Ein Stück Asien zurück in Hemhofen

Wann? 28.03.2017

Wo? SpVgg Zeckern e.V., Neue Halle, Blumenstraße 35, 91334 Hemhofen DE
Flyer - Schnuppertrainingstage bei der SpVgg Zeckern
 
In der bunt gemischten Kempo-Gruppe gehen Spaß und Ernsthaftigkeit beim Üben Hand in Hand.
Hemhofen: SpVgg Zeckern e.V., Neue Halle |

Kampfkunst, Selbstverteidigung und Selbstbehauptung - die Spielvereinigung Zeckern e.V. holt ab März wieder ein Karate-Angebot für alle Altersklassen in die Gemeinde.

Nachdem seit der Auflösung der Karateschule für längere Zeit keinen Karate-Unterricht mehr in der Gemeinde Hemhofen gab, gibt es jetzt gute Nachrichten von der Spielvereinigung Zeckern. Mit einer Schnupperwoche startend, gibt es ab März wieder ein Trainingsangebot für Kinder (Do, 15-16 Uhr), Jugendliche (Mi, 15-16 Uhr) und auch Erwachsene (Do, 19:30-21 Uhr). Speziell für Frauen gibt es zudem dienstags, 19:30-21 Uhr eine Selbstverteidigungsgruppe. Los geht es am 28. bis 30. März in der neuen Halle in Hemhofen. Trainiert werden kann barfuß mit Karate-Gi oder normaler Sportkleidung. Das Training ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.
Entgegen dem früheren Kampfsportangebot in Hemhofen liegt der Fokus beim Bushin-Ryu Kempo Karate auf effektiver Selbstverteidigung und gesundheitsorientiertem Training, sodass es auch für Späteinsteiger geeignet ist. Geleitet wird das Training von Janine Böhme, die Anfang des Jahres von Sachsen aus nach Hemhofen gezogen ist. Sie hat den 2. Dan im Karate, ist ausgebildete Trainerin für Selbstverteidigung und Gewaltprävention und hat zudem Lizenzen im Bereich medizinische Fitness und Personal Training. Mit Karate hat sie bereits 2003 begonnen und gibt seit 2009 ihr Wissen und ihre Erfahrungen an andere weiter. „Es ist super zu sehen, wie sich der Einzelne im Laufe der Wochen, Monate und Jahre weiterentwickelt, an Selbstvertrauen, Ausstrahlung und persönlicher Reife gewinnt. Diese Entwicklung als Kampfkunstlehrer mit begleiten und unterstützen zu können, macht es für mich mit zum schönsten Beruf, den ich mir vorstellen kann.“
Nach Bayern hat es Böhme über die Kempo-Karate Gruppe in Erlangen gezogen. Bei dieser trainierte sie in den letzten Jahren mit, wann immer sich die Gelegenheit bot. „Jetzt regulär hier vor Ort zu sein, mittrainieren und auch unterrichten zu können, ist einfach genial!“
Dabei unterscheidet sich das in Erlangen und jetzt auch in Hemhofen unterrichtete Karate teils sehr deutlich von den wesentlich verbreiteteren Kampfsportschulen. Der Fokus liegt auf der individuellen Zielförderung, die bei jedem anders aussehen kann und auch nicht unbedingt etwas mit dem Stil oder Karate zu tun haben muss. Einige wollen sich selbst schützen oder zivilcouragiert handeln können. Für andere ist es entscheidend, Selbstbewusstsein und Durchsetzungsstärke zu erlangen, um beispielsweise bei Diskussionen nicht mehr so schnell einzuknicken. Auch die Suchenden, die zuvor bereits unterschiedliche Kampfkünste probiert haben, sich aber nirgends so richtig aufgehoben und auf ihrem Weg begleitet gefühlt haben, werden bei der Kempo-Gruppe fündig.
"Das Training hat mir ab der ersten Stunde super gefallen. Die Leute aus der Gruppe sind alle sehr aufgeschlossenen. Weil hier der Wettkampf nicht im Vordergrund steht, ist das Training entspannt und jeder kann seinen eigenen Zielen nachgehen. Neben den stimmigen Anwendung gefällt mir, dass die Kampfkunst ihren traditionellen Werten treu bleibt und gleichzeitig offen gegenüber anderen Stilrichtungen ist", erklärt Philipp Urban, der über viele Jahre bei der Karateschule Ebru und Ismael in Hemhofen trainierte und seit letztem Jahr Teil der Erlanger Bushin-Ryu Kempo Gruppe ist.
Die Informationen zu allen anstehenden Kursen und Schnuppertrainingsangeboten gibt es unter www.ffL-training.com/kempo sowie auf den Internetseiten der SpVgg Zeckern und des FSV Erlangen-Bruck.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.