Mutmaßlicher Eibrecher befindet sich auf der Flucht

SCHWABACH (ots/vs) - Beamten des Einsatzzuges der Polizeiinspektion
Schwabach ist es in der Nacht von Samstag auf Sonntag (16./17.08.2014) gelungen,
einen mutmaßlichen Einbrecher (34) aus Osteuropa festzunehmen. Er
steht im dringenden Verdacht mit einem noch unbekannten Komplizen bei
einem Hersteller für medizinische Geräte in Kammerstein (Landkreis
Roth) eingebrochen zu sein.

Als die Polizei gegen 01.45 Uhr auf einem Feldweg nahe der B466
einen mit zwei Personen besetzten Pkw mit bulgarischer Zulassung
kontrollieren wollte, flüchtete einer der Männer sofort in Richtung
Haag/Autohof Kammerstein. Der Andere hingegen wurde vor Ort
festgenommen, nachdem sich in dem Fahrzeug mutmaßliches
Diebesgut fand und sich herausstellte, dass der 34-jährige Rumäne
bereits per Haftbefehl gesucht wird.
Die Polizeibeamten stellten in dem Seat zwei Laptops sicher, die
im Laufe der Ermittlungen einem Einbruch im Ortsteil Barthelmesaurach
zugeordnet werden konnten, der offenbar erst kurz zuvor in der
besagten Nacht verübt worden ist. Zudem fand man auf dem Fluchtweg
des noch abgängigen mutmaßlichen Komplize einige Banknoten und bei
dem Firmeneinbruch kamen nicht nur zwei Laptops abhanden, sondern
auch mehrere tausend Euro Bargeld. Nach den Flüchtigen wird weiterhin gesucht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.