Sicher bewegen im Internet

Experten in Sachen Internetsicherheit: (1. Reihe, v.l.) Frank Klingenberg, Schulreferent der Stadt Schwabach, Heike Kochannek, Lehrerin an der Johannes-Kern-Schule, Roland Gasteiger, Leiter der Sparda-Filiale in Schwabach, Stefan Schindler, und Matthias Thürauf gaben den Schülerinnen und Schülern nützliche Tipps. Foto: oh

Aktion der Sparda Nürnberg war wieder einmal zu Gast in Schwabach

SCHWABACH - Sparda-Bank-Vorstandsmitglied Stefan Schindler und Oberbürgermeister Matthias Thürauf haben dieser Tage die Klasse 7GM in der Johannes-Kern-Schule besucht. Thema war die Medienkampagne der Sparda-Bank Nürnberg „SurfSafe“.


Hintergrund der Aktion: Bei der Nutzung der neuen digitalen Medien lauern viele Gefahren, wie beispielsweise Cyber Mobbing, Schadensersatzforderungen wegen illegaler Downloads von Musik- oder Filmtiteln, Datenmissbrauch durch ungeschützte Passwörter, ja selbst Gefahr für Leben und Eigentum, wenn sensible Informationen in falsche Hände gelangen. Auf der Sparda-Homepage www.spardasurfsafe.de gibt es viele Tipps für junge Leute, damit sie sich möglichst sicher online bewegen können. Wichtig für alle Jugendlichen, die nach der Schule eine Lehre beginnen und dann bereits über ein eigenes Konto verfügen, ist auch die Sicherheit der Bankdaten, vor alle, wenn das Konto online geführt wird. Alleine im letzten Jahr hat die Sparda-Bank Nürnberg zusammen mit der Stadt Schwabach mehr als 5.000 Schülerinnen und Schüler über die Risiken im Internet aufgeklärt.





Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.