Landkreis Roth zeichnet seine Sportasse aus

Wann? 10.01.2014 19:00 Uhr

Wo? Anton-Seitz-Schule, Peter-Henlein-Straße 1, 91154 Roth DE
Sebastian Spörl und Kristina Rodionova sind nicht nur ein buchstäblich ausgezeichnetes Standard-Tanzpaar. Die beiden, die für die „Sportler des Jahres-Wahl“ nominiert sind, werden bei der Sportlerehrung auftreten und eine sehenswerte Kostprobe ihres Könnens geben. Archivfoto: rhv/A.Ammer (Foto: rhv/A.Ammer)
Roth: Anton-Seitz-Schule |

ROTH (pm/vs) – Alles – nur nicht aufgeben. Ob auf der Laufbahn, in der Halle, auf der Wettkampfmatte oder im Schießstand. Das ist das Motto der Athletinnen und Athleten, die bei der Sportlerehrung des Landkreises im Rampenlicht stehen. Darum gehören sie zu den Erfolgreichsten der Landkreis-Sportlerszene. Weil sie, so unterschiedlich ihr sportlicher Fokus auch ist, am besten die Kombination aus Talent, Trainingsfleiß, Durchhaltewille, Ehrgeiz und Nervenstärke beherrschen. Ihre herausragenden Leistungen stehen im Mittelpunkt der großen Landkreisveranstaltung am Freitag, 10. Januar, ab 19 Uhr in der Turnhalle an der Nürnberger Straße in Roth.

Über 500 Sportlerinnen und Sportler, Kinder genauso wie echte „alte Hasen“ der Sportlerszene, werden bei dieser 34. Auflage ausgezeichnet – darunter auch die Sportler/die Sportlerin/die Mannschaft des Jahres, deren Wahl noch bis zum Donnerstag, 9. Januar, läuft (mehr dazu im Internet unter:www.landratsamt-roth.de/sport)

Weil sich über Sport zwar hervorragend diskutieren und reden lässt, letztlich aber doch gezeigte Leistungen entscheidend sind, spielt (natürlich) der Sport an diesem Abend ebenfalls eine wichtige Rolle. Gleichermaßen sehenswert wie unterhaltsam sorgen heuer so viele Gruppierungen wie selten zuvor für optische Höhepunkte.

Optische Höhepunkte

Elegant und temperamentvoll, originell und witzig, zum Lachen und zum Staunen, akrobatisch und flott – das ist es, was das Rahmenprogramm ausmacht. Und: es ist von und für alle Altersgruppen etwas dabei.
Den Auftakt dürfen die Jüngsten machen: die Dance Company Kids der DJK Abenberg eröffnen den Entertainment-Teil. Keine Unbekannten mehr sind Sebastian Spörl und Kristina Rodionova. Das Standard-Tanzpaar hat bereits bei der Sportlerehrung im Januar 2013 mit seiner Darbietung begeistert und gehört heuer zu den Nominierten bei der Wahl der Sportler des Jahres.
Turnen mit Pep ist bei den Turnerinnen und Turnern vom TSV Georgensgmünd angesagt. „Dirty Dancing“ ist das Motto der Turnerinnen-Frauengruppe des TV Hilpoltstein. Körperbeherr-schung pur auf zwei Rädern hat das Kunstradfahrer-Team des TSV Bernlohe im Gepäck; und wenn Anita Grabendörfer mit ihrer Allersberger Trainingsgruppe Smovey Vibroswing demonstriert, dürfte das sogar für so manchen versierten Sportbeobachter neu sein.
Ihrem Namen mehr als gerecht wird die siebte Formation, die mit von der Partie ist – die Sportakrobatikgruppe des TSV Weißenburg.

Spiegel der sportlichen Vielfalt

Ganz klar – bei diesem Abend geht es zwischendrin ganz schön rund, wenn insgesamt 560 Einzel- und Mannschaftssportler aus 32 verschiedenen Sportarten mit Urkunden und Medaillen bedacht werden.
Ausgezeichnet werden Athletinnen und Athleten, bzw. Teams, die im Zeitraum zwischen November 2012 und Oktober 2013 ihre herausragenden Erfolge eingefahren haben. Außerdem wird Landrat Herbert Eckstein die Sportler, die Sportlerin und die Mannschaften des Jahres 2013 ehren.

Abstimmung noch offen

Wer dies sein wird, steht erst kurz vor der Landkreis-Ehrung fest. Denn noch bis Donnerstag, 9. Januar, kann, darf und soll die Landkreis-Sportlerfamilie darüber abstimmen (die Wahlberechtigten sind bereits entsprechend informiert).
Bei den Sportlerinnen sind nominiert:

Sabine Maußner (RC Otter Creek Ranch), Christine Ramsauer (LAC Quelle Fürth), Verena Schmid (SV Höbing), Milena Slupina (TSV Bernlohe), Alena Weidlich (Buchnesia 1954).

Die nominierten Sportler sind: Kurt Einsiedel (Radlerclub Wendelstein), Alexander Flemming (TV 1879 Hilpoltstein), Lasse Ibert (Radlerclub Wendelstein), Sebastian Pfahler (TSV Röttenbach), Sebastian Reinwand (Team Memmert/TSG 08 Roth).

Die Nominierten unter den Damenmannschaften:
Kunstradmannschaft TSV Bernlohe, TGM-Mannschaft TV 1879 Hilpoltstein, Luftgewehr-Mannschaft SV Höbing I, 1. Frauen-Fußballmannschaft SV Leerstetten 1960, Damen-Triathlon-Mannschaft La Carrera TriTeam Rothsee 09.

Die nominierten Herrenmannschaften sind: Basketball-Mannschaft Auhof, 2. Tischtennis-Jungenmannschaft TV 1879 Hilpoltstein, Sebastian Spörl – Kristina Rodionova (TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg), U 14-Basketballmannschaft SpVgg Roth, Seniorenmannschaft SG 1899 Wendelstein.

Nach dem offiziellen Teil geht es zum Abschluss des Abends in der Disziplin „Unterhaltung“ in die zweite Runde – dann nämlich, wenn der Landkreis seine Gäste sozusagen zum „Sportlerfamilien-Plausch“ zu einem Imbiss unter dem Motto „Original-regional“ einlädt.

Organisatorisches

Um den Ablauf der Ehrung vorbereiten zu können, werden die zu ehrenden Sportlerinnen und Sportler, die nicht an der Ehrung teilnehmen können, gebeten, dies dem Landratsamt Roth bis spätestens Freitag, 10. Januar 2014, 12 Uhr, unter Telefon (09171) 81347, oder danach bis zum Beginn der Veranstaltung unter Telefon (0160) 93449232 mitzuteilen.
Da im unmittelbaren Umfeld der Halle nur begrenzt Parkplätze zur Verfügung stehen, werden die Gäste geben, rechtzeitig zu kommen, um eventuell auch einige wenige Minuten Fußweg in Kauf zu nehmen. Denn weitere Parkplätze stehen im Bereich des Nordrings vor der Bäckerei Schwab, auf dem gegenüberliegenden Gelände der Werkstatt der Lebenshilfe sowie beim neuen Friedhof zur Verfügung.
Die Halle selbst wird pünktlich um 18.30 Uhr geöffnet. Das Organisationsteam bittet um Verständnis, dass eine frühere Öffnungszeit nicht möglich ist, nachdem bis zuletzt die Vorbereitungen laufen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.