„Goldener Kinderwagen“ für Schaeffler

Landrat Eberhard Irlinger überreicht dem Kind einer Schaeffler-Mitarbeiterin im firmeneigenen Eltern-Kind-Büro die Urkunde „Goldener Kinderwagen“ für besondere Familienfreundlichkeit. Foto: oh

HERZOGENAURACH - Erstmals hat Landrat Eberhard Irlinger die Auszeichnung „Goldenen Kinderwagen“ an das Eltern-Kind-Büro der Firma Schaeffler Technologies AG & Co.KG in Herzogenaurach verliehen.


Mit der Urkunde des Bündnisses für Familie im Landkreis Erlangen-Höchstadt werden vorbildlich familienorientierte Unternehmen, Gemeinden oder Organisationen im Landkreis geehrt. Das Eltern-Kind-Büro von Schaeffler ermöglicht es Eltern, ihre Kinder mit in die Arbeit zu bringen, wenn die Kinderbetreuung ausfällt. „Familien brauchen eine Arbeitswelt, die familiäre Pflichten nicht zu einem Arbeits- und Karrierehindernis machen. Mütter und Väter stehen jedoch nicht selten vor einem Vereinbarkeitsdilemma, wenn es darum geht, in Ferienzeiten oder bei Krankheit der Kinder, Arbeit und Kinderbetreuung unter einen Hut zu bekommen. Das Eltern-Kind-Büro der Firma Schaeffler zeigt, dass Familienorientierung in der unternehmerischen Praxis funktionieren kann“, so der Landrat bei der Urkundenübergabe an Personalleiter Olaf Riesebeck, Christiane Tietz von der Personalkommunikation, Kathrin Troßmann (Projektleiterin des Eltern-Kind-Büros) und einer Mitarbeiterin mit ihren zwei Kindern. „Der Arbeitgeber profitiert davon, wenn Zeitkonflikte reduziert werden und das Arbeits- und Familienleben seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Einklang stehen“, sagt auch Katja Engelbrecht-Adler, Familienbeauftragte des Landkreises. Deshalb setzen auch immer mehr Unternehmen auf eine familienorientierte Personalpolitik, um ihre Fachkräfte zu halten oder neue zu gewinnen.

Alle ausgezeichneten Projekte werden auf der Internetpräsenz des Bündnisses für Familie Erlangen-Höchstadt vorgestellt:

www.buendnis-fuer-familie.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.