Aufgesetztes Wohnbehagen für den Campingurlaub

Thokie001 auf VW Amarok. Foto: Auto-Medienportal.Net/Hersteller

(ampnet/mue) - Thomas Kiene ist Vollblut-Camper, Tischlermeister und Geschäftsführer der Schreinerei Holz & Form in Schwäbisch Hall. Dort fertigt er seit mehr als einem Jahrzehnt Möbel für alle möglichen Anwendungsbereiche, darunter für Kunden wie Airbus, die Deutsche Bahn oder Liebherr. Nun hat er seine erste auf- bzw. absetzbare Wohnkabine für Pick-ups entworfen. Der Name ist ganz einfach: Thokie001.


Die rund zwei Meter breite und aufgebaut etwa 2,9 Meter hohe Wohnkabine wird an den vier originalen Befestigungspunkten auf der Ladefläche des VW Amarok fixiert. Der Vorteil dieser Lösung: Auch geleaste Pick-ups können nach der Nutzung als Camper problemlos wieder abgegeben werden, da an ihnen keine bleibenden Veränderungen vorgenommen werden mussten. Der Wohnraum der rund vier Meter langen Kabine bietet dabei Platz für drei bis vier Personen; im Alkoven befinden sich die große Liegefläche im Format 195x160 cm sowie zwei Staufächer mit Klappen. Die beiden Sitzbänke für vier Personen lassen sich zur Liegefläche mit 195x100 cm verwandeln.

Im hinteren Bereich finden die Küche mit Kühlschrank, Kochstelle und Spülbecken sowie der Kleiderschrank und die Nasszelle mit Dusche, klappbarem Waschbecken und WC Platz. Warmes Wasser liefert ein gasbetriebener Durchlauferhitzer; eine Gasheizung erlaubt den Einsatz auch bei niedrigen Außentemperaturen. Das Dekor für den Innenausbau kann nach individuellem Geschmack gewählt werden. Pfiffig sind Details wie Leuchten mit USB-Ladeanschlüssen oder die Tablet-Halterung im Alkoven.

Die Basiskabine mit weniger Ausstattung wiegt rund 570 Kilogramm. Durch die kurze Bauart der Kabine ohne großen Hecküberhang ist auch mit Aufbau die Nutzung des Basisfahrzeugs für Anhängerbetrieb möglich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.