Angebot der AWO: Stoffbeutel selbst nähen

Zirndorf-Weiherhof: AWO Weiherhof | ZIRNDORF – Die AWO möchte in Sachen Müllvermeidung ein Zeichen setzen. In einer Reihe von Veranstaltungen des Kreisverbandes Fürth-Land werden die Mitbürger*innen zum „Mitmachen“ aufgefordert. Zum Auftakt wird den Plastiktüten der Kampf angesagt. Diese sind ein großes Problem für die Umwelt. Jeder Deutsche verbraucht im Schnitt 71 Tüten pro Jahr.
Ein Lösungsansatz aus Sicht der Arbeiterwohlfahrt sind Stoffbeutel. Aber nicht irgend ein Beutel, nein – selbstgemachte Stoffbeutel sollen es sein. In der Woche vom 6. März bis 10. März 2017 haben die Landkreisbürger*innen die Möglichkeit ihre eigenen Stoffbeutel zu kreieren. In der AWO-Begegnungsstätte Zirndorf-Weiherhof, am Dorfplatz 1, steht hierfür ausreichend Stoff und Material zur Verfügung. Wer kann, sollte seine eigene Nähmaschine oder auch Stoffreste mitbringen. Die Türen sind am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 15 bis 18 für alle Interessierten offen, am Mittwoch von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 20 Uhr.
Bei Kaffee & Kuchen sowie Klatsch & Tratsch macht die Arbeit bestimmt besonderen Spaß. Für Fragen und Anregungen steht Heidi Übler unter Tel: 0911/601688 zur Verfügung, mehr Informationen finden Sie auch im Internet unter awo-fl.de. Müllvermeidung ist ein Thema für alle. Nachfolgende Generationen sollen mindestens genauso gut leben können wie die Menschen in der Gegenwart. Dafür ist ein ökologisches, ökonomisches und soziales Handeln die Voraussetzung. Die AWO ist sich dabei ihrer Verantwortung bewusst. Seit geraumer Zeit spielt dies im Leitbild des Verbandes und in den Einrichtungen und Diensten eine wichtige Rolle.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.