25 Jahre Kulturfabrik Roth: Beau Pluto präsentiert Juwelen der Klassik

Wann? 05.05.2017 20:00 Uhr

Wo? Kulturfabrik, Stieberstraße 7, 91154 Roth DE
Roth: Kulturfabrik |

ROTH (pm/vs) - Die Klassik hat ein neues Gesicht, und es kommt aus Roth: Beau Pluto.


So nennt sich der junge, international ausgezeichnete Rother Pianist, der am Freitag, 5. Mai 2017, im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der Kulturfabrik im mittelfränkischen Roth sein erstes Album „The Liberation“ präsentiert. Beginn ist um 20 Uhr.
Auch, wenn das Pressefoto den Anschein erweckt, es handle sich um um ein Zwillingspaar, es ist eine Montage von Beau Pluto in zwei verschiedenen Perspektiven. Der gebürtige Rother spielte bereits als junges herausragendes Talent auf internationalen Bühnen vor großem Publikum. Als Beau Pluto ist er nun auch wieder solo am Flügel in der Kulturfabrik zu erleben. Der Eintritt zu seinem Klavierkonzert ist frei.
Es sei ihm eine Herzensangelegenheit zum Jubiläum der Kulturfabrik zu spielen, sagt Beau Pluto, denn hier trat er mit acht Jahren zum ersten Mal auf und wurde von der Presse als „kleiner Mozart“ gefeiert. Jetzt ist er erwachsen, hat wichtige nationale und internationale Wettbewerbe gewonnen, studierte bei Professoren aus München und London, bestand 2013 die Aufnahmeprüfungen für die Royal Academy als auch für die Guildhall School of Music and Drama und brachte mit Chopins „Fantaisie Impromtu“ seine erste Single heraus.
„The Liberation“ heißt sein erstes Album, das er in London aufgenommen hat und das Anfang Mai 2017 erscheint. Es steht ganz im Zeichen der Freiheit und zeigt neue Facetten der klassischen Musik. Beau Pluto wird zum Erzähler und nimmt den Zuhörer mit auf eine Reise, die viele persönliche Elemente enthält und gleichzeitig eine Einladung ist, sich seiner eigenen Vergangenheit zu stellen. Das Album enthält sorgsam ausgewählte Juwelen der Klassik, darunter Bach, Rachmaninoff, Chopin und Beethoven, und wird sicherlich Klassikliebhabern als auch Klassik-Neulingen gefallen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.