Germany’s Next Top Fest war wieder ein wunderbarer MondscheinMarkt

Schwarzenbruck: Plärrer | Je mehr man über ihn, den MondscheinMarkt, schreibt, desto weniger Worte und Superlative bleiben für den Nächsten übrig. Am Samstag war wieder Vollmond. Hauptsächlich in Schwarzenbruck. Denn dort gibt es diese herrliche Mixtur aus Vollmond, bestem Wetter und vielen, wirklich vielen gut gelaunten Menschen. Was immer ihn ausmacht: der MondscheinMarkt ist weit über die Grenzen Schwarzenbruck’s hinaus Kult und fester Bestandteil im Terminkalender. Und es war wie von den Veranstaltern und Organisatoren der Gemeinde und des KulturNetzwerkes versprochen bestes Wetter, ganz schön warm und wirklich deutsch. Denn Deutschland war dieses Mal das Land in Europa, das - nach Schweden, England und Italien - als Thema gewählt wurde. Schwarz-Rot-Gold dominierte auf dem Plärrer - und auch das kulinarische Angebot passte bestens zum Thema. von der CurryWurst bis zur klassischen fränkischen Bratwurst usw. - alles war geboten. Auch musikalisch gab es mehr deutsches als englisches „Liedgut“, das die Gruppe CHAPEL ROCK präsentierte und das Publikum immer mehr zum Mitsingen (wie sind wir doch alle textsicher bei all den alten Schlagern …) und auch zum Mittanzen animierte.
Der Vollmond löste ab 21:00 Uhr die Sonne ab und strahlte mit allen auf dem Plärrer um die Wette. Und weil dieses Mal der Vollmond arbeitnehmerfreundlich auf den Samstag „fiel“ (er fiel natürlich nicht …), war noch große Stimmung bis in die späte Nacht.
Ein großes Danke gebührt wieder den Mitarbeitern des Bauhofs der Gemeinde, die die viele Arbeit vor und nach dem MondscheinMarkt höchst professionell über die Bühne bringen - und diese (Bühne) dann auch wieder abbauen. Und ein großes Danke auch den „unsichtbaren“ Helfern im Hintergrund wie zum Beispiel Gabi Schuler, die 1000de von Gläsern wieder sauber in die Plärrer-Umlaufbahn bringt. Und all den ehrenamtlichen Helfern und Budenbetreibern sei auch gedankt - ohne diese gäbe es ihn nicht, den Schönsten aller MondscheinMärkte: den Schwarzenbrucher MondscheinMarkt.
Und wie Sepp Herberger schon sagte: nach dem MondscheinMarkt ist vor dem MondscheinMarkt. Daran wird schon wieder gearbeitet und geplant: das Thema ist Frankreich. Mit französischen Chansons und vielen charmanten Ideen. Am Montag, den 28. September ist es wieder soweit. Vollmond. Schönes Wetter. Ganz tolle Musik. Französische Kost und auch Wein (aber deutsches Bier …) und viel Spaß.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.