Beatles spielen im Rundfunkmuseum groß auf

Karin Falkenberg, Walter Popp, Brigitte Zeder und Fürths Kulturreferentin Elisabeth Reichert (v.li.n.re.) eröffneten die Beatles-Ausstellung. Foto: Ebersberger

Neue Dauerausstellung mit Röhren-Musikbox eröffnet

FÜRTH - Lebensgroße Starschnitte, zahlreiche Singles und Langspielplatten (LP) sowie etliche Bücher erinnern in einer neuen Dauerausstellung im Rundfunkmuseum an die „Fab Four“.


Klein und kuschelig ist der Ausstellungsraum auf Ebene 4 gestaltet, doch er ist vollgepackt mit Pop- und Rockgeschichte. Dafür sorgt nicht zuletzt „Rock-Ola 443“, eine originale Musikbox, wie sie zur Zeit der Beatles in fast jeder Gaststätte stand. Stammgäste mussten damals gar nicht mehr auf die Liste mit den einzelnen Titel schauen, sie wussten die Nummer- und Buchstabenkombination auswendig. Und wenn nicht, dann schrie irgendeiner: „Drigg amol J 7“. 
Wählt man auf der Musikbox im Ausstellungsraum diese Kombination (kostenlos), erklingt „Get back“. Dabei dürfen sich Puristen auf echten, authentischen Röhrenklang statt kalter digitaler Technik freuen. Insgesamt sind 50 Singles - jeweils mit A- und B-Seite - in der Musikbox zu finden. Während man in bequemen 60er-Jahre-Sesseln Klassikern wie „Penny Lane“, „Yellow Submarine“ oder „She loves you“ lauscht, kann man in rund 50 Büchern und Bildbänden über die Beatles schmöckern.
Hauptverantwortlich für die Ausstellung ist der Beatlesfan und -experte Walter Popp. Zusammen mit Brigitte Zeder, Robert Vogel und der kommissarischen Museumsleiterin Karin Falkenberg hat der 57-Jährige die Ausstellung konzipiert. Dabei verweist Popp auch auf die Besonderheit der kleinen schwarzen Scheiben in der Musikbox: Allesamt sind es Erstpressungen.
Abgerundet wird die neue Dauerausstellung mit einigen original Plattencover und anderen Beatlesutensilien, geschützt in einer Glasvitrine.
Das Musem in der Kurgartenstraße 37a ist Dienstag bis Freitag (12 - 17 Uhr), Samstag, Sonntag und auch an Feiertagen (10 - 17 Uhr) sowie jeden erste Donnerstag im Monat (12 - 22 Uhr) geöffnet.


http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/german/index.htm





Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.