Messerattacke bei voller Fahrt kurz für dem Autobahndreieck Roth

ROTH (ots) - Ein 36-Jähriger fügte seiner Lebensgefährtin am vergangenen Dienstag mehrere nicht lebensgefährliche Schnitt- beziehungsweise
Stichverletzungen zu. Sie befanden sich gerade auf der gemeinsamen
Heimfahrt, kurz vor dem Autobahndreieck Roth, als ein Streit zwischen
ihnen eskalierte.

Das Paar war in einem BMW auf der A6 in Richtung Heilbronn
unterwegs und führte nach jetzigem Stand der kriminalpolizeilichen
Ermittlungen zunächst eine verbale Auseinandersetzung. Der Mann zog
dann plötzlich ein Taschenmesser und verletzte damit seine auf dem
Beifahrersitz sitzende Lebensgefährtin (32) im Gesicht und am
Oberkörper. Anschließend hielt der 36-Jährige kurz an, sodass die
Frau den Pkw verlassen konnte, und fuhr dann alleine weiter.

Während man seine Lebensgefährtin in ein Krankenhaus einlieferte,
leitete die Polizei sofort eine Fahndung nach dem BMW-Fahrer ein und
es gelang schließlich ihn auf der A6 Höhe Hockenheim (Baden-
Württemberg) zu stoppen.

Gegen den Beschuldigten ermittelt nun die örtlich zuständige
Kriminalpolizei in Schwabach und die Staatsanwaltschaft
Nürnberg-Fürth beantragte zwischenzeitlich seine Inhaftierung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.