Löwenstarkes Jubiläum fürs Lexi-Heft

Ein gebührender Anlass zum Feiern: Polizeilöwe Lexi und der Drittklässler Beno mit Innenminister Joachim Herrmann, LKA-Präsident Robert Heimberger und Schulleiterin Susanne Schmid. Foto: Henning Nürnberg

ERLANGEN (hn/mue) - 20 Jahre Lexi-Hausaufgabenheft der Bayerischen Polizei – Bayerns Innenminister Joachim Herrmann nahm das zum Anlass, mit Schülerinnen und Schülern der Heinrich-Kirchner-Grundschule in Erlangen das stolze Jubiläum gebührend zu feiern. Bei dieser Gelegenheit präsentierte Herrmann – gemeinsam mit dem beliebten Polizeilöwen – gleichzeitig das Lexi-Jubiläumsheft 2017/2018 im neuen Design.


„Unser Lexi-Hausaufgabenheft gibt Drittklässlern bayerischer Grundschulen kindgerecht formulierte Tipps zum Umweltschutz, wie sie sich im Straßenverkehr korrekt verhalten, was sie bei der Nutzung des Internets beachten und in unter welchen Bedingungen sie die Polizei anrufen sollten. Darüber hinaus wollen wir die Kinder gut verständlich aufklären, wie sie sich bestmöglich vor Kriminalität in Form von Gewalt und Diebstahl schützen können. Auch Themen wie Sucht oder Fremdenfeindlichkeit werden nicht ausgespart“, betonte Herrmann. „Im Mittelpunkt steht der bereits durch Einsätze in einer Fülle von TV-Krimiserien bekannte Lexi, der ab kommendem Schuljahr in blauer Uniform unseren Kindern auf sympathische Art und Weise wichtige Verhaltensweisen näherbringt – attraktiv und gleichermaßen spannend aufbereitet.“ Laut Herrmann richtet sich Lexi jedoch nicht nur an Kinder: „Wir haben auch ein Begleitheft für Eltern und Lehrer erstellt, um unsere Verhaltensratschläge zuhause und in der Schule noch besser vertiefen zu können.“ Die Auflage beträgt rund 90.000 Exemplare pro Jahr. „Damit erreichen wir rund 95 Prozent aller Drittklässler in Bayern“, erklärte Herrmann. „Ich finde das Lexi-Hausaufgabenheft in Verbindung mit dem -Kinder-Polizeiausweis eine tolle Sache, die jedes Jahr bei den betreffenden Grundschülern großen Zuspruch findet.“

Doch Lexi erfüllt noch eine weitere, bedeutsame Aufgabe. „Es gibt bei Alltags- und Schulproblemen eine wichtige Hilfestellung“, ergänzte der Minister. „Unser Lexi hat auch immer einen kindgerechten Witz der Woche parat.“ Zudem seien Bastel- und Spielideen in entsprechendem Umfang mit eingebaut.

Das „Lexi-Hausaufgabenheft“ der Bayerischen Polizei wird vom Bayerischen Landeskriminalamt konzipiert und ständig fortentwickelt. Die Schulen erhalten die Lexi-Hausaufgabenhefte jeweils kostenfrei rechtzeitig vor Beginn der Sommerferien für das kommende Schuljahr. Staatsminister Herrmann bedankte sich in diesem Zusammenhang bei allen Sponsoren, insbesondere der Kommunalen Unfallversicherung Bayern als Hauptsponsor. Die Bayerische Polizei bezuschusst das Projekt jährlich mit rund 32.000 Euro. Nähere Informationen zum Lexi-Hausaufgabenheft sowie zu weiteren Präventionsmaterialien für Schulen können im Internet unter www.polizei.bayern.de/schuetzenvorbeugen/kinderundjugend/index.html/66822 abgerufen werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.