Russische Nacht

Die Band Russkaja beweist, dass auch Russen Hardrock können. Foto: Ingo Pertramer

Am 27. Juli feiert Höchstadt 10-jährige Städtepartnerschaft

ERLANGEN-HÖCHSTADT - Am 27. Juli 2013 begeht die Stadt Höchstadt ihre 10-jährige Städtepartnerschaft mit Krasnogorsk und dieses Jubiläum wird mit einer russischen Nacht gebührend gefeiert.


Was mit einer Schulpartnerschaft zwischen den Gymnasien in Höchstadt und Krasnogorsk, einer Stadt bei Moskau,  begann, wurde im Juli 2003 als offizielle Städtepartnerschaft besiegelt und durch den Freundeskreis Höchstadt-Krasnogorsk seither gepflegt. Um 15 Uhr startet mit einem Kanonenschuss das bunte Nachmittagsprogramm in der gesamten Innenstadt. Von Musik über Kultur bis hin zur russischen Kunst jagt ein Highlight das nächste.  Spiel, Spaß und viele tolle Mit-Mach-Aktionen erwarten unsere kleinen Besucher und verzaubern Jung und Alt mit einer Reise ins russische Märchenland. Das Folkloreensemble Swonzy aus Russland begeistert mit typisch russischem Tanz. Beim Schlendern durch die Innenstadt, vorbei an bunten Matrojskas, die auf einzelne Attraktionen hinweisen, wird der Festbesucher mit traditionelle russischen Spezialitäten, alkoholische und alkoholfreie Getränke, sowie Kaffee, Tee und leckeren Kuchen verwöhnt. Außerdem wird ein Druschba-Treff und eine Datscha angeboten. Um 19 Uhr wird die Russische Nacht durch den 1. Bürgermeister Gerald Brehm und seinen Gästen aus Russland offiziell eröffnet. Ab 19.30 Uhr rocken im Schlosshof die Höchstadter „Musiggfabrigg“ und die Band „Russkaja“, während auf dem Marktplatz ab 20 Uhr die Band „Apparatschik“ russisches Flair verbreitet. Russische Kunst mit Malerei, Ikonenausstellung und Konzerte ergänzen die Veranstaltung. Interessierte Besucher haben die Möglichkeit, sich an den Infotafeln über die Schulpartnerschaft der beiden Städte zu informieren. Ein Fackelzug zu den Bierkellern ermöglicht den Besuch eines Höchstadter Kleinods. Ab Einbruch der Dunkelheit wird dem Publikum noch ein weiteres Highlight geboten: stündlich begeistert eine spektakuläre Lasershow, die um 1 Uhr mit einer fulminanten Abschlussshow die Nacht beendet. Wer sich noch lange an dieser Jubiläumsnacht erfreuen möchte, kann sich mit dem Kauf von Bernsteinschmuck, Bastelarbeiten, Souvenirs und russischem Tee eine schöne Erinnerung erwerben. Begleitend zu der russischen Nacht werden in der Woche vom 22. bis zum 26. Juli 2013 zusätzlich beachtenswerte Veranstaltungen geboten. Detailliertes Programm auf

http://www.hoechstadt.de/




Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.