Erlangen - Panorama

Beiträge zur Rubrik Panorama

Symbolfoto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Offenlegungen kommen
EU-Staaten genehmigen härtere Steuerregeln für Unternehmen

BRÜSSEL (dpa/mue) - Große Konzerne in der Europäischen Union müssen bald öffentlich machen, wie viel Steuern sie in jedem Staat zahlen. Die EU-Regierungen billigten jetzt ein Gesetz, das Steuersparmodelle von Firmen offenlegen soll.
 EU-Institutionen hatten sich auf die neuen Regeln des sogenannten «Country-by-Country-Reporting» im Juni nach fünf Jahren Streit geeinigt. Der Ministerrat billigte den Kompromiss und macht den Weg für eine finale Entscheidung des Parlaments frei, die als Formalie...

  • Nürnberg
  • 28.09.21
Will am Saisonende über den achten WM-Titel jubeln: Lewis Hamilton.
Foto: James Gasperotti/ZUMA Press Wire/dpa

„Lebende Legende“ in der Formel 1
Lewis Hamilton setzt seine Erfolgsstory fort

SOTSCHI (dpa/mue) - Natürlich weiß auch ein Lewis Hamilton, dass es nicht ewig so erfolgreich weitergehen kann wie bisher. Entsprechend emotional wurde der Rekordweltmeister der Formel 1 jetzt nach seinem 100. Grand-Prix-Sieg im russischen Sotschi.
 «Worte können gar nicht beschreiben, wie es sich anfühlt, mit diesem Team Geschichte zu schreiben», schrieb der Mercedes-Superstar bei Instagram unter ein paar Fotos vom Rennen: «Unser gemeinsamer Traum lebt und ist stark. Wir haben eine...

  • Nürnberg
  • 27.09.21
Der Vorsitzende der Freien Wähler, Hubert Aiwanger, kommt zur Wahlparty der Freien Wähler.
Foto: Tobias Hase/dpa

Prognosen vorab veröffentlicht
Wahlleiter prüft Aiwangers Twitter-Post

MÜNCHEN (dpa/mue) - Im Fall der von Freie Wähler-Parteichef Hubert Aiwanger vorab veröffentlichten Wahl-Prognosen prüft jetzt der Bundeswahlleiter, ob es sich um einen Verstoß gegen das Wahlgesetz handelt.
 Demnach bestehe die Möglichkeit, dass Aiwanger mit seinem Twitter-Post gegen Paragraf 32 Absatz 2 des Bundeswahlgesetzes verstoßen habe. In dem betreffenden Gesetzespassus heißt es: «Die Veröffentlichung von Ergebnissen von Wählerbefragungen nach der Stimmabgabe über den Inhalt der...

  • Nürnberg
  • 27.09.21
Auf einen 1850 versendeten Brief sind die seltenen Briefmarken «Schwarzer Einser» und «Blauer Dreier» geklebt. Der Brief ist für 54.000 Euro versteigert worden.
Foto: Heinrich Köhler Auktionshaus/dpa

Hammer-Auktion in Wiesbaden
Alter Brief mit „Schwarzen Einsern“ bringt 54.000 Euro

WIESBADEN (dpa/mue) - Ein etwa 170 Jahre alter Brief aus dem Familienbesitz einer 65-jährigen Frau aus Bayern hat bei einer Versteigerung eine beträchtliche Summe eingebracht: Er habe für 54.000 Euro den Besitzer gewechselt, teilte das Auktionshaus Heinrich Köhler in Wiesbaden mit.
 Auf dem Brief sind gleich drei wertvolle «Schwarze Einser» und ein «Blauer Dreier», wie die seltenen und begehrten Briefmarken genannt werden.
 Der Brief mit den wertvollen Postwertzeichen war vor etwa 170 Jahren an...

  • Nürnberg
  • 24.09.21
Der Schauspieler Johnny Depp beim Internationalen Filmfestival von San Sebastián im Kursaal-Palast.
Foto: Alberto Ortega/EUROPA PRESS/dpa

Beim Filmfestival in San Sebastián
Johnny Depp prangert Cancel Culture an

SAN SEBASTIÁN (dpa/mue) - Nach seinem Rechtsstreit mit seiner Ex-Frau Amber Heard sieht Hollywood-Star Johnny Depp (58) sich nach eigenen Worten als Opfer der so genannten Cancel Culture. 
«Es ist so weit außer Kontrolle geraten, dass ich Ihnen versichern kann, dass niemand sicher ist», sagte der US-Schauspieler am Rande des Filmfestivals in der nordspanischen Stadt San Sebastián, wo er den Ehrenpreis «Donostia» erhielt. «Es genügt ein Satz, und es gibt keinen Boden mehr, der Teppich wird...

  • Nürnberg
  • 24.09.21
Leslie Mandoki fordert im Umgang mit dem Klimawandel ein Miteinander der Generationen.
Foto: --/Red Rock Production/dpa

Leslie Mandoki zum Klimawandel
„Wir brauchen ein neues Woodstock“

BERLIN (dpa/mue) - Der Musikproduzent Leslie Mandoki fordert im Umgang mit dem Klimawandel ein Miteinander der Generationen. «Wir müssen wieder ins Gespräch kommen, menschlicher und achtsamer werden. Wir brauchen ein neues Woodstock», sagte der 68-Jährige der Deutschen Presse-Agentur.
 Mandoki weiter: «Unsere Generation war 1989 wie berauscht davon, dass uns die friedliche Revolution gelungen war. Anschließend haben wir viele Fehler gemacht – vor allem im Umgang mit dem Klimawandel.» Die junge...

  • Nürnberg
  • 24.09.21
Sozialverbände und Ernährungsexperten warnen vor den sozialen und gesundheitlichen Folgen des starken Preisanstiegs für gesunde Lebensmittel.
Foto: Jens Büttner/zb/dpa

Sozialverbände warnen
Obst und Gemüse werden für Arme zum Luxus

BERLIN (dpa/mue) - Sozialverbände und Ernährungsexperten warnen vor den sozialen und gesundheitlichen Folgen des starken Preisanstiegs für gesunde Lebensmittel.
 «Obst und Gemüse werden für Geringverdiener und Menschen in Grundsicherung durch die Preissteigerungen endgültig zum Luxusgut, das sie sich nicht mehr leisten können», sagte die Präsidentin des Sozialverbands VdK, Verena Bentele, dem «Tagesspiegel». 
Nach Angaben des Statistischen Bundesamts haben sich die Preise für Nahrungsmittel im...

  • Nürnberg
  • 23.09.21
Motsi Mabusedenkt über einen Umzug nach Großbritannien nach.
Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Es geht um die Hautfarbe
Motsi Mabuse erwägt Umzug nach Großbritannien

FRANKFURT/LONDON (dpa/mue) - Die Tänzerin und Entertainerin Motsi Mabuse denkt nach eigenen Angaben ihrer Tochter zuliebe über einen Umzug nach Großbritannien nach. «Meine Tochter ist das einzige schwarze Kind in ihrer Kindergarten-Gruppe und ich will nicht, dass das für immer so bleibt», sagte die 40-Jährige dem «Mirror». Die Entertainerin weiter: «Ich weiß, dass Großbritannien sein eigenes Ding durchmacht und es viele schwere Probleme gibt, aber die Zahl der Menschen meiner Hautfarbe ist...

  • Nürnberg
  • 23.09.21
Ronnie Wood (l.) und Mick Jagger – bei ihrem ersten Bühnenauftritt seit dem Tod von Charlie Watts haben die Rolling Stones ihres gestorbenen Schlagzeugers gedacht.
Foto: Amy Harris/Invision/AP/dpa

Ergreifendes Gedenken
Rolling Stones erinnern an Charlie Watts

FOXBOROUGH / LONDON (dpa/mue) - Bei ihrem ersten Bühnenauftritt seit dem Tod von Charlie Watts haben die legendären Rolling Stones ihres verstorbenen Schlagzeugers gedacht. 
«Ich muss an dieser Stelle sagen, dass es ein ergreifender Abend für uns ist, denn es ist unsere erste Tour seit 59 Jahren, die wir ohne unseren geliebten Charlie Watts machen», so Frontman Mick Jagger in einem Video, das er bei Instagram veröffentlichte. «Wir alle vermissen Charlie sehr.»
 Neben dem Sänger Jagger standen...

  • Nürnberg
  • 22.09.21
Die Spritpreise steigen seit rund zehn Monaten weiter an.
Foto: Sven Hoppe/dpa

Sprit wird immer teurer
Benzinpreis erreicht jetzt Acht-Jahres-Hoch!

MÜNCHEN (dpa/mue) - Die Spritpreise steigen immer weiter: Superbenzin der Sorte E10 hat zwischenzeitlich ein Acht-Jahres-Hoch erreicht – am vergangenen Sonntag kostete der Kraftstoff im bundesweiten Tagesdurchschnitt 1,577 Euro je Liter, wie der ADAC auf Nachfrage mitteilte.
 Zuletzt war Benzin 2013 teurer; bis Dienstag verbilligte sich E10 zwar wieder leicht auf 1,573 Euro je Liter – im Wochenvergleich ist das aber immer noch ein Plus von 0,7 Cent.
 Diesel verteuerte sich deutlich stärker: Mit...

  • Nürnberg
  • 22.09.21
Lieferung bis in den Kofferraum – schnell und kontaktlos.
Foto: Autoren-Union Mobilität / Skoda

Saubere Übergabe garantiert
Fahrzeugstandort wird bei Skoda zur Lieferadresse

(aum/mue) - Skoda erweitert sein Serviceangebot vorerst in der Tschechischen Republik mit Hilfe der Funktion „Car Access“, um mit Hilfe der „MySkoda“-App die Lieferung von Online-Bestellungen direkt ins Fahrzeug zu ermöglichen. Da die Übergabe der Bestellung nicht persönlich erfolgt, können sich Kunden und Zusteller nicht verpassen, was Zeit für beide Seiten spart und kontaktlos erfolgt. Über die erforderlichen Fahrzeugdaten verfügt zu diesem Zweck ausschließlich der Kurier des ausgewählten...

  • Nürnberg
  • 02.09.21
Betroffenen steht beim Auto-Leasing wohl kein Schadenersatz zu.
Foto: Jan Woitas / dpa-Zentralbild / dpa

Urteil im Dieselskandal erwartet
Wohl kein Schadenersatz bei geleasten Autos!


KARLSRUHE (dpa/mue) - Wer manipulierte Dieselautos geleast hat, hat wohl keinen Anspruch auf Schadenersatz. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe führte diesen Sachverhalt jetzt in deutlichen Worten aus.
 Leasing sei demnach nach ersten Erwägungen des Senats grundsätzlich anders zu bewerten als der Kauf eines vom Dieselskandal betroffenen Autos. Das beklagte Unternehmen – im vorliegenden Fall geht es um Audi – könne deshalb vermutlich nicht verpflichtet werden, dem Kläger die Leasingraten...

  • Nürnberg
  • 02.09.21
Archivfoto: Oliver Berg / dpa

Klage stattgegeben
Deutschland muss Energierecht umfangreich ändern

LUXEMBURG (dpa/mue) - Deutschland muss sein Energierecht nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs umfangreich ändern. Das höchste europäische Gericht gab damit einer von der EU-Kommission erhobenen Klage gegen die Bundesrepublik in vollem Umfang statt.
 Demnach wurden in Deutschland Vorgaben der EU-Elektrizitätsrichtlinie und der EU-Erdgasrichtlinie nicht ordnungsgemäß umgesetzt; im Kern geht es bei den Vorwürfen um die Rolle der Bundesnetzagentur als Regulierungsbehörde. Derzeit legt...

  • Nürnberg
  • 02.09.21
Gene Simmons beim Auftaktkonzert der KISS-Deutschland-Tour «End of the Road» 2019.
Foto: Sebastian Willnow / zb / dpa

Positiver Test beim „Demon“
Gene Simmons von KISS hat auch Corona – weitere Konzerte abgesagt

LOS ANGELES (dpa/mue) - Nach KISS-Frontmann Paul Stanley ist nun auch der Bassist der Hardrock-Band, Gene Simmons, positiv auf Corona getestet worden. Der 72-jährige „Demon“ habe leichte Krankheitssymptome, teilte die US-Band auf Instagram und Twitter mit. Bis zum 5. September werden nun vier geplante Konzerte in den USA abgesagt; Band und Crewmitglieder werden sich ANgeben zufolge zehn Tage in ihrem eigenen Umfeld isolieren. Danach wollte man die „End Of The Road“-Tour in Kalifornien...

  • Nürnberg
  • 01.09.21
Symbolfoto: Jens Büttner / dpa-Zentralbild / dpa

Betrugsprozess hat begonnen
Millionen für vorgetäuschte Windparkprojekte gescheffelt!

OSNABRÜCK (dpa/mue) - Wegen mutmaßlichen Millionenbetrugs mit vorgetäuschten Windkraftprojekten muss sich jetzt ein Ex-Unternehmer aus dem Emsland vor Gericht verantworten.
 Mit dem 31-Jährigen sind drei Mitglieder seiner Familie sowie ein Geschäftspartner angeklagt. Zu Prozessbeginn am Landgericht erhob die Staatsanwaltschaft den Vorwurf von banden- und gewerbsmäßigem Betrug gegen die Angeklagten. (Az.: 2 KLs 1/21). Der Hauptangeklagte war im vergangenen Jahr im Berliner Nobelhotel Adlon...

  • Nürnberg
  • 31.08.21
Besonders Energie hat sich stark verteuert.
Symbolfoto: Fernando Gutierrez-Juarez / dpa-Zentralbild

Höchster Stand seit zehn Jahren
Inflation im Euroraum auf Rekordwert

LUXEMBURG (dpa/mue) - Die Inflation im Euroraum hat im August weiter zugelegt und den höchsten Stand seit fast zehn Jahren erreicht. Die Verbraucherpreise seien gegenüber dem Vorjahr um 3,0 Prozent gestiegen, teilte das Statistikamt Eurostat in Luxemburg mit. Das ist der absolut höchste Wert seit Ende 2011. 
Im Juli hatte die Rate demnach lediglich 2,2 Prozent betragen; Analysten hatten im Schnitt mit einem Anstieg auf 2,7 Prozent gerechnet.
 Besonders stark verteuerte sich im August erneut...

  • Nürnberg
  • 31.08.21
Foto: Peter Kneffel / dpa

Schock in der Bau-Branche
Experten erwarten weiteren Preisanstieg!

WIESBADEN (dpa/mue) - Gestiegene Kosten für Baumaterialien und die schwache Nachfrage der öffentlichen Hand belasten das Baugewerbe in Deutschland nach wie vor. Bauherren müssen sich nach Einschätzung der Branche auf weiter steigende Preise einstellen. 
«Da wir die Preise für Baumaterialien nicht beeinflussen können, werden diese – wenn möglich – an die Auftraggeber weitergereicht werden müssen», so Tim-Oliver Müller, Hauptgeschäftsführer des Bauindustrie-Verbandes. Ein Ende des Preisanstiegs...

  • Nürnberg
  • 26.08.21
Armin Laschet beim Hantieren mit einer Maske.
Foto: Michael Kappeler / dpa

Video sorgt für Diskussion auf Twitter
Armin Laschet ohne Maske im Imbiss

DÜSSELDORF (dpa/mue) - Ein Videoausschnitt, in dem NRW-Ministerpräsident und Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) ohne Maske einen Laden in Aachen betritt, hat für Debatten auf Twitter gesorgt.
 Zu sehen ist, wie er ohne Mundschutz in den Imbiss eintritt, vor der Theke stehen bleibt, zwei Männer coronakonform mit der Faust begrüßt und sich erst dann die Maske aufsetzt. Die kurze Sequenz stammt aus einer ARD-Dokumentation, die bereits am vergangenen Sonntag zur Bundestagswahl ausgestrahlt...

  • Nürnberg
  • 26.08.21
Mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 300 Litern pro Jahr haben die Ostfriesen den Weltrekord in Teetrinken beurkundet bekommen.
Foto: Mohssen Assanimoghaddam / dpa

Heißer Genuss hinterm Deich
Ostfriesen sind die offiziellen Weltmeister im Teetrinken!


IHLOW (dpa/mue) - Schon lange galten die Ostfriesen als die einzig wahren Weltmeister im Teetrinken – nun ist ihre Vorliebe offiziell als Rekord anerkannt worden. Das Rekord-Institut für Deutschland hat nämlich ermittelt, dass die Ostfriesen im Schnitt pro Kopf jährlich 300 Liter Tee trinken – hochgerechnet seien dies rund 14 Millionen Liter pro Jahr, so Rekord-Richter Rolf Allerdissen. Im Bundesdurchschnitt werden demnach gerade einmal 28 Liter pro Kopf und Jahr getrunken. 
Am Mittelpunkt...

  • Nürnberg
  • 26.08.21
Erfolgreich behandelt: Patient Oliver G. kann wieder lachen.
Foto: Franziska Männel/Uni-Klinikum Erlangen

Long COVID-Medikament
Erfolgreiche Hilfe für weitere Betroffene

ERLANGEN / REGION (pm/mue) - Nachdem die Augenklinik des Universitätsklinikums Erlangen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) Anfang Juli den weltweit ersten erfolgreichen Heilversuch bei einem 59-jährigen Long COVID-Patienten verkündet hatte, sind nun zwei weitere Patienten dank des Medikaments BC 007 auf dem Weg der Besserung. Das Team der Augenklinik hat erneut zwei Therapieversuche durchgeführt; ein 51-jähriger Mann aus dem Allgäu und eine 39-jährige Frau aus...

  • Erlangen
  • 25.08.21
Symbolfoto: Lino Mirgeler / dpa

Unglück in Oberfranken
Schwerverletzter bei Feuer auf Bauernhof

BERG (dpa/lby/mue) - Ein Mann ist in den Flammen eines brennenden Bauernhofs in Berg (Landkreis Hof) schwer verletzt worden Das Feuer war nach Polizeiangaben am Donnerstagabend vom Holzofen auf das Wohngebäude und den Stall nebenan übergesprungen. Der 61 Jahre alte Bewohner versuchte demnach die Flammen zu löschen und zog sich dabei Verbrennungen zu. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus; über die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde zunächst nicht bekannt.

  • Nürnberg
  • 20.08.21
Symbolfoto: picture alliance / dpa

Energiepolitik in der Kritik
Porzellanbranche fürchtet höheren CO2-Preis

SELB (dpa/mue) - Zahlreiche Arbeitsplätze hängen im Nordosten Bayerns nach wie vor an der Porzellanindustrie. Nun fürchten sowohl Unternehmen als auch die Gewerkschaft neue Probleme – und zwar durch die Energiepolitik des Bundes. Es handle sich nun einmal um eine CO2-intensive Industrie, sagte Benjamin Hannes, Gewerkschaftssekretär der IG Bergbau, Chemie, Energie für Nordostbayern.
 Die Branche zeigt sich demnach beunruhigt darüber, dass möglicherweise für den Klimaschutz höhere Preise für den...

  • Nürnberg
  • 20.08.21
Die Preise für Holz und Metalle sind gestiegen.
Symbolfoto: Patrick Seeger / dpa / dpa-tmn

Energie, Holz und Metalle
Stärkster Anstieg deutscher Erzeugerpreise seit 46 Jahren

WIESBADEN (dpa/mue) - In Deutschland bleibt der Preisauftrieb stark: Im Juli stiegen die Preise, die Unternehmen für Waren erhalten oder zahlen müssen, so kräftig wie seit 46 Jahren nicht mehr. Im Jahresvergleich legten die Erzeugerpreise um stolze 10,4 Prozent zu, wie das Statistische Bundesamt jetzt mitteilte.
 Das war der stärkste Zuwachs seit Januar 1975, als die Preise in der Ölkrise stark stiegen. Die Experten wurden demnach von der Stärke des Anstiegs überrascht; sie hatten mit einer...

  • Nürnberg
  • 20.08.21
Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger.
Foto: Bernd Weißbrod / dpa

Betriebliche Maßnahmen bevorzugt
Arbeitgeber lehnen Bundesagentur für Weiterbildung ab

BERLIN (dpa/mue) – Trotz zu erwartender Umbrüche auf dem Arbeitsmarkt lehnen Deutschlands Arbeitgeber einen Ausbau der Bundesagentur für Arbeit zu einer umfassenden Weiterbildungsbehörde ab. «Wir sollten die Weiterbildung in den Betrieben stärker fördern, statt den Größenwahn einer Bundesagentur für Fort- und Weiterbildung voranzutreiben», sagte der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Rainer Dulger, der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Dulger stellte sich...

  • Nürnberg
  • 20.08.21

Beiträge zu Panorama aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.