Gelebte Inklusion

Cadolzburg: Dillenberg-Schule |

An einem frühsommerlichen Donnerstag im Mai fuhren die Klassen 6b der Mittelschule Cadolzburg sowie deren Partnerklasse MS 6a und die MS 6b der Dillenberg-Schule Cadolzburg gemeinsam in das Freizeitland Geiselwind.


Alle drei Klassen besuchten in gemischten Kleingruppen mit großer Begeisterung die zahlreichen Fahrgeschäfte des Freizeitlandes. So zauberten unter anderem der „Wellenflieger“, die „Riesenrutschbahn“ oder der „Streichelzoo“ nicht nur den SchülerInnen, sondern auch den Lehrerinnen ein Lächeln ins Gesicht. Besonders Mutige hatten Spaß am freien Fall im „Tower of Fear“, trauten sich in das Geisterhaus „Horror Lazarett“ oder fuhren mit der Achterbahn „Boomerang“, die sogar rückwärts die Loopings nahm. Für einen besonders hohen Adrenalin-Kick sorgte die neue Attraktion des Parks „Extreme“, bei der die SchülerInnen in einer 360 Grad-Drehung durch den Himmel gewirbelt wurden.
Zur Mittagszeit fanden sich alle Klassen im Affen-Reservat zusammen, um bei einer amüsanten Fütterungsshow der Affen interessante Informationen über diese zu erhalten.
Neben dem tollen Wetter, das die SchülerInnen zur Fahrt in der Wildwasserbahn lockte,
gefiel ihnen besonders, dass sie alleine in gemischten Gruppen die Angebote des Parks wahrnehmen konnten.
Ein rundum gelungener Ausflug für alle Beteiligten oder wie ein Schüler sagte: „So etwas können wir öfter machen!“

S. Pettrich (MS Cadolzburg) und F. Fröhling (Dillenberg-Schule Cadolzburg)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.