Auf dem Nürnberger Hauptmarkt: Weitsprung-Titelkampf in der City

Wann? 24.07.2015 18:30 Uhr

Wo? Hauptmarkt, Nürnberg DE
Weitsprung mit Malaika Mihambo. (Foto: DLV/Handelmann)
Nürnberg: Hauptmarkt | NÜRNBERG (pm/nf) - Der Reihe der außergewöhnlichen Veranstaltungen auf dem Nürnberger Hauptmarkt wird am 24. Juli eine weitere hinzugefügt: Am Freitagabend vor den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften (25./26. Juli im Grundig-Stadion) werden zwei der 42 Meistertitel in einem ganz besonderen Ambiente auf dem Hauptplatz in der City vergeben. Die Deutschen Meister im Weitsprung der Männer und der Frauen werden in der eigens dafür aufgebauten Clubers.net-Arena auf dem Hauptmarkt ermittelt.

Bei der Deutschen Leichtathletik-Meisterschaft 2014 in Ulm konnten die Veranstalter einen Volltreffer landen, als sie das Kugelstoßen schon am Freitagabend auf dem Platz vor dem Ulmer Münster stattfinden ließen. Athleten und Zuschauer waren begeistert und bei Nürnberg als Ausrichter der DM 2015 das Interesse geweckt, etwas Ähnliches anzubieten.

Das, was Ende Juli auf dem Hauptmarkt entsteht und durchgeführt wird, ist einmalig: Es werden zwei temporäre Stahlrohr-Tribünen für zusammen 4.000 Zuschauer errichtet. Zwischen diesen Zuschauerblöcken wird ein Steg mit Laufbahnbelag aufgebaut, der in einer Weitsprung-Grube endet. Auf dieser Anlage ermitteln die besten deutschen Weitspringerinnen und Weitspringer ihre Deutschen Meister 2015. In der Frauen-Konkurrenz haben gleich mehrere Springerinnen reelle Chancen, die Qualifikationsnorm für die Weltmeisterschaften im August in Peking zu schaffen. Dazu ist ein Satz von 6,70 Metern gefordert, den etwa die Vize-Hallen-Europameisterin Sosthene Moguenara schaffen kann. Im Männer-Wettbewerb gilt es, 8,15 Meter zu übertreffen, wenn der Europameister von 2012 Sebastian Bayer und seine Konkurrenten auf dem Hauptmarkt antreten.

Von der Veranstaltung in der Nürnberger City erhoffen sich die Veranstalter einen Werbeeffekt für die Leichtathletik allgemein und besonders für die folgende DM im Grundig-Stadion. Um möglichst viele Sportfans zu begeistern wird auf das Kassieren von Eintritt verzichtet. Wer zur Öffnung der Clubers.net-Arena zur Stelle ist, bekommt die besten Plätze direkt an der Weitsprung-Anlage. Diejenigen, die keinen der 4.000 Sitzplätze bekommen, können das Geschehen auf einer großen Videotafel verfolgen.
Voraussichtlicher Zeitplan: Damen Weitsprung ab 18.30 Uhr, Herren Weitsprung ab 20.05 Uhr.
www.leichtathletik.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.