In Fürth läuft es richtig gut - Stadtwaldlauf am kommenden Samstag

Alle Jahre wieder: Weit mehr als 1000 Läuferinnen und Läufer nehmen jedes Jahr am Fürthlauf teil, dessen Streckenführung direkt durch die Innen- und Altstadt geht. Foto: Ebersberger

FÜRTH - (web) Joggen, Laufen, Walken: Egal, wie man es nennen möchte. Egal, was jeder einzelne bevorzugt. Bewegung ist gesund und Laufveranstaltungen haben auch in diesem Jahr Hochkonjunktur in Fürth. Am Samstag, 8. April, steht der Stadtwaldlauf auf dem Plan.

Der Bewegungsdrang in der Kleeblattsatdt scheint ungebrochen, was die Fülle an Veranstaltungen und deren steigende Teilnehmerzahlen Jahr für Jahr deutlich macht. Dabei geht es jedoch bei den meisten Läufen keineswegs rein um den Wettkampf oder den Kampf gegen die Zeit. Es sind vielmehr der Spaß am Laufen und das gemeinsame Sporterlebnis, das viele antreibt. Und längst haben sich die Kinder- und gar Babyläufe etabliert. Laufen ist ein Familienerlebnis geworden.
Und so stehen auch am 8. April beim 14. Stadtwaldlauf neben dem Zehn-Kilometer-Lauf und dem Halbmarathon Bambini- und Kinderläufe zwischen 400 Metern und drei Kilometern auf dem Programm. Start und Ziel ist beim TV Fürth 1860, los geht es um 11 Uhr, der Hauptlauf (10 km) startet um 13.20 Uhr.
Generationenübergreifend präsentiert sich auch der von Kastners SportTreff veranstaltete Fürthlauf, der in diesem Jahr am 14. Mai (Muttertag) in seine 15. Runde geht. Ein fünf Kilometer langer Kurs führt durch die Innen- und Altstadt, (Nordic) Walker sind dabei ebenso willkommen. Hier zählt das olympische Motto „Dabei sein ist alles“. Start und Ziel ist an der Freiheit, dort werden auch die Kinderläufe gestartet. Ein buntes Programm mit viel Musik, Stelzenläufern und dem Kinderclown Geraldino als Einheizer rundet den Familientag ab.
Etwas größer dimensioniert ist der Metropolmarathon am 24. un 25. Juni. Neben den vielen Hobbyläufern gehen hier auch die echten Sportasse auf die Strecke und jagen ihre Bestzeiten. Dennoch gehört ein Unterhaltungsprogramm mit Musik und Anfeuerungsgruppen auf der Strecke dazu. Müßig zu erwähnen: Auch hier steigt die Teilnehmerzahl bei den Kinderläufen an.
Ganz unter sich sind Kinder und Jugendliche beim Fürther Schülertriathon am 12. Juli am Scherbsgrabenbad.
Ein Laufvernügen der ganz anderen Art vermittelt der Gourmetlauf durch den Fürther Stadtwald am 22. Juli. Hier darf unterwegs auch richtig geschlemmt werden.
Ein Klassiker ist und bleibt der Kärwalauf, auch wenn die ganz großen Namen wie in den Anfangsjahren fehlen. Am 8. Oktober steht die bereits 43. Auflage auf dem Programm.
Bleibt noch der Fürther Firmenlauf am 13. September zu erwähnen. Und auch die Bayerischen Straßenlaufmeisterschaften am 22. Juli.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.