Brose Baskets vor Rückkehr in die Osthalle

REGION - Am Samstag (20:30 Uhr/live telekombasketball.de) treten die Brose Baskets beim hessischen Traditionsteam GIESSEN 46ers an. Der Aufsteiger wartet am dritten Spieltag der Beko BBL noch auf den ersten Sieg. Am Mittwoch unterlag das Team von Head Coach Denis Wucherer den s.Oliver Baskets aus Würzburg allerdings erst nach Verlängerung.

Die Brose Baskets erledigten ihre Aufgabe am zweiten Spieltag gegen die Crailsheim Merlins souverän und fuhren in der brose ARENA einen zu keiner Zeit gefährdeten und auch in der Höhe verdienten 93:49-Sieg ein. 31 Assists unterstreichen das gute Zusammenspiel der Trinchieri-Truppe, die in Daniel Theis und Janis Strelnieks – je 15 Punkte – ihre besten Werfer hatte. Center Gabriel Olaseni kam auf 14 Punkte und sechs Rebounds.

Brose Baskets Head Coach Trinchieri hatte Mittwochabend das Spiel am Wochenende bereits im Blick: „Wir spielen drei Spiele innerhalb einer Woche, daher war das Ziel, dass wir frische Beine haben, jedem seine Spielzeit geben“, sagte der 47 Jahre alte Italiener nach der Begegnung. Bis auf Patrick Heckmann und Gabriel Olaseni kam keiner seiner Spieler auf über 20 Minuten Spielzeit. Janis Strelnieks – mit 16 Punkten im Schnitt bester Bamberger Werfer in der jungen Saison – benötigte für seine 15 Punkte nur knapp 17 Minuten.

Gießens Suleiman Braimoh, mit 19,5 Punkten im Schnitt Topscorer der Hessen, sollte am Samstag schwerere Beine haben: Der 2,03m große Power Forward musste in den bisherigen Saisonspielen für die 46ers jeweils über 30 Minuten gehen. Die 8,5 Rebounds, die er in den beiden Spielen im Schnitt für sein Team fing, sichern ihm allerdings den dritten Platz der ligaweiten Statistik.

Bis auf Karsten Tadda ist es für sämtliche Spieler und Trainer der Brose Baskets der erste Auftritt in der stimmungsvollen Osthalle in Gießen. Zum letzten Mal spielten die Bamberger in der Saison 2012/2013 bei den 46ers. Das Spiel endete 87:65 aus ihrer Sicht. Noch wesentlich deutlicher endete das Rückspiel in der brose ARENA. Mit 105:54 verabschiedeten die Brose Baskets die damaligen LTi-GIESSEN 46ers in die zweite Liga und landeten einen der höchsten Siege der Bundesligageschichte. So leicht wird es der Aufsteiger den Bambergern vor allem vor heimischem Publikum sicher nicht noch einmal machen.

Die nächste Station für die Brose Baskets ist Malaga. Am Donnerstag (20.45 Uhr) absolvieren die Brose Baskets bei Unicaja Malaga ihr erstes Saisonspiel in der Turkish Airlines Euroleague. Danach steht ein Auswärtsspiel in Göttingen (18.10./17 Uhr) auf dem Programm. Vor heimischem Publikum tritt der deutsche Meister erst am 23. Oktober wieder an. Dann kommt das neue türkische Powerhouse Darüssafaka Dogus Istanbul in die brose ARENA.

Telekombasketball.de zeigt alle Partien der Brose Baskets live. Radio Bamberg berichtet ebenfalls live vom Spielfeldrand. Ausführliche Berichterstattung rund um die Brose Baskets wie immer auf brosebaskets.tv. Tickets und Informationen zu Ticketpaketen sowie zu den Heimspielen der Brose Baskets gibt es aufbrosebaskets.de. Karten auch auf eventim.de, im Kartenkiosk an der brose ARENA (0951 – 2 38 37) sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Tageskasse. Telefonische Kartenbestellungen unter 01805 – 350 000 (0,14 €/Min. inkl. MwSt., Mobilfunkpreise max. 0,42 €/Min. inkl. MwSt.).

Quelle: Bamberger Basketball GmbH
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.