Alle sind am 3. Mai zum Mitsingen eingeladen

REDNITZHEMBACH - Am Sonntag, 3. Mai, heißt es wieder: „Herzlich willkommen zum Frühlingsliedersingen.“

Bereits zum 10. Mal laden 1. Bürgermeister Jürgen Spahl und Rednitzhembachs Seniorenbeauftragter Sepp Beck alle Freunde des deutschen Volksliedes – ob Groß, ob Klein – zum gemeinsamen Singen in den Großen Saal des Gemeindezentrums (Rathausplatz 4) ein unter dem Motto: „Selbst singen anstatt besungen werden!“
„Mit unserem Frühlingsliedersingen wollen wir Jahrhunderte altes Liedgut wieder in Erinnerung rufen“ so Organisator Sepp Beck „damit der unerschöpfliche Schatz an deutschen Volksliedern nicht verloren geht.“
So stehen auch dieses Jahr wieder zahlreiche Frühlings- und Wanderliedern auf dem Programm wie beispielsweise „Alle Vögel sind schon da“, „Muss i denn zum Städtele hinaus“ oder „Wem Gott will rechte Gunst erweisen“.
Musikalisch aber auch zur sängerischen Verschnaufspause spielen instrumental Hans Beck (Zither), Siegfried Fichtner (Gitarre), Herbert Werner (Geige) und Josef Beck (Steirische Harmonika).
Das Frühlingsliedersingen bei freiem Eintritt beginnt um 14.30 Uhr. Liedertexte sind vorhanden. Wer mit dem Auto kommt, findet unter anderem in der anliegenden Tiefgarage ausreichend Parkmöglichkeiten. Die ersten beiden Stunden sind kostenlos.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.