Kultur am Dachsberg

Wann? 17.02.2017 20:00 Uhr

Wo? Blindeninstitutsstiftung, Am Dachsberg, 90607 Rückersdorf DE
Rückersdorf: Blindeninstitutsstiftung | Rückersdorf (li) Rudi Lacher, Organisator der Reihe "Kultur am Dachsberg" und Mechthild Gahbler, Leiterin der Blindeninstitutsstiftung, laden ein:

"Liebe Freunde von Kunst und Kultur am Dachsberg,

mit einem umfangreichen und anspruchsvollen Programm laden wir auch in diesem Jahr zu uns auf den Dachsberg nach Rückersdorf ein. Sechs Veranstaltungen jeweils mit Vernissage und Konzert bringen renommierte Künstler aus der Region in das Blindeninstitut. Ein Höhepunkt ist sicher die Dada-Soirée mit Florian Kaplick. Dada hat die Kunstwelt radikal verändert und prägt sie bis heute. Dada ist die totale Negation und stellt alles Konventionelle in Frage. Die Performance von Florian Kaplick verspricht amüsante Unterhaltung auf höchstem Niveau.
Dass die Veranstaltungsreihe auch bei Künstlern hohe Anerkennung genießt, zeigen die Ausstellungen von Peter Angermann und Ottmar Hörl. Ottmar Hörl ist mit seiner Installation "Das Große Hasenstück" unvergessen. Mit 7000 Dürerhasen verwandelte er den Nürnberger Hauptmarkt zum Jubiläum des berühmten Aquarells in einen kommunikativen Kunstschauplatz. Hörls Werkreihe verschiedener "Weltanschauungsmodelle" wird im Sommer den Dachsberg verwandeln.
Alle Termine und eine ausführliche Beschreibung der Veranstaltungen finden Sie im angefügten Jahresprogramm oder unter www.kunstkultur-dachsberg.de."

Der erste Abend im neuen Jahr: 17. Februar, 19 Uhr Einlass, 19.30 Uhr Vernissage, 20 Uhr Konzert

Gerhardt Rießbeck - Ausstellung

Innen und Außen
Seine Gemälde entstehen in langen Prozessen. Sie sind in der
Regel gegenständlich und bilden Landschaften, nicht aber die
Realität ab. Die Inspiration für seine Bilder findet Gerhard Rießbeck
auf langen, mühsamen Reisen, die ihn stets in die eiskalten,
unwirtlichen Gefilde des Nordens führen. So nahm er 2001 und
2005 als „Expeditionsmaler“ an Fahrten des Forschungsschiffes
Polarstern in die Arktis und Antarktis teil. Skizzenbuch und gespeichertes
sinnliches Naturerlebnis
bilden nach der Rückkehr
die Grundlage für die Arbeit auf
der Leinwand. Harmonisch fügen
sich die farbenfrohen Behausungen,
die ohne jeden Bezug
zur Landschaft der Fantasie
des Künstlers entsprungen sind,
in die eisigen Welten ein.

Dieter Köhnlein und Uwe Kropinski - Konzert

Scratching The Silence

Die Besetzung ist eher ungewöhnlich, das Ergebnis ist verblüffend.
Hier treffen zwei Individualisten mit hoher Musikalität
und ausgefeilter Technik aufeinander, denen die Spielfreude
auch nach 30 Jahren gemeinsamen Musizierens nicht verloren
gegangen ist. Über ihre vierte CD mit
Eigenkompositionen, die sie auch auf dem
Dachsberg spielen werden, schreibt die
Fachpresse: „Scratching The Silence“ ist
eine musikalische Perle, ein Meisterwerk,
ein absoluter Hochgenuss – verspielt und
ernsthaft, leichtfüßig und tiefgründig, voller
Ideen und spielerisch hervorragend.“ – Dieter
Köhnlein: Klavier, Uwe Kropinski: Gitarre
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.