Freiwilligendienst bei der Lebenshilfe

ERLANGEN (pm/mue) - Ab September 2014 gibt es bei der Lebenshilfe Erlangen wieder die Möglichkeit zum Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) oder zum Bundesfreiwilligendienst (BFD) und zwar in folgenden Arbeitsfeldern: Georg-Zahn-Schule/-Tagesstätte, Regnitz-Werkstätten, Wohnstätten, Offene Hilfen.


FSJ und BFD bieten die Chance, sich beruflich im sozialen Bereich zu orientieren, Wartezeiten zwischen Schule, Ausbildung und Studium sinnvoll zu überbrücken und sich für Menschen mit Behinderung zu engagieren. Angeleitet werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei durch berufserfahrene MitarbeiterInnen der Lebenshilfe.

Das FSJ und der BFD sind gesetzlich geregelte Freiwilligendienste für alle, die ihre Schulpflicht erfüllt haben – das FSJ für junge Leute bis 27 Jahre, der BFD für alle Altersgruppen. Begleitend wird für beides ein Bildungsprogramm angeboten, das berufsbezogene und soziale Inhalte vermittelt sowie Entscheidungshilfen für eine spätere Ausbildungs- / Berufswahl gibt. Im Zeitraum eines Jahres finden 25 Seminartage statt, Taschengeld und Leistungen für Unterkunft und Verpflegung belaufen sich derzeit auf 440 Euro im Monat. Der Arbeitgeber führt zusätzlich Sozialversicherungsbeiträge ab. Weitere Informationen gibt’s unter Telefon 09131 / 5066913 sowie im Internet:

www.lebenshilfe-erlangen.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.