Nährstoffe

1 Bild

Unser Küchengarten im Winter - Sprossen und Grünkraut

Daniela Zibi
Daniela Zibi | Landkreis Roth | am 30.10.2017

Hilpoltstein: Haus des Gastes | Der Garten ist abgeerntet und auch die Wildkräuter werden immer weniger, doch frisches Grün, mit vielen Vitaminen und Nährstoffen, können wir ganz einfach in unserer Küche ziehen. In dem Vortrag erhalten Sie praktische Tipps und Informationen über Einweichzeiten, Licht- und Dunkelkeimer, Keimdauer, Inhaltsstoffe, Geräte zur Sprossenzucht und vieles mehr. Auch einige Kostproben und Rezepte sind dabei. Bitte...

1 Bild

Unser Küchengarten im Winter - Sprossen und Grünkraut

Daniela Zibi
Daniela Zibi | Landkreis Roth | am 30.10.2017

Röttenbach: Deutschordenshaus | Der Garten ist abgeerntet und auch die Wildkräuter werden immer weniger, doch frisches Grün, mit vielen Vitaminen und Nährstoffen, können wir ganz einfach in unserer Küche ziehen. In dem Vortrag erhalten Sie praktische Tipps und Informationen über Einweichzeiten, Licht- und Dunkelkeimer, Keimdauer, Inhaltsstoffe, Geräte zur Sprossenzucht und vieles mehr. Auch einige Kostproben und Rezepte sind dabei. Bitte...

1 Bild

Gesundheit ist essbar

Daniela Zibi
Daniela Zibi | Wendelstein | am 29.01.2017

Wendelstein: Taglöhnerhaus | Eine ausgewogene Ernährung gehört zu einem gesunden Lebensstil. Gleichzeitig ist das Angebot an Nahrungsmitteln in der Gegenwart nahezu unübersichtlich, ebenso wie viele Zusatzstoffe, wie z.B. Jod, Fluor oder Aspartam. Wie beeinflusst unsere Ernährung unsere Gesundheit? Gibt es Zusammenhänge zwischen Krankheiten wie Diabetes, Rheuma, Gicht oder Allergien und dem, was wir essen? Kann man sogar Arteriosklerose, Arthrose oder...

1 Bild

Weihnachtsschmaus 2015 – Genuss ohne Reue

Wolfgang Lenhard
Wolfgang Lenhard | Nürnberg | am 11.12.2015

Nürnberg: KKH - Kaufmännische Krankenkasse | Feucht, den 11.12.2015 KKH: Üppige Gemüsebeilagen und Fleisch sind wichtige Nährstofflieferanten Alle Jahre wieder gibt es massenweise Rezepte und Tipps für die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage. Und ebenso viele mehr oder weniger gut gemeinte Ratschläge, vor allem zur Ernährung: nicht zu viel, nicht zu üppig, nicht zu fett und nicht zu schnell. Damit einher geht häufig ein permanent schlechtes Gewissen, begleitet...