20 Wanderrouten auf der Goldenen Straße: Der Königsweg von Nürnberg nach Prag

Wann? 31.05.2017 19:30 Uhr

Wo? Kulturscheune der Altstadtfreunde, Zirkelschmiedsgasse 30, 90402 Nürnberg DE
Im Ars Vivendi Verlag ist der Freizeitführer ,,Die Goldene Straße" von Martin Droschke und Rainer J. Christoph erschienen. (Foto: Cover/ars vivendi)
 
Im Ars Vivendi Verlag ist der Freizeitführer ,,Die Goldene Straße" von Martin Droschke und Rainer J. Christoph erschienen. (Foto: Cover/ars vivendi)
Nürnberg: Kulturscheune der Altstadtfreunde | In elfeinhalb Tagesausflügen für Auto und Zug oder 20 Wandertouren machen die Autoren Martin Droschke und Rainer Christoph den Geheimtipp zwischen Pegnitz und Moldau bezwingbar – und geben dabei persönliche Tipps zu Anfahrt, Übernachtungsmöglichkeiten und Wirtshauskultur, Naturbeschaffenheit, kulturellen Schätzen und regionalen Köstlichkeiten.

NÜRNBERG (nf) - Von Nürnberg über Lauf, Hersbruck, Weiden, Bärnau, Pilsen bis nach Prag: 300 Kilometer lang ist der uralte Handelsweg von Franken nach Tschechien, den Karl IV. 1367, vor genau 650 Jahren also, als offizielle kaiserliche Reiseroute festgelegt hat. Heute besticht die ,,Goldene Straße" nicht nur mit ihrer Geschichtsträchtigkeit, sondern vor allem mit ihren urwüchsigen Landschaften, dem pittoresken Charme der vielen Kleinstädte und der Garantie auf Abenteuer fernab von Touristenströmen.

Ein Ausfug auf dieser sogenannten Goldenen Straße lohnt sich nicht nur aus historischen Gründen – auch die Route selbst bezaubert. Für solch spannende und dennoch einfach durchzuführende Expeditionen liefern die Autoren dieses Buches die beste Vorlage. Sie geben persönliche Tipps zu Anfahrt, machen Lust auf Natur, kulturelle Schätze, kulinarische Köstlichkeiten und informieren auch über historische und thematische Besonderheiten wie Knopfherstellung, Krippenbau und Bierbrauen.

Geschichte

Der Name der ,,Goldenen Straße" geht auf die Zeit Karls IV. und damit auf das 14. Jahrhundert zurück. Der deutsche Kaiser, der zugleich König von Böhmen war, residierte in Prag, musste aber regelmäßig in Nürnberg, der Stadt der Reichstage, präsent sein. Damit er schnell, bequem und sicher zwischen beiden Städten hin- und herreisen konnte, schuf er eine Landbrücke – brachte ein Territorium in seinen Besitz, das bis vor die Tore Nürnbergs reichte. Am 1. Januar 1367 legte er den Wegverlauf in einer Urkunde fest – als Abschnitt der via regia, des paneuropäischen Königswegs, der in Breslau begann und über Prag nach Nürnberg und von dort aus weiter über Frankfurt bis nach Trier und nach Luxemburg führte.

Die Autoren

Martin Droschke, geboren 1972 in Augsburg, war lange als freier Kulturjournalist tätig, bevor er sich in der Werbebranche selbständig gemacht hat. Bei ars vivendi sind von ihm bisher erschienen: der Reiseführer Bierland Pilsen (2015, zusammen mit Elmar Tannert) und der Craft-Beer-Führer Franken (2016, zusammen mit Norbert Krines).

Rainer J. Christoph, 1946 in Weiden i. d. OPf. geboren, war früher Schulleiter und mitverantwortlich für die Gründung des Förderkreises C-CZ Schulen, welcher 2009 in den Förderverein Goldene Straße umgewandelt wurde; bis heute ist er dessen erster Vorsitzender. Er ist Initiator und Mitherausgeber zahlloser Buchveröffentlichungen und hat u.a. den ,,Brückenbauerpreis" des Bayerisch-Böhmischen Kulturzentrums Schönsee sowie den ,,Kulturpreis des Bezirks Oberpfalz" für grenzüberschreitende Kulturarbeit erhalten.

Buchpräsentation am 31. Mai:

Am Mittwoch, 31. Mai, 19.30 Uhr, präsentieren Martin Droschke und Rainer Christoph ihren neuen Ausflugsverführer in der Kulturscheune der Altstadtfreunde in Nürnberg. Der Eintritt kostet 5 Euro inkl. einem Glas Wein. Kartenvorverkauf über www.reservix.de oder per Telefon 09103/7192999 bzw. E-Mail an veranstaltungen@arsvivendiverlag.de

Die Goldene Straße
Freizeitführer Klappenbroschur
208 Seiten
ISBN 978-3-86913-736-0
15,90 Euro
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.