Gemeinde Kammerstein dankt ihren Wegepaten und sucht weitere Mitarbeiter

KAMMERSTEIN (pm/vs) - Viele Menschen wandern gerne in ihrer Freizeit. Doch das bereitet nur dann Freude, wenn Wege und Beschilderung auch instand gehalten werden. In der Gemeinde Kammerstein kümmern sich sogenannte Wegepaten darum

.

Nicht nur eigenständige Routen, sondern auch Telstrecken großer Wanderwege, wie etwa der Jakobsweg oder die „KuliNaTour-Route“ befinden sich auf Kammersteiner Gelände. In regelmäßigen Abständen laufen die Wegepaten „ihre“ Wege ab und melden der Gemeindeverwaltung deren aktuellen Zustand. Hier wird nicht nur die Beschaffenheit des Weges überprüft, sondern auch ein besonderes Augenmerk auf die Beschilderung gelegt.
Immer wieder passiert es, dass Schilder, die an Bäumen angebracht sind, entweder regelrecht in den Baum hineinwachsen oder aber auch abfallen, wenn sich Schrauben lösen. Andere Schilder verblassen aber auch durch die Sonne. Wenn Schilder schlecht oder gar nicht mehr lesbar sind oder sogar fehlen, können sich Wanderer nicht zurecht finden, was Unmut auslöst. Die Gemeindeverwaltung ist unbedingt auf die Mithilfe der Wegepaten angewiesen. Bürgermeister Walter Schnell freut sich, dass die Wegepaten zum größten Teil aus den Reihen des Gemeinderats sind. Aber auch den anderen ehrenamtlichen Helfern dankt er für ihren Dienst.

Wer will mitmachen?

Natürlich ist die Gemeinde Kammerstein auch dankbar, wenn sich die Wanderer selbst bei der Gemeindeverwaltung melden und mitteilen, wenn ein Weg nicht gut begehbar ist oder die Beschilderung Mängel aufweist. Gerne können sich auch Freiwillige melden, die die Wegepaten bei ihrer Arbeit unterstützen wollen. Es wäre hilfreich, wenn es für jeden Wanderweg ein kleines „Patenteam“ geben würde.
Bürger und Bürgerinnen, die Interesse haben, sich als Wegepaten zu engagieren, können sich in der Gemeinde Kammerstein bei Claudia Käser, Telefon 09122/9255-10, melden.
Die Kammersteiner Wegepaten
Zuständig sind:
• Wanderweg „Mühlen an der Aurach“: Der ehemalige Gemeinderat Manfred Gilch aus Barthelmesaurach (Telefon 09178/1573)
• Wanderweg „Auf historischen Wegen“: Die ehemaligen Gemeinderäte Dieter Teufel (Telefon 0178/8393410)und Manfred Krach (Telefon 09178/1603)
• Wanderweg „Nordic Walking Parcours“: Gemeinderat Jürgen Melzer (Telefon 09122/16354)
• Wanderweg „Sagenwanderweg“: Ehemaliger 2. Bürgermeister Heinrich Muschweck (Telefon 09122/12885)
• Wanderweg „Jakobsweg - Teil Haag bis Ruhstein/Jakobuskapelle“: Gemeinderat Jürgen Götz (Telefon 09122/5246)
• Wanderweg „Jakobsweg - Teil Ruhstein/Jakobuskapelle bis Mildach“: Gemeinderat Roland Ammon (Telefon 09178/9989760
• Wanderweg „KammerSTEINPILZpfad“: Feuerwehrkommandant Georg Hummel (Telefon 09122/4478)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.