Neugegründete U10 Mannschaft startet mit Sieg in die Saison

Erfolgreiches Wochenende für den Tennisclub Allersberg. Die frisch aufgestiegene Herren 50 Mannschaft gewann in Dittenheim, die Herren II konnten ihre Aufstiegsambitionen untermauern und auch die Kleinsten konnten ihren ersten Sieg feiern

Bereits am Mittwoch waren die Herren über 65 im Einsatz, mussten aber ohne ihre Nummer 1 Rüdiger Beckmann antreten. Gegen den Gegner aus Wendelstein hatte man somit wenig Chance und verlor mit 1:5 den Ehrenpunkt für die Allersberger holte Neuzugang Bernhard Bischoff im Einzel.

Am Freitag gab es wohl die größte Überraschung. Die neu gemeldete U10 Mannschaft, die alle samt vor gut einem Jahr ins Training von Marco Gärtner eingestiegen waren, holten gegen Georgensgmünd im ersten Spiel den ersten Sieg. Lukas Köhler, Linda Ploß und Paco Almenara gewannen in zwei Sätzen und nur Hasret Bostan musste sich an Nummer 2 im Supertiebreak mit 10:8 geschlagen geben. In den Doppeln fuhren dann Linda Ploß mit Hasret Bostan und Lukas Köhlern mit Paco Almenara zwei klare Siege ein und machten das Endergebnis von 5:1 perfekt. Trainer Marco Gärtner sowie Jugendwart Alexander Stitz waren stolz auf die Leistungen der Kinder und sind gespannt auf den weiteren Verlauf der Saison.

Nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse 1 hatten die Herren 50 es in Dittenheim mit der TeG Altmühlfranken Mitte zu tun. In der ersten Runde sah es noch nicht wirklich gut aus für die Allersberger. Dittenheim konnte mit 2:1 in Führung gehen und nur Karlheinz Rupp konnte sein Einzel für sich entscheiden. In der zweiten Runde konnte der TC Allersberg zum 3:3 ausgleichen. Gerald Schiener und Roland Horndasch konnten in zwei Sätzen gewinnen und fast hätte es auch zu einer 4:2 Führung gereicht, doch Bernd Fickert musste sich im Supertiebreak geschlagen geben.

Doppelstärke bewiesen


Nach diesem Unentschieden nach den Einzeln, bewiesen die Allersberger wieder einmal ihre Stärke im Doppel. Gerald Schiener und Werner Sperber gewannen zu Null, Karlheinz Rupp und Roland Horndasch machten dann letztendlich den Satz zu und sorgten für den fünften siegbringenden Punkt. Bernd Fickert und Egon Pogats verloren ihr Doppel im Supertiebreak, womit es am Ende 5:4 für Allersberg stand und der erste wichtige Schritt zum Ziel Klassenerhalt gemacht wurde.

Auch die zweite Herrenmannschaft startete souverän in die Saison und untermauerte mit einem 7:2 Sieg gegen Wolkersdorf ihre Aufstiegsambitionen. Das Spiel war bereits nach den Einzeln entschieden. Thomas Hagenrainer, Max Hörmann, Rückkehrer Timo Herzig, Alexander Stitz und Niklas Voß sorgten für die Punkte in den Einzel und lediglich Julian Schiener musste sich nach gewonnenen ersten Satz im Supertiebreak geschlagen geben. Auch in den Doppeln war es eine klare Angelegenheit. Während der TSV Wolkersdorf aufgrund einer Verletzung das Einserdoppel nicht spielen konnte, gewannen auch noch Timo Herzig und Julian Schiener und nur Alexander Stitz und Niklas Voß mussten im Doppel federn lassen. Mit diesem Sieg setzen sich die Allersberger an die Spitze der Tabelle und tritt am nächsten Sonntag gegen Ezelsdorf an, gegen die im letzten Jahr schon ein hoher Sieg eingefahren werden konnte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.