftmals direkt an den Empfänger ausgeliefert...

  • Nürnberg
  • 23.11.16

Keine Werbung auf Friedhöfen

REGION (pm/nf) - In einem aktuellen Urteil hat das Landgericht Stade einem Bestatter verboten, mit seinem Logo versehene Grabkreuze auf Friedhöfen aufzustellen. Ein Konkurrent hatte ihn auf Unterlassung verklagt. Das Gericht betonte, Friedhofsbesucher müssten von Werbung verschont bleiben. Der Friedhof als Ort der Trauer und des Gedenkens an Verstorbene genießt besonderen Schutz. Dies umfasst auch das Verbot von Werbung, wie das Landgericht Stade in einem aktuellen Urteil (Aktenzeichen 8 O...

  • Nürnberg
  • 18.11.16
Auch in der kalten Jahreszeit kann man sich rundum wohlfühlen. Foto: ninamalyna/123RF/Lieblingswinter/spp-o

Tipps gegen den Winterblues

(spp-o/mue) - Jetzt ist sie wieder da, die dunkle Jahreszeit. Und mit ihr kommt der so genannte Winterblues. Davon ist schätzungsweise jeder Dritte betroffen: Man ist müde, fühlt sich antriebslos und niedergeschlagen. Heißhungerattacken bringen die Figur aus der Form und häufig macht dazu noch das Immunsystem schlapp. Eine richtige Depression ist der Winterblues nicht. In erster Linie ist der Mangel an Sonnenlicht und Wärme dafür verantwortlich, dass Biorhythmus und Hormonhaushalt...

  • Nürnberg
  • 11.11.16
Jungigel sind im Herbst auf der Suche nach Futter und verschonen dabei auch den Inhalt der Gelben Säcke nicht.

Warnung: Für junge Igel kann der Gelbe Sack zur Todesfalle werden

REGION (pm/vs) - Alle zwei bis vier Wochen türmen sich in den meisten bayerischen Städten und Gemeinden die prall gefüllten gelben Plastikmüllsäcke an den Straßen. Doch für Igel auf Nahrungssuche können sie zur tödlichen Falle werden. „Igel finden gerade jetzt nur noch wenige natürliche Nahrungsquellen“, weiß Martina Gehret, LBV-Beauftragte für das Projekt „Igel in Bayern“. „Deshalb werden sie von den verlockenden Düften des Plastikmülls in den Gelben Säcken wie magisch angezogen und bleiben...

  • Nürnberg
  • 10.11.16
Eine Ausbildung in der Lack- und Druckfarbenindustrie ist abwechslungsreich und bietet glänzende berufliche Perspektiven.

Die vermutliche farbenfroheste Ausbildung der Welt

REGION (akz-o/vs) - Wer Spaß an Farben und ein Faible für Naturwissenschaften und Technik hat und eine Ausbildung sucht, die Sicherheit und glänzende berufliche Perspektiven bietet, sollte sich das Ausbildungsangebot der Unternehmen der Lack- und Druckfarbenindustrie genauer anschauen. Denn eine Ausbildung als Lacklaborant/in, aber auch als Chemikant/in oder Produktionsfachkraft Chemie in der wohl farbenfrohesten Industriebranche ist abwechslungsreich, modern und zukunftsorientiert. „Zudem...

  • Nürnberg
  • 10.11.16
Eine Wohltat beim Spaziergang: Ist der Darm gesund, so freuen sich Herrchen, Frauchen und der Hund.

Arzneihefe hilft dem Darm und dem Immunsystem auf die Sprünge

REGION (pm/vs) - Es gibt Menschen, die werden so gut wie nie krank. Andere fühlen sich nie wirklich gesund. Eventuell liegt der Unterschied im Darm. Immer häufiger weisen Forscher einen Zusammenhang zwischen dem Zustand des Verdauungstrakts und teilweise ernsthaften Erkrankungen nach. Dabei spielt eine spezielle Arzneihefe eine wichtige für die Darmgesundheit. Der Darm beheimatet mehr Bakterien, als die Milchstraße Sterne hat. Diese sogenannte Darmflora entscheidet, wie anfällig wir sind gegen...

  • Nürnberg
  • 19.10.16
Die Mikroplastik-Studie 2016 ergab, dass von der Industrie weiterhin oft Mikroplastikteile  in Kosmetika verwendet werden.

Studie: Mikroplastik in Kosmetik und Duschgels

REGION (pm/nf) - Die Mikroplastik-Studie 2016, die Codecheck in Kooperation mit dem BUND erhoben hat, kommt zu alarmierenden Ergebnissen. Die Untersuchung von 103.000 Produkten hat ergeben, dass Mikroplastik trotz freiwilliger Verzichtserklärung vieler Hersteller weiterhin in Kosmetika eingesetzt wird. Neben Polyethylen finden noch weitere Mikroplastikstoffe breite Anwendung. So enthält beispielweise jedes vierte Duschgel Polyquaternium-7. Elke Röder, Geschäftsführerin des Bundesverband...

  • Nürnberg
  • 19.10.16
Vor Allerheiligen werden viele Gräber herbstlich geschmückt.

Bei der Grabgestaltung hilft der Friedhofsgärtner

REGION (djd/vs) - Ein Spaziergang über den Friedhof im Herbst zeigt eindrucksvoll, wie schön die dunkler werdende Jahreszeit sein kann. Dabei unterstreichen nicht nur die Bäume mit ihren bunt verfärbten Blättern, sondern auch die herbstlich bepflanzten Gräber samt den leuchtenden Grablichtern die Bedeutung des Friedhofs als Ort der Erinnerung. Dort, wo viele Menschen Ruhe und innere Einkehr suchen, bemühen sich Friedhofsgärtner ganz besonders um eine liebevolle Atmosphäre. Dafür sorgen...

  • Nürnberg
  • 14.10.16
Auch im Todesfall heißt es die Nerven behalten und die Beerdigungsformalitäten einem seriösen Bestatter anzuvertrauen.

Eine pietätvolle Bestattung muss nicht teuer sein

REGION (akz-o/vs) - Bestatter sind Experten, wenn es um das Thema Tod geht. Sie übernehmen auf Wunsch alle Aufgaben rund um die Bestattung. Dabei ist Vertrauen wichtig. „Bestatter sind qualifizierte Helfer in einer schwierigen Lebenslage. Dennoch gehen bei diesem Thema viele Menschen auf Distanz. Denn Bestatter konfrontieren die Menschen mit der eigenen Sterblichkeit“, sagt Oliver Wirthmann, Geschäftsführer des Kuratoriums Deutsche Bestattungskultur. „Und damit wollen sich zu Lebzeiten die...

  • Nürnberg
  • 14.10.16
Foto: shutterstock/Juergen Faelchle

Verhalten im Kreisverkehr

(ampnet/mue) - Ein Kreisverkehr verunsichert Autofahrer zum Teil – nach der Straßenverkehrsordnung (StVO) müssen dort jedoch immer Schilder aufgestellt sein. An jeder einzelnen Zufahrt des Kreisverkehrs haben ein Schild, auf dem eine blauer Ronde mit drei sich verfolgenden weißen Pfeilen zu sehen ist, sowie ein „Vorfahrt gewähren“-Schild zu stehen. Darauf weist der Automobilclub von Deutschland (AvD) hin. Sind diese Zeichen nicht vorhanden, handelt es sich um eine normale Kreuzung und es gilt...

  • Nürnberg
  • 13.10.16

Beiträge zu Ratgeber aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.