Polarlichter über der Antarktis

29. Januar 2016
20:00 Uhr
Fritz Weithas Sternwarte Neumarkt e.V., 92318 Neumarkt

Wolf-Peter Hartmann und Reinhold Wittich von der Sternwarte Regensburg zeigen am Freitag, den 29.01. um 20 Uhr auf der Sternwarte Neumarkt Bilder eine Reise, die sie kurzfristig im November 2014 nach Alaska unternommen haben und zeigen einen Vortrag der nicht alltäglichen Art. Der Anlass war nicht etwa die Schönheit des winterlichen Alaska, von der es im Vortrag auch einige Eindrücke geben wird, sondern die Tatsache, dass klares Wetter, ein weniger als zur Hälfte beleuchteter Mond und eine hohe Sonnenaktivität zusammen kamen und die Hoffnung auf spektakuläre Polarlichter weckten. Die Hoffnung wurde nicht enttäuscht und die beiden Regensburger Astronomen kehrten mit mehr als 10.000 Bildern der Aurora Borealis, wie das Polarlicht auch genannt wird, nach 5 weitgehend schlaflosen Nächten aus Alaska zurück.

Wie entsteht ein Polarlicht?
Das Polarlicht entsteht, wenn der Sonnenwind - geladene Teilchen, die von der Sonne kommen - auf die äußeren Schichten der Erdatmosphäre trifft, und diese dort zum Leuchten anregt. Der Prozess ist physikalisch vergleichbar mit dem Prinzip einer Leuchtstoffröhre, nur dass diese „Leuchtstoffröhre“ sich über Hunderte von Kilometern erstreckt, in ständiger Bewegung ist, und in verschiedenen Farben leuchtet, weil verschiedene Gase, vor allem natürlich Stickstoff und Sauerstoff, an der Lichtentstehung beteiligt sind. Die vorherrschende Farbe ist dabei Grün, die von der Anregung des Sauerstoffs herrührt. Das Magnetfeld der Erde lenkt aber leider den Sonnenwind zu den magnetischen Polen der Erde, weshalb das Polarlicht meist nur in hohen geografischen Breiten zu beobachten ist.

Am Freitag, sind nun diese spektakulären Aufnahmen des Polarlichts in der Fritz-Weithas-Sternwarte Neumarkt zu sehen. Es handelt sich dabei nicht nur einfach um Fotos, sondern auch zu einem erheblichen Teil um Zeitraffer-Aufnahmen, die dem Besucher auch den Eindruck der Bewegung des Polarlichts vermitteln.

Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit der Himmelsbeobachtung, dabei werden die aktuellen Sternbilder und Galaxien etc. am Firmament gezeigt, vielleicht können wir auch den Kometen Catalina mit dem Kuppelteleskop beobachten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.sternwarte-neumarkt.de/event/29-01-2016/

Autor:

Pressesprecher Sternwarte Neumarkt e.V. aus Bayern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen