Autorenlesung "Annas Schwester"

Wann? 19.02.2017 15:00 Uhr

Wo? Ev. Kirche St. Jobst, Sulzbacher Str., Nürnberg DE
Ute Mischke an der Zither (Foto: St. Jobst)
Nürnberg: Ev. Kirche St. Jobst | St. Jobst (li) Wir laden herzlich ein zu einer ganz besonderen Autoren-Lesung am Sonntag, den 19. Februar 2017 um 15 Uhr in den Gemeindesaal des Gemeindehauses St. Jobst. Ingrid und Walter Lassauer lesen aus ihrem Buch „Annas Schwester“. Die Behringersdorfer Zitherspielerin Ute Mischke wird die Lesung musikalisch begleiten. In der Pause ist Gelegenheit bei Kaffee und Kuchen miteinander und mit den Autoren ins Gespräch zu kommen.

Auf einem Einödhof am Inn stirbt die junge Bäuerin Anna fünf Tage nach der Geburt ihres zehnten Kindes an Auszehrung und Kindsbettfieber. Ihre kleine Tochter Elisabeth überlebt. Der historische Roman „Annas Schwester“ erzählt das Schicksal dieser und einer zweiten altbayerischer Bauernfamilie im ausgehenden 19. Jahrhundert. Vieles davon ist auch heute noch relevant. Das Ehepaar Lassauer bietet uns durch tiefgreifende und sorgfältige Recherche eine authentische Sicht auf diese Zeit der Industrialisierung in Bayern. Der Bayerische Rundfunk widmete dem Debut-Roman des gebürtigen Rothenburgers bereits eine einstündige Sendung und würdigte das Werk!

Der Eintritt für die Lesung ist frei, die Autoren und die Musikerin bitten aber um Spenden zugunsten der Flüchtlingsarbeit in der Gemeinde St. Jobst.



Bei Rückfragen steht Ihnen Pfrin Silvia Jühne gerne zur Verfügung, Tel.: 0911-959800 oder per Mail: silvia.juehne@online.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.