Schwander Carnevals Club feierte Inthronisation mit neuem Prinzenpaar

Das charmante Prinzenpaar Nancy I. und Kevin I. führt die Närrinnen und Narren des SCC durch die Session 2018. (Foto: © Kienlein)
 
Die Juniorengarde begeistert mit ihrem Marschtanz. (Foto: © Kienlein)

SCHWANSTETTEN (pm/vs) - Mit vielen Gästen und Besuchern haben die Aktiven des SCC-Schwand die Inthronisation ihres neuen Prinzenpaares gefeiert. Vize-Präsidentin Luise Kienlein gibt einen Rückblick auf den gelungenen Abend.

Pünktlich sind am 13. Januar alle Aktiven ins Schwander Sportheim eingezogen. Nach kurzer Begrüßung der SCC-Präsidentin Katharina Appler und Vorstellung des Hofstaates eröffneten in diesem Jahr, die „Zwergerl“ das Programm des SCC-Schwand und eroberten sofort die Herzen des Publikums. Weiter zeigte Sina Papenfuß als Jugendtanzmariechen ihr Können. Vertreten durch Sabine Knörl wurden die Ehrungen des Fastnachts Verband Franken verliehen. Ausgezeichnet wurden Lea Gudd und Helga Schkrohowsky mit dem Jahresorden, Susanne Kreß und Manuela Jareis mit der Nadel in Silber und Heidi Schiller und Peter Kienlein mit der Nadel in Gold. Als Erste tanzte die Jugendgarde ihren Marschtanz. Luisa Fischer heißt das jüngste Tanzmariechen und tanzte unbeschwert ihre Choreographie.

Ehrengäste und Prominente

Vizepräsidentin Luise Kienlein begrüßte 1. Bürgermeister Robert Pfann, die Ehrensenatoren Alfred Garcia-Gräf, Georg und Wolfgang Hutflesz, Horst Zimbrod und den Ehrensenator und Gründungsmitglied Fritz Schrödel. Außerdem unter anderem das Allersberger Festkomitee, die Narrlangia Roth-Weiss e. V., die Narrhalla Schwarz-Weiss sowie die Eibanesen. Dann drehten vier Majoretten ihre Stäbe und ihre Pois durch die Luft. Gekonnt wirbelte Svenja Debus über die Bühne. Schwarz und Weiß war das Thema des Tanz Duos Sophie Papenfuß und Jacqueline Jareis. Bravourös war der Marschtanz der Juniorengarde. Giulia Hirschmann tanzte Ihren Mariechen-Tanz mit viel Freude. Der SCC sagte Danke an Verena Pfann für die Betreuung des Internetauftritts (www.scc-schwand.de). Ebenso ein Dankeschön an zwei Mütter, welche die Kostüme der Zwergel nähten. Dann ging es auf nach Hawaii: 22 Mädchen der Jugendgarde tanzten sich in die Herzen des Publikums mit ihrem Limbo. Die Cowgirls kamen auf die Bühne, der Showtanz der Juniorengarde endete mit einem Line-Dance.

Inthronisation als wunderbares Märchen

Nach der Pause Sophia Garcia Gräf tanzte in Perfektion Ihren klassischen Mariechen-Tanz. Danach bildete die Prinzengarde ein Spalier und die Elferräte stellten sich erwartungsvoll auf die Bühne. Die Inthronisation begann wie ein Märchen. Man sah einen jungen Prinzen mit einem blauen Glitzerschuh auf einem Kissen von Mädchen zu Mädchen eilen. Ob denn einer dieser Mädchen Schuh passen könnte? Hofmarschall Alexander Rothlauf kommentierte dieses Märchen von der Bühne aus. Als der Prinz von den drei Mädchen im Dirndl auf der Bühne die Richtige fand war seine Freude groß. Er zog seine Prinzessin an sich und tanzte mit ihr einen fetzigen Disko-Fox. Mit den Lebensläufen stellte der Hofmarschall das Prinzenpaar vor, und Präsidentin Katharina Appler inthronisierte das Prinzenpaar mit den Insignien. Bürgermeister Robert Pfann war seiner Rede in Versform wieder gut vorberietet und übergab den Rathaus- schlüssel, mit der „Forderung“ sparsam mit der Rathauskasse umzugehen. Der schwungvolle Marschtanz der Prinzengarde beendete den offiziellen Teil der Inthronisation.

Dank an die Ehrensenatoren

Unser neues Tanz Duo Pia Hörauf und Vanessa Buresch bezauberten mit Ihren goldenen Anzügen und Ihrer selbst einstudierten Choreographie das Publikum.
Bei allen anwesenden Ehrensenatoren wurde sich für die großzügige Unterstützung bedankt und sie wurden mit dem diesjährigen Gesellschaftsorden ausgezeichnet. Zusammen konnten sie Michelle Jareis als Tanzmariechen mit vielen akrobatische Tanzelemente bewundern.
An einer Blumenwiese standen acht Vogelscheuchen. Sie begannen sich immer schneller zu drehen und entpuppten sich schließlich bei „Candyman“ zu den „Heißen Fegern“ des SCC-Schwand. Die Light & Pois zauberten mit leuchtenden Schuhen und wechselnden Lichtern der Pois und Leuchtstäbe immer wieder neue Lichteffekte.
Lauter rote Gummibären trollten auf die Bühne. Mit Erklärungen vom Band wurden Tänze einer kleinen Faschingssitzung dargestellt. Mit Regenschirmen und Mäntel als Zwergerl und Jugend endeten die Truppe letztendlich als Garde und Männerballett.

Prunksitzung am 10. Februar

Zum Abschluss tanzte die Prinzengarde ihren neuen Showtanz mit dem Thema Superman. Wiedermal das absolute Highlight dieser Session.Prunksitzung am 10. Februar
Der SCC dankte dem Publikum für den zahlreichen Besuch und hofft, dass das Gemeindezentrum bei der Prunksitzung am 10. Februar (19 Uhr) voll wird. Der SCC hat sich viel Unterstützung geholt. Die Gastauftritte versprechen beste und kurzweilige Unterhaltung. Der SCC begrüßt in der Gemeindehalle Schwanstetten: die Showtanzgruppe Dance united“, die mit ihren spektakulären Auftritten das Publikum begeistern wird. „Die Eselsohren“ bekannt von der fränkischen Weinprobe des Bayerischen Fernsehens werden mit Gesang und Witz einheizen. Andrea Lipka kommt von der Glückserei in Lauf und auch Peter Kuhn wird für viel Applaus sorgen. Außerdem gibt es Showauftritte befreundeter Vereine.

Weitere Termine

• Kinderfasching am 27. Januar um 14 Uhr

• Seniorensitzung am 28. Januar um 14 Uhr

• Faschingszug am 4. Februar um 14 Uhr (Start am Sportheim)

• Weiberfasching am 8. Februar um 20 Uhr

• Kehraus am 13. Februar um 19 Uhr

Veranstaltungsort ist jeweils das Sportheim des 1. FC Schwand

Weitere Informationen gibt es im Internet.
Bitte hier klicken:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.