Stadtjubiläum und mehr: Vier Fragen an Axel Rötschke (FDP)

Axel Rötschke ist Oberbürgermeisterkandidat der FDP (Foto: Manuel Mauer)

SCHWABACH (pm/vs) -Weiter geht es mit Axel Rötscke, dem Oberbürgermeisterkandidaten von der FDP.

MSP: Herr Rötschke, in der Fastenzeit geben die Kirchen wieder das Motto „sechs Wochen ohne“ aus. Ganz ehrlich: Könnten Sie privat und beruflich sechs Wochen lang aufs Autofahren verzichten?
Axel Rötschke: Vor einem Jahr habe ich mein Auto verkauft – also ja!

MSP: Wenn Sie die Oberbürgermeisterwahl gewinnen, wären Sie beim Stadtjubiläum 2017 im Amt. Haben Sie eine Idee für eine besonders originelle Aktion in ihrer Funktion als Stadtoberhaupt?
Axel Rötschke: Die FDP hat einen Vorschlag für das Jubiläum vorgelegt – eine Rolle in der Theatervorführung wäre sicherlich originell.

MSP: Als Politiker muss man viele Reden bei Veranstaltungen und Empfängen halten. Können Sie sich noch an einen oder mehrere lustigste Versprecher erinnern?
Axel Rötschke: Nein

MSP: E-reader, Hörbuch oder klassisch Printausgabe. Wie genießen Sie Literatur am liebsten?
Axel Rötschke: Klassische Printausgabe! Das ganze geht bei mir soweit, dass ich mir alle Unterlagen der Universität (werden über eine Internetplattform zur Verfügung gestellt) ausdrucke.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.