Poetisches Theater im Fembo-Haus

Wann? 30.10.2016 16:00 Uhr

Wo? Fembohaus, Burgstraße 15, 90403 Nürnberg DE
Das Ensemble des Poetischen Theaters im Fembo-Haus. (Foto: Roland Merbig)
Nürnberg: Fembohaus | NÜRNBERG (pm/nf) - In ihrem neuen Stück „Heimat und andere Déjà-vus“ beschäftigen sich die Bühnenpoeten des Projekts „Mus[e]en-Lesung“ mit dem Begriff „Heimat“ und den unterschiedlichen Vorstellungen des Begriffs. Die Aufführungen des Poetischen Theaters sind am 30. Oktober sowie 13. und 27. November 2016, jeweils um 16 Uhr im Stadtmuseum im Fembo-Haus, Burgstraße 15, zu sehen.

Sechs heimatlose Personen unterschiedlicher Herkunft tragen sich mit dem Gedanken, im Stadtmuseum eine Wohngemeinschaft zu gründen. Die Schikanen des Hausverwalters und die unterschiedliche historische Herkunft der Figuren führen sehr bald zu Reibereien, aber auch zu dem ein oder anderen Déjà-vu-Erlebnis. Werden sie am Ende ein Zuhause finden oder nur eine vorübergehende Bleibe?

Mitglieder des Autorentheaters sind: Michael Lösel, Susanne Rudloff, Holger Trautmann, Bettina von Minnigerode, Vincent E. Noel, Djamila Nour, Günter Körner; Regie: Elisabeth Trautmann.

Die Teilnahme ist im Museumseintritt von 5 Euro, ermäßigt 3 Euro, bereits inbegriffen. Die Teilnehmerzahl ist auf 35 Personen begrenzt, daher wird die Voranmeldung unter Telefon 09 11 / 8 91 70 89 empfohlen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.