Spendenaktion "Jeder Bürger ein Euro" ist eröffnet

Nicht nur Lesen, Rechnen und Schreiben lernen die Kinder in der „Schule unterm Blätterdach“ in Sumatra, sondern auch, wie schützenswert ihre Umwelt ist. Foto: TdH (Foto: TdH)

REGION (pm/vs) - Landrat Herbert Eckstein hat die bewährte Aktion „Jeder Bürger ein Euro 2013/2014“ eröffnet. Im Mittelpunkt stehen vier Hilfsprojekte in Burkina Faso, Sumatra, Peru und Syrien.

Schirmherr Herbert Eckstein hält nicht viel von punktueller Hilfe, sein Credo lautet Nachhaltigkeit. Etliches Gutes konnte in den vergangenen Jahren im Rahmen von „Jeder Bürger ein Euro“ ins Leben gerufen werden. Jetzt gehe es, so der Rother Landrat, um Verlässlichkeit seitens der Geber, um das bereits Erreichte zu stabilisieren und auszubauen.

Vier Projekte

Als erstes Projekt wird Kathrin Rohde und ihr Verein „Sahel“ unterstützt. Sie hat in Burkino Faso inzwischen ein eigenes Dorf mit Krankenstation, Weisenhaus sowie einer Landwirtschafts- und einer Hauswirtschaftsschule errichtet. Wegen einer Straßenbaumaßnahme sind die Helferinnen und Helfer jetzt zum Umzug gewungen.
Ebenfalls schwerpunktmäßig um Kinder geht es in dem Projekt „Schule unterm Blätterdach“, die in Sumatra von der Hilfsorganisation „Terre des hommes“ ins Leben gerufen worden ist. Eine ganz andere Zielrichtung verfolgt das dritte Projekt. Hier werden Gelder für den Neubau einer Poliklinik in Peru gesammelt. Federführend vor Ort ist der Comboni-Missionar Pater Josef Schmidtpeter aus Laibstadt.
Aufbau und Unterhalt eines Therapiezentrums für traumatisierte Kinder in Syrien ist der Inhalt des vierten Projektes. Für diese Aktion zeichnet eine Initiative der Kriegskindernothilfe Roth in Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Syrischen Verein München verantwortlich.
Wer eines der Projekte unterstützen möchte: Überweisungen und Einzahlungen sind bei allen Sparkassen im Landkreis Roth, Kontoverbindung 18 18 18, BLZ 764 500 00 sowie bei der Raiffeisenbank Roth-Schwabach, Konto 150 150, BLZ 764 600 15 möglich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.