Leila Pfister singt Liedgut der Spätromantik

Wann? 25.01.2015 19:30 Uhr

Wo? Hirsvogelsaal, Treibberg 6, 90403 Nürnberg DE
Die Mezzosopranistin Leila Pfister. (Foto: oh/Stadt Nürnberg/Ludwig Olah)
Nürnberg: Hirsvogelsaal | NÜRNBERG (pm/nf) - Mezzosopranistin Leila Pfister taucht mit Liedern von Robert Schumann, Ludwig Thuille und anderen in die Schwerblütigkeit des romantischen Liedguts ein und wird dabei von Rita Kaufmann am Flügel begleitet. Das Konzert der Reihe „LiedGut“ beginnt am Sonntag, 25. Januar 2015, um 19.30 Uhr im Hirsvogelsaal des Museums Tucherschloss, Treibberg 6.

Schumanns Lieder entspringen ganz und gar dem Geist der Romantik. Seine Auflehnung gegen den Rationalismus ist immer auch Flucht in die „Welt zwischen Traum und Tod“. Schumanns Werken zur Seite stellt Leila Pfister Lieder aus dem Schaffen von Komponisten wie Ludwig Thuille, dessen Repertoire vor allem durch seine Kammermusik bekannt ist. Leila Pfister hat sich dem Nürnberger Publikum in den vergangenen Jahren als wandelbare, intensive Sängerin präsentiert: ob als Hedwige in „Guillaume Tell“, als Öffentliche Meinung in „Orpheus in der Unterwelt“ oder zuletzt als Erda in „Das Rheingold“ und Waltraute in „Die Walküre“.

Die Reihe „LiedGut“ gibt es bereits seit vier Jahren am Staatstheater Nürnberg. An mittlerweile 20 Abenden haben die Sängerinnen und Sänger das Publikum mit individuellen Liedprogrammen für sich erobert. Neben dem Gluck-Saal im Opernhaus bietet nun auch der Hirsvogelsaal als neuer Veranstaltungsort eine ansprechende Kulisse der Reihe.
Der Eintritt kostet inklusive Vorverkaufsgebühr 8,80 Euro, Schüler, Studenten und Schwerbehinderte zahlen 7 Euro, Kinder bis 14 Jahre 4,40 Euro. Karten sind an den üblichen Theaterkassen in Opern- und Schauspielhaus sowie ab 18.30 Uhr an der Abendkasse erhältlich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.