Fotowettbewerb: Gemeinsamkeiten und Gegensätze

Foto: oh

ERLANGEN (pm/mue) - Das verständnisvolle Miteinander von Menschen in unterschiedlichen und zum Teil auch sehr gegensätzlichen Lebens- und Erfahrungswelten ist Gegenstand eines Fotowettbewerbs, den „wabe e.V. – Verein zur Wiedereingliederung psychisch kranker Menschen“ ins Leben ruft.


Das Motto „Gegenseitig leben – Gegensätze und Gemeinsamkeiten“ rückt dabei ein zentrales Anliegen des Vereins in den Mittelpunkt: Es soll verdeutlichen, wie leicht, aber auch wie schwer ein Miteinander unter stark gegensätzlichen Vorzeichen sein kann. Es zeigt außerdem, dass sich Menschen mit unterschiedlichen Eigenschaften nicht widersprechen müssen, sondern ergänzen können.

Bis zum 30. Juni können nun sowohl Profi- als auch Amateurfotografinnen und -fotografen den Auslöser ihrer Kamera zu diesem Thema betätigen und ihre Bild-Ideen bei wabe e.V. einreichen. Die besten Bilder werden von einer Jury ausgewählt und ab Herbst in den vereinseigenen Räumlichkeiten ausgestellt. Die Jury wird außerdem die ersten drei Gewinner in den jeweiligen Kategorien „Amateure“ und „Profis“ mit Geld- und Sachpreisen prämieren; die Sieger des Wettbewerbs können jeweils mit einem Preisgeld von 300 Euro rechnen. Interessenten können ihre Fotografien per Post auf CD oder digital via Mail an foto@wabe-erlangen.de unter Verwendung des Stichwortes „Fotowettbewerb“ senden. Die Postadresse, Teilnahmeunterlagen sowie weitere Informationen gibt’s im Internet unter:

www.wabe-erlangen.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.