Entspannter Literaturgenuss in Fürths grüner Oase

Im reizvollen Ambiente des Fürther Stadtparks kann man den Autoren entspannt lauschen. Foto: oh

FÜRTH - (web) An lauen Sommerabenden im Fürther Stadtpark spannenden, romantischen und auch heiteren Lesungen lauschen - das sind die Fürther Parklesungen. In diesem Jahr fnden sie vom 17. bis 23. Juli statt.

Oftmals prall gefüllte Picknickkörbe, Decken, Stühle, Liegen oder andere bequeme Sitzgelegenheiten gehören zur Standardausrüstung für die Besucher, wenn die Literaten in Fürths grüne Oase rufen.
Die Eröffnung der Lesungen gebührt am Freitag, 17. Juli (20 Uhr), dem Initiator und Autor Ewald Arenz, der vor 15 Jahren die Freiluftveranstaltung aus der Taufe hob. Gemeinsam mit seinem Bruder Helwig und dem Duo Saša Batnozic und Keisha Ricketts präsentiert er auf der Freilichtbühne eine Mischung aus fränkischen Popsongs, kroatischen Totenliedern und eigenwilligen selbst komponierten Stimmclownerien.
Schauspielerin und Autorin Christine Neudecker liest am 19. Juli aus ihrer Neuerscheinung „Sommernovelle“. Mit eiem humorvoll-rasantem Programm will am 21. Juli, der Schauspieler Hartmut Volle (Tatort) das Fürther Literaturpublikum mitreißen.
Und noch ein Schauspieler: Mit eigenen Liedern und Texten aus Mallorca (!) macht Michael Vogtmann am 23. Juli Station in Fürth..
Treffpunkt für diese drei Lesungen ist jeweils um 19.45 Uhr am Fontänenbrunnen im Stadtpark. Der Eintritt für diese drei Lesungen ist frei. Bei schlechtem Wetter finden die Lesungen unter dem Terrassendach des Stadtparkcafés statt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.