Inklusion

Beiträge zum Thema Inklusion

Panorama
Nach dem Rundgang (v.l.) Stadtdirektor Michael Pflügner, Geschäftsführer NürnbergStift Service GmbH, Einrichtungsleiterin Indira Schmude-Basic, CSU OB-Kandidat Marcus König, Karin Baumüller-Söder und Christian Schadinger, Geschäftsführer noris inklusion.

Karin Baumüller-Söder lobt Einrichtung
Prominenter Besuch bei "TANTE NORIS"

NÜRNBERG (pm/vs) - Dieser Tage hat Ministerpräsidenten-Gattin Karin Baumüller-Söder zusammen mit Nürnbergs CSU-OB-Kandidaten Marcus König, das inklusive Café Projekt „TANTE NORIS am See“ besucht und die Arbeit des Teams vor Ort gewürdigt. „TANTE NORIS“, das sind vier Café-Schwestern in Nürnberg unter Leitung von „Noris gastro“. Sie bieten Menschen mit und ohne Behinderung attraktive Arbeitsmöglichkeiten im Gastronomiebereich. „Noris gastro“ selbst gehört zu „noris inklusion“, die als...

  • Nürnberg
  • 06.03.20
Lokales
Gute Aussichten: Kürzlich wurde das von der wbg Nürnberg am Johann-Sörgel-Weg 50 errichtete Café StrandGuT eröffnet.
4 Bilder

Inklusionscafè am Sandstrand des Nordufers des Wöhrder Sees eröffnet
StrandGuT gefunden!

NÜRNBERG (pm/nf) - Frisches Gebäck duftet in der Auslage, kühle, spritzige Getränke laden zum Verzehr ein. Die Produkte kommen zum großen Teil aus der Region und der Betreiber setzt auf Mehrweggeschirr statt Plastikmüll. Im Cafè StrandGuT der Gastronomie und Toleranz (GuT) gGmbH arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung Seite an Seite, ohne Barrieren. Am 21.Februar 2020 eröffneten Vertreter der Stadt, der wbg Nürnberg, der N-ERGIE Aktiengesellschaft und der Lebenshilfe Nürnberg...

  • Nürnberg
  • 25.02.20
Freizeit & Sport
2 Bilder

Kostenfreies Karate Schnuppertraining zum Jubiläum
Grund zum Feiern beim FSV Erlangen-Bruck

Am 19. Januar 2005 fand in Erlangen das erste Kempo-Karate Training statt. Seit nunmehr 15 Jahren wird in der Hammerbacher Str. 11 unter Leitung von Sensei Michael Denk Kampfkunst mit einer besonderen Herangehensweise vermittelt. „Individuelle Förderung beginnt bei uns damit, dass wir mit dem arbeiten, was jemand an Fähigkeiten und Einschränkungen mitbringt. So gelingt es uns, in einer familiären Atmosphäre, jeden entsprechend seiner persönlichen Zielvorstellungen weiterzubringen.“, erklärt...

  • Erlangen
  • 25.01.20
Panorama
Staatsministerin Kerstin Schreyer, Mitarbeiter Roland Buchner mit Markus Kugler, Geschäftsführer der Feser-Graf Gruppe.
3 Bilder

Beschäftigung schwerbehinderter Menschen
Feser-Graf Gruppe unterstützt aktiv Projekte zur Inklusion

NÜRNBERG - Am 2. Dezember 2019 fand die Unterzeichnung des Rahmenvertrages zur Förderung des begleiteten Übergangs von behinderten Menschen aus Werkstätten auf den allgemeinen Arbeitsmarkt in der Auto Zentrum Nürnberg-Feser GmbH am Standort Nürnberg-Süd statt. BÜWA - Begleiteter Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt – das ist das Stichwort, zu dem sich knapp 30 Gäste im Auto Zentrum Nürnberg-Feser versammelten. Darunter fanden sich neben Kerstin Schreyer (Bayerische...

  • Nürnberg
  • 03.12.19
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
39 Schulen in Nürnberg in nahezu allen Stadtteilen werden nun an das schnelle Glasfasernetz der Nürnberger Feuerwehr angebunden.

Die Besonderheiten des Nürnberger Modells
39 Nürnberger Schulen kommen ans schnelle Feuerwehr-Internet

NÜRNBERG (pm/nf) - In der „Richtlinie zur Förderung von Glasfaseranschlüssen und WLAN für öffentliche Schulen, Plankrankenhäuser und Rathäuser“ hat die Stadt Nürnberg bereits im Juli 2018 den bayernweit ersten Förderbescheid erhalten – damals für die Anbindung zweier Schulstandorte, die mittlerweile abgeschlossen ist. Nun folgen die nächsten zwei Bescheide, die Zuwendungen für die Anbindung ganzer 30 weiterer Standorte bewilligen. 39 Schulen in nahezu allen Stadtteilen werden nun an das...

  • Nürnberg
  • 24.10.19
Anzeige
Lokales
Bürgermeister und VAG-Aufsichtratsvorsitzenden Christian Vogel bei einem Rundgang durch den U3-Bahnhof Friedrich-Ebert-Platz mit eingeschränkter Sicht sowie beim Anprobieren des Alterssimulationsanzugs, den die VAG bei Schulungen ihres Fahrpersonals einsetzt.
4 Bilder

So fühlte sich Bürgermeister Vogel mit 20 Jahren mehr auf dem Buckel!

Aktionstag am U3-Bahnhof Friedrich- Ebert-Platz NÜRNBERG (pm/nf) - Wie fühlt es sich an, wenn ich nicht gut höre oder sehe? Wenn mir Bewegung schwerfällt? Wie komme ich damit zurecht und wie können mich andere unterstützen? Fragen, die der Paritätische Wohlfahrtsverband gemeinsam mit der VAG und anderen Partnern des Projektes „Fit für Inklusion“ heute am U3- Bahnhof Friedrich-Ebert-Platz beantwortet hat. Bürgermeister Christian Vogel machte den Selbsttest! Im Rahmen eines...

  • Nürnberg
  • 09.10.18
Panorama
Die Teilnehmer bei den Barmherzigen Brüdern in Gremsdorf mit dem Projektleiter der Barmherzigen Brüder Gremsdorf, Lutz Tamaschke (2.v.r.) und die Sozialdienstmitarbeiterin Maren Wala (2.v.l.).

Verstehen durch Kennenlernen

HÖCHSTADT (js/rr) – Auch dieses Jahr arbeiteten wieder acht Azubis der Firma Schaeffler und acht Menschen mit Handicap der Barmherzigen Brüder zusammen. Das Kompetenztraining fand nun schon zum dritten Mal statt und stand diesmal unter dem Motto „Lösungsmöglichkeiten von Konflikten“. Das mehrtägige Kennenlernen hilft Schwellenängste zu überwinden und so können auch Hemmungen und Vorbehalte auf der jeweils anderen Seite der beiden Gruppen erkannt, verstanden und begegnet werden. Dabei wies...

  • Landkreis Erlangen-Höchstadt
  • 30.08.18
Freizeit & Sport
4 Bilder

Club-Profis betreuen Forchheimer Inklusionsprojekt

Startschuss für das Inklusionsprojekt mit dem 1. FCN am Förderzentrum und an der Georg-Hartmann-Realschule in Forchheim FORCHHEIM (pm/rr) – Ein besonderes Sportereignis ist der Start des auf drei Schuljahre angelegten Fußball-Inklusion-Projektes mit Schülern der beiden 7. Klassen des Sonderpädagogischen Förderzentrums und Schülern aus den 7. Klassen der Georg-Hartmann-Realschule. Zwanzig Schulen machen mit Die bekannten Trainer Herbert Harrer und Jörg Dittwar, früher auch Profispieler des...

  • Landkreis Forchheim
  • 03.08.18
Lokales
Bei der symbolischen Schlüsselübergabe (v.l.) Hochbauamtsleiter Stefan Hofmann, Ralph Edelhäußer,  Architekt Frank Jakobs, Rektor Gerhard Englisch und Architekt Andreas Baum.

Roth: Raumnot in der Anton-Seitz-Mittelschule gehört der Vergangenheit an

ROTH (pm/vs) - Dieser Tage konnten Landrat Herbert Eckstein und Bürgermeister Ralph Edelhäußer den symbolischen Schlüssel für den Erweiterungsbau der Anton-Seitz-Mittelschule übergeben. Nicht einmal zwei Jahre nach der Grundsteinlegung präsentiert sich der Komplex mit rund 20 neuen Räumen und einer teilweise neu gestalteten Außensportanlage.Nachdem der städtische Bauausschuss im Dezember 2013 eine Machbarkeitsstudie beauftragt hatte, erfolgte im Juli 2014 durch den Stadtrat der...

  • Landkreis Roth
  • 27.07.18
Lokales

Poeschke-Schule bald barrierefrei

ERLANGEN (pm/mue) - An der Michael-Poeschke-Schule haben die Bauarbeiten für die Einrichtung einer Partnerklasse begonnen. Hier baut die Stadt Erlangen in den Sommerferien eine neue interne Erschließung zu den WC-Anlagen, die bislang nur über den Schulhof zu erreichen waren. Zusätzlich werden sämtliche Eingänge barrierefrei. Für ein wegen der Einrichtung einer Partnerklasse wegfallenes Klassenzimmer wird im Schulhof eine mobile Raumeinheit aufgestellt. Zum Beginn des neuen Schuljahres können...

  • Erlangen
  • 23.07.18
Lokales

„Kommune inklusiv“: Förderung für Projekt in Erlangen

ERLANGEN (pm/mue) - Nach einer zweijährigen Vorprojektphase steht fest: Erlangen hat als eine von fünf Kommunen in ganz Deutschland den Zuschlag für das bundesweite Projekt „Kommune Inklusiv“ der Aktion Mensch erhalten. Die „Aktion Mensch e.V.“ (Bonn) hat neben der Hugenottenstadt auch Rostock, Schneverdingen (Niedersachsen), Nieder-Olm (Rheinland-Pfalz) und Schwäbisch Gmünd (Baden-Württemberg) ausgewählt. Die Trägerschaft in Erlangen übernimmt das Zentrum für Selbstbestimmtes Leben...

  • Erlangen
  • 17.07.18
Lokales

Urkunde von Bezirkstagspräsident Bartsch: Stadt Oberasbach ist Vorbild bei der Inklusion!

OBERASBACH (pm/vs) - Dieser Tage ist die Stadt Oberasbach für ihr außerordentliches Engagement im Rahmen der Initiative „Demenzfreundliche Kommune Mittelfranken“ ausgezeichnet worden. Die Erste Bürgermeisterin Birgit Huber erhielt die Urkunde vom Schirmherren der Initiative dem Bezirkstagspräsidenten Richard Bartsch überreicht. Die vom Bezirk Mittelfranken unterstützte „Initiative Demenzfreundliche Kommune Mittelfranken“ der Gerontopsychiatrische Fachkoordination (GeFa) Mittelfranken macht...

  • Landkreis Fürth
  • 20.10.17
Lokales
Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, brauchen nicht nur in der Stadt barrierefreie Zugänge, um gleichberechtigter Teil der Gesellschaft zu sein.

Ausstellung in Roth: Sperrigen Begriff "Inklusion" mit Leben füllen!

ROTH (pm/vs) - Vom 2. bis 17. November ist die Wanderausstellung „Mut zum Miteinander - Miteinander vor Ort“ zu Gast im Foyer des Rother Rathauses. Die Idee kommt vom Bayerischen Sozialministerium und verfolgt das Ziel, den sperrigen Begriff „Inklusion“ mit Inhalten und Leben zu füllen. Unter Inklusion versteht man die bestmögliche Einbindung behinderter und alter Menschen in die Gesellschaft. Zum einen sollen Barrieren beseitigt werden, welche diesen Menschen die Teilnahme am öffentlichen...

  • Landkreis Roth
  • 20.10.17
Freizeit & Sport
2 Bilder

Gelebte Inklusion

An einem frühsommerlichen Donnerstag im Mai fuhren die Klassen 6b der Mittelschule Cadolzburg sowie deren Partnerklasse MS 6a und die MS 6b der Dillenberg-Schule Cadolzburg gemeinsam in das Freizeitland Geiselwind. Alle drei Klassen besuchten in gemischten Kleingruppen mit großer Begeisterung die zahlreichen Fahrgeschäfte des Freizeitlandes. So zauberten unter anderem der „Wellenflieger“, die „Riesenrutschbahn“ oder der „Streichelzoo“ nicht nur den SchülerInnen, sondern auch den Lehrerinnen...

  • Landkreis Fürth
  • 21.06.17
Freizeit & Sport
4 Bilder

Inklusionschor Cadolzburg

3 Schulen – 1 Chor So bunt wie die Zusammensetzung der Chormitglieder zeigten sich die 90 Sängerinnen und Sänger des „Inklusionschors“ auch optisch bei ihrem großen Auftritt beim Konzert „Musik stiftet Freude“ am 06. April 2017 am Dietrich-Bonhoeffer Gymnasium Oberasbach. Die verschiedenen Farben der T-Shirts deuten an, dass sich hinter dem Inklusionschor aus Cadolzburg eine bunte Mischung aus Schülern und Lehrern der drei benachbarten Schulen verbirgt. Dass der Auftritt als großer Gesamtchor...

  • Landkreis Fürth
  • 11.05.17
Lokales
Dem Spaß beim Spielen sind keine Grenzen gesetzt. Foto: oh

Spiele(n) ohne Grenzen: Fest der Begegnung im Novotel

ERLANGEN (pm/mue) - Sport- und Spiel-Parcours, Basketball, Kicker, Kochstation, Erbsenmaschine, Märchenerzählerin und mehr bietet das vierte „Fest der Begegnung“ des Novotels Erlangen und der Lebenshilfe Erlangen. „Spiele(n) ohne Grenzen“ heißt es wieder am Freitag, 20. Mai, von 13.00 bis 18.00 Uhr. Ein kleines Bühnenprogramm gestalten die Tanzgruppe und Georgies Tooth Band der Georg-Zahn-Schule sowie der Chor der Ernst-Penzoldt-Mittelschule, aber auch das Deutsch-Französische Institut macht...

  • Erlangen
  • 06.04.17
Lokales
Der Paritätische Wohlfahrtsverband Mittelfranken hat das Projekt „Fit für Inklusion“ ins Leben gerufen (v.l.) Angelika Lamml, Bernd Zeitler und Ilona Busch-Heuer.
4 Bilder

Fit für Inklusion: Barrierefrei in einer mittelalterlichen Stadt

Projekt des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Mittelfranken will Bewusstsein schaffen NÜRNBERG (pm/nf) - Getreu dem eigenen Motto „Alle gehören dazu“ hat der Paritätische Wohlfahrtsverband Mittelfranken 2016 das Projekt „Fit für Inklusion“ ins Leben gerufen. Ziel der dreijährigen von der Aktion Mensch geförderten Initiative ist es, Dienstleistungen, Geschäfte und Freizeitangebote in Nürnberg fit für Inklusion zu machen. Die VAG Nürnberg unterstützt dabei als...

  • Nürnberg
  • 14.03.17
Ratgeber
Bei der Ausstellungseröffnung unter anderem mit Petra Novotny, Stadträtin (Bündnis 90/GRÜNE) und städtische Beauftragte für Menschen mit Behinderung (2. v. li.), Bürgermeister Dr. Thomas Donhauser (3. v. li.), Bürgermeister Dr. Roland Oeser (6. v. li.), Sabine Reek-Rade, Inklusionsbeauftragte der Stadt (Mitte) und Schülerinnen und Schüler des Sozialpädagogischen Förderzentrums.

Ausstellung und Führungen zum Thema Inklusion im Schwabacher Stadtkrankenhaus

SCHWABACH (pm/vs) - Was bedeutet eigentlich Inklusion? Diese Frage versucht die Ausstellung „Miteinander“ detailliert zu erklären. Die Wanderausstellung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration wird bis 25. Januar 2017 im Foyer des Stadtkrankenhauses Schwabach gezeigt, das ganztägig geöffnet ist. Oberbürgermeister Matthias Thürauf, der Runde Tisch Inklusion im Schwabacher Bündnis für Familie und die Inklusionsbeauftragten Sabine Reek-Rade laden zum...

  • Schwabach
  • 12.01.17
Lokales
Bewohner der Lebenshilfe und ihre Betreuer sind sich einig: Menschen mit Behinderung dürfen keine Nachteile durch Einsparungen erleiden. Foto: Lebenshilfe

Lebenshilfe: Verschlechterungen durch neues Teilhabegesetz?

ERLANGEN / BERLIN (pm/mue) - In den nächsten Wochen wird im Bundestag und Bundesrat über das neue Bundesteilhabegesetz verhandelt, worin die Eingliederungshilfe neu geregelt wird. Menschen mit geistiger Behinderung stellen die Mehrheit der knapp 860.000 Empfänger; die Eingliederungshilfe selbst dient der Finanzierung vieler Einrichtungen, zum Beispiel von Wohnstätten. Die Lebenshilfe Erlangen, so heißt es in einer Pressemitteilung, schließt sich dem bundesweiten Lebenshilfe-Protest gegen den...

  • Erlangen
  • 29.09.16
Freizeit & Sport

Hoher Besuch an der Dillenberg-Schule

Am Mittwoch, den 22. Juni 2016 hatte sich Ministerialrat Erich Weigl, Fachreferent für Sonderpädagogik am Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus sowie Vertreter der Förderschulabteilung der Regierung Mittelfranken mit Regierungsschuldirektor Herrn Kleindiek an der Dillenberg-Schule Cadolzburg zu einem Besuch angekündigt. Zur Begrüßung der Gäste sang der Inklusionschor mit Schülern der Grund- und Mittelschule sowie des Förderzentrums Cadolzburg ein schwungvolles Lied unter der...

  • Landkreis Fürth
  • 08.07.16
Lokales
Im Namen des gesamten wabene-Teams bedanken sich Ursula Kosmalla (Geschäftsführerin wabe Erlangen gGmbH und Elektronik und Montageservice Erlangen GmbH / Mitte), Brigitte Nürnberger (Geschäftsbereichsleiterin wabe leben / 2.v.r.) und Sandra Schäfer (Mitarbeiterin wabene Bistro / 2.v.l.) für die großzügige Unterstützung des Rotary Clubs Erlangen-Schloss bei Präsident Michael Pickel (l.) und Dr. Peter Lederer (Berufsdienst). Foto: wabe e.V.

Spende für Sound, Selbsthilfe und Kaffee

ERLANGEN (pm/mue) - Die Mitarbeiter des Begegnungszentrums wabene hatten jüngst Grund zur Freude. Grund: Die Mitglieder des Rotary Clubs Erlangen-Schloss bedachten die Einrichtung des Erlanger wabe e.V. – Verein zur Wiedereingliederung psychisch kranker Menschen mit einer Geldspende von über 3.400 Euro und ermöglichen somit die Verwirklichung mehrerer „Herzensangelegenheiten“. wabene geht einen weiteren Schritt zur gelebten Inklusion und baut seine Aktivitäten im ehrenamtlichen Engagement und...

  • Erlangen
  • 04.07.16
Freizeit & Sport
3 Bilder

Inklusiver Abschlussball an der Mittelschule Cadolzburg

Am 30. April fand in der Aula der Mittelschule zum 4. mal der Abschlussball des Tanzkurses statt, der von Frau Schott und Herrn Kraft, Lehrer an der Mittelschule, organisiert wurde. Herr Schobert und Frau Schobert-Geschwender von der Tanzeria Dance & Fun hatten in vielen Stunden tanzunerfahrene Schülerinnen und Schüler trainiert und einen ersten, intensiven Einblick in die Tanzwelt vermittelt. Das Ergebnis des fachlichen und pädagogischen Engagements der Tanzeria Dance & Fun wurde im Rahmen...

  • Landkreis Fürth
  • 09.06.16
Lokales
Laudator Georg Jordan und Lebenshilfe-Vorsitzender Thomas Jung bedankten sich bei Hanh und Cuong Xuan Nguyen (v.re.n.li.) für deren großes und vorbildliches Engagement.

Herr und Frau Nguyen geben ein großes Stück vom Glück zurück

FÜRTH - (web) Bereits zum zehnten Mal hat die Lebenshilfe Fürth ihren Integrationspreis verliehen. In diesem Jahr an das Ehepaar Cuong Xuan Nguyen und Hanh Nguyen. Die Gastronomen („Blue Elephant“ in Fürth) haben im Laufe der Jahre ein ganz besonderes Verhältnis zur Lebenshilfe entwickelt. Das liegt nicht zuletzt auch in der Vita der beiden in Vietnam geborenen Wahl-Fürther begründet. Beide sind im Alter von Anfang 20 unabhängig voneinander aus Vietnam geflüchtet, als „Boat People“ über...

  • Fürth
  • 20.04.16
Lokales
2 Bilder

Hans Herold an der Dillenberg-Schule Cadolzburg

Hans Herold hilft, den Cadolzburger Bleistift zu erlesen! Am Montag, den 23.11.2015 begrüßten die Schüler der Cadolzbuger Schulen einen ganz besonderen Gast: Der Landtagsabgeordnete Hans Herold besuchte die Dillenberg-Schule und las in gemütlicher Atmosphäre Schülern des Förderzentrums, der Mittelschule und Grundschule etwas vor. Danach durften die Schüler natürlich auch Fragen stellen über die Aufgaben des Landtagsabgeordneten oder die aktuelle Politik. Die Vorleseaktion ist Teil eines...

  • Landkreis Fürth
  • 26.11.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.