Polizei

Beiträge zum Thema Polizei

Lokales
Schutz vor Corona-Infektionen bei Demonstrationen: Aauch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann setzt auf die Vernunft der Versammlungsteilnehmer und starke Polizeipräsenz.

Bayernweit sind bislang rund 70 Versammlungsanmeldungen eingegangen
Für Samstag sind auch in Nürnberg wieder Demos geplant

NÜRNBERG (pm/nf) - In der vergangenen Woche fanden im Bereich der Nürnberger Lorenzkirche mehrere genehmigte Versammlungen statt, bei denen es zu zahlreichen Verstößen gegen die Beschränkungen der Stadt Nürnberg sowie infektionsrechtliche Vorschriften kam. Am kommenden Samstag (16. Mai) waren wieder mehrere Demonstrationen in der Innenstadt angekündigt, diese wurden jedoch verlegt. Auch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann setzt auf die Vernunft der Versammlungsteilnehmer und starke...

  • Nürnberg
  • 15.05.20
Lokales
In Geschäften sind insbesondere die Ladenbetreiber als Hausrechtsinhaber gefordert, dafür zu sorgen, dass Schutz- und Hygienekonzepte erstellt werden.

Maskenpflicht: 150 Euro Geldbuße bei Verstößen ++ Ladenbetreiber riskieren sogar 5.000 Euro
Corona-Bußgeldkatalog erweitert!

REGION (pm/nf) - Das bayerische Innenministerium und das Gesundheitsministerium haben den Bußgeldkatalog bei Verstößen gegen die Regelungen zur Eindämmung des Coronavirus erweitert. Neu aufgenommen wurden Verstöße gegen die ab 27. April 2020 geltende Pflicht für Personen ab dem siebten Lebensjahr (das heißt ab dem sechsten Geburtstag), beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Medizinische Masken sind nicht notwendig! Eine selbst genähte...

  • Nürnberg
  • 24.04.20
Freizeit & Sport
Das schöne Wetter verleitet viele zu einem Verstoß gegen die Ausgangsbeschränkungen.

Vorläufige Ausgangsbeschränkung wird missachtet
Viele Verstöße am Wochenende

REGION (pm/ak) - Am vergangen Wochenende (27.03.20 - 29.03.20) verzeichnete die mittelfränkische Polizei zahlreiche Verstöße gegen die vorläufige Ausgangsbeschränkung. Die Polizei appelliert daher erneut an die Bevölkerung und bittet eindringlich um die Einhaltung der bestehenden Vorgaben. Im gesamten Bereich des Polizeipräsidiums Mittelfranken kam es am vergangenen Wochenende zu zahlreichen Verstößen gegen die vorläufige Ausgangsbeschränkung. Das schöne Frühlingswetter verleitete viele...

  • Nürnberg
  • 29.03.20
Lokales
Die Bayerische Staatsregierung ist sich bei der Verhängung und der Durchsetzung von Ausgangsbeschränkungen einig.

Corona-Bußgeldkatalog erlassen
Corona-Regeln unbedingt einhalten - Konsequente Sanktionierung der Unbelehrbaren

MÜNCHEN (pm/ak) - Das bayerische Gesundheitsministerium hat am Freitag einen Bußgeldkatalog bei Verstößen gegen die Regelungen zur Eindämmung des Coronavirus erlassen. Er steht allen Kreisverwaltungsbehörden in Bayern als Richtschnur zur Verfügung. Diese sind für den Erlass der einschlägigen Bußgeldbescheide zuständig. Die Bayerische Polizei ist ebenfalls informiert. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann und Gesundheitsministerin Melanie Huml appellieren eindringlich, die Corona-Regeln...

  • Nürnberg
  • 27.03.20
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Mitterteich verhängt die erste Ausgangssperre in Bayern.

Erste Maßnahme dieser Art in Bayern
Mitterteich verhängt eine Ausgangssperre

MITTERTEICH (pm/ak) - Im Rahmen einer Pressekonferenz gab heute Landrat Wolfgang Lippert die Ausgangssperre für das Stadtgebiet Mitterteich bekannt.Diese ist ab sofort (18.03.2020) gültig und gilt bis einschließlich 02.04.2020. Das Landratsamt Tirschenreuth hat in diesem Zusammenhang eine Bekanntmachung mit folgendem Wortlaut veröffentlicht: Das Landratsamt Tirschenreuth erlässt auf der Grundlage des § 28 Abs. 1 Satz 2, 1 des Infektionsschutzgesetzes (lfSG) in Verbindung mit § 65 Satz 1...

  • Nürnberg
  • 18.03.20
Anzeige
Lokales
Justizminister Georg Eisenreich, Innenminister Joachim Herrmann, Generalstaatsanwalt Dr. Walter Kimmel, Norbert Zink, Polizeipräsident Oberpfalz, und Roman Fertinger, Polizeipräsident Mittelfranken (v.l.) bei der Vostellung der neuen Verordnung.

Justizminister Georg Eisenreich und Innenminister Joachim Herrmann stellen neuen Aktionsplan vor
Null-Toleranz bei Gewalt gegen Polizei und Helfer: Jetzt wird in Bayern knallhart durchgegriffen

NÜRNBERG (pm/vs) - Auch in Bayern ist es leider keine Seltenheit mehr, dass Polizei, Feuerwehr und Rettungsopersonal bei ihren Einsätzen Opfer von Gewalt werden. Jetzt haben Bayerns Justizminister Georg Eisenreich und Innenminister Joachim Herrmann in Nürnberg den Startschuss für die bayernweite Umsetzung des „Aktionsplans Gewalt gegen Einsatzkräfte - Täter verfolgen, Helfer schützen“ gegeben. Täter erwartet eine noch schnellere und konsequentere Strafverfolgung sowie harte...

  • Nürnberg
  • 10.03.20
Lokales
Die Polizei Mittelfranken hat auf Facebook eine Videosequenz aus dem Hubschrauber heraus veröffentlicht. Die Aufnahme zeigt das Ausmaß des schrecklichen Unfalls auf der A6. Zu finden hier: https://www.facebook.com/search/top/?q=polizei%20mittelfranken&epa=SEARCH_BOX

Schwerer Verkehrsunfall auf der A6 bei Altdorf mit einem Toten
Update2: Ermittlungskommission ,,Schneefall" untersucht jetzt den tragischen Unfall

Update 28. Februar 11.27 Uhr Die Verkehrspolizeiinspektion Feucht hat zwischenzeitlich eine Ermittlungskommission (EKO) eingerichtet, die das Unfallgeschehen aufarbeiten soll. Die traurige Bilanz der Massenkarambolage, an der 17 Fahrzeuge beteiligt waren: Ein getöteter Verkehrsteilnehmer, mehrere Verletzte und ein Sachschaden, der nach erster Schätzung bei rund 430.000 Euro liegen dürfte. Bislang ist bekannt, dass zum Unfallzeitpunkt eine Schneefront mit massiver Sichtbehinderung über...

  • Nürnberg
  • 26.02.20
Lokales
Appellierten bereits 2018 an die Vernunft der Verkehrsteilnehmer (v.l.): Horst Gillmeier (Wachleiter der Feuerwache 3), Bürgermeister Christian Vogel, Alfred Stahl (Polizeidirektor) und Markus Hübner (Leiter Zweckverband Kommunale Verkehrsüberwachung, Großraum Nürnberg).
2 Bilder

Es kann schlimme Folgen haben, wenn Rettungswege verstellt sind
Schwerpunktaktion gegen rücksichtsloses Parken!

NÜRNBERG (pm/nf) - „Falsches, rücksichtsloses Parken kann Menschenleben gefährden. Genau deshalb wollen wir als Stadt Nürnberg, Feuerwehr, Polizei und Kommunale Verkehrsüberwachung – wie in den vergangenen Jahren (Foto) – auch heuer wieder mit Plakaten informieren und auch eine Schwerpunktaktion durchführen, bei der wir gegen rücksichtsloses Parken vorgehen“, sagt Bürgermeister Christian Vogel. „Auch wenn es eine erkennbare Verbesserung gibt, sind wir leider noch lange nicht am...

  • Nürnberg
  • 07.02.20
Lokales
Wieder wurden Giftköder ausgelegt. Die Polizeiinspektion Nürnberg-West sucht jetzt nach Zeugen.

Mutmaßliche Giftköder ausgelegt im Nürnberger Westen- Polizei sucht Zeugen
Rattengift: Rottweiler Hündin konnte gerettet werden

NÜRNBERG (ots/nf) - Am Wochenende 11. Januar 2020 / 12. Januar 2020 fraß eine Hündin im Nürnberger Westen vermutlich einen ausgelegten Giftköder. Der Rottweiler konnte gerettet werden. Nach einem weiteren Fund am 19.01.2020 bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung. Eine Hundehalterin teilte der PI Nürnberg-West am 18.01.2020 mit, dass ihre Hündin am 11.01.2020 oder am 12.01.2020 bei einem Spaziergang am Westpark (Ackerfeld neben dem Fußgängerweg) etwas gefressen habe. Nachdem sich...

  • Nürnberg
  • 20.01.20
Panorama
Was für eine Stimmgewalt! – Der Vorsitzende des Polizeichores Nürnberg, Günther Schubert (r.) und Prof. Norbert Düchtel (l. an der Orgel) beim Konzert am 15. Dezember in der Friedenskirche.
2 Bilder

Einnahmen für die Aktion "Sternstunden"
Polizeichor Nürnberg gestaltet zwei erfolgreiche Konzerte

NÜRNBERG (pm/vs) - Obwohl der Chorleiter des Polizeichores Nürnberg, Pius Amberger, einen Tag vor dem 1. der beiden geplanten Konzerte in der Vorweihnachtszeit erkrankte, konnten dank des Einsatzes der beiden Vertretungen – Jasmin Neubauer und Prof. Norbert Düchtel – alle Auftritte mit großem Erfolg über die Bühne gehen. Das 1. Konzert mit dem Männerchor des Polzeichores Nürnberg und dem OHM-Jugendchor fand am 15. Dezember 2019 in der Friedenskirche statt. Das 2. Konzert am 21. Dezember in der...

  • Nürnberg
  • 27.12.19
Panorama
Bei der Spendenübergabe (v.l.) Kirchenrat Matthias Herling von der evangelischen Polizeiseelsorge, Leiter der IPA-Verbindungsstelle Nürnberg, Kriminaloberkommissar Thomas Schubert, Karin Ballwieser und  Polizeirat Raimund Mihatsch.

Wilhelm-Löhe-Haus bekommt 550 Euro
Polizei unterstützt Rummelsberger Diakonie mit großzügiger Spende

ALTDORF (pm/vs) - Eine Spende in Höhe von 550 Euro hat die international Police Association (IPA) aus Nürnberg dieser Tage an das Wilhelm-Löhe-Haus der Rummelsberger Diakonie überreicht. Das Geld wird für die Kinder- und Jugendarbeit verwendet. Damit hat die IPA eine gute Tradition fortgesetzt: Seit über 20 Jahren wird das Wilhelm-Löhe-Haus mit Spenden unterstützt. „Durch das Wilhelm-Löhe-Haus in Altdorf erhalten viele Kinder und Jugendliche Hilfen, um für ihr zukünftiges Leben gerüstet...

  • Nürnberg
  • 24.12.19
Lokales

Eine Frau duchbrach mit dem PKW das Tor zum Friedhof
Unglaublich: Zahlreiche Gräber am Südfriedhof beschädigt!

NÜRNBERG (nf/ots) - Heute, am frühen Donnerstagmorgen (12.12.2019), fuhr eine Frau mit ihrem Pkw auf das Gelände des Südfriedhofs im Stadtteil Gartenstadt und beschädigte zahlreiche Gräber. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Gegen 04:30 Uhr erhielt die Einsatzzentrale der Polizei die Mitteilung, dass ein zunächst unbekannter Pkw ein Eingangstor des Südfriedhofs in der Julius-Loßmann-Straße beschädigt und sich anschließend entfernt haben soll. Im weiteren Verlauf stellten die...

  • Nürnberg
  • 12.12.19
Lokales
Polizei, Stadt Nürnberg und Rettungsdienste haben schon vor Jahren ein Konzept erstellt, das ein höchstmögliches Maß an Sicherheit für die Besucherinnen und Besucher gewährleistet.

Bundeskriminalamt hat keine konkreten Hinweise auf eine Gefährdung
So ist es um die Sicherheit auf dem Christkindlesmarkt bestellt

NÜRNBERG (ots/nf) - Morgen (29. November 2019, 17.30 Uhr) eröffnet das Nürnberger Christkind mit dem Prolog den berühmten Christkindlesmarkt auf dem Hauptmarkt. Wie in den zurückliegenden Jahren werden bis zum Heiligen Abend über zwei Millionen Besucher aus der ganzen Welt erwartet. Allein am Eröffnungstag wird mit bis zu 20.000 Besuchern gerechnet. Nach wie vor ist die allgemeine Sicherheitslage in Deutschland maßgeblich von einer hohen abstrakten Gefährdung durch den islamistischen...

  • Nürnberg
  • 28.11.19
Lokales
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (r.) und der mittelfränkische Polizeipräsident Roman Fertinger stellten das neue Kriminallabor des Polizeipräsidiums in Nürnberg vor.
6 Bilder

Mittelfrankens Polizei geht mit High-Tech auf Verbrecherjagd
Gauner haben‘s jetzt noch schwerer

NÜRNBERG (tom) - „Jetzt können unsere mittelfränkischen Polizisten mit High-Tech auf Verbrecherjagd gehen", freute sich Bayerns Innenminister Joachim Herrmann bei der Vorstellung des neuen und bayernweit modernsten Kriminallabors im Nürnberger Polizeipräsidium. Zuvor hatte Herrmann bereits auf die hohe Aufklärungsquote im Freistaat hingewiesen, mit der Bayern bundesweit an der Spitze steht. Dass man sich nicht darauf ausruhen möchte, rund zwei Drittel aller Straftaten aufzuklären, belegt...

  • Nürnberg
  • 09.11.19
Frankengeflüster
Die Gastgeber Werner Meier (2.v.li.) mit Ehefrau Carolin (li.) und Josef Mehringer (re.) mit Lebensgefährtin Andrea Wurzer (2.v.re.) begrüßen Polizeipräsident Roman Fertinger
(Mitte) mit Ehefrau Edith.
9 Bilder

Viele VIP's und Top-Beamte feierten in der Meistersingerhalle
950 Gäste tanzten auf dem Nürnberger Polizeiball

NÜRNBERG – Frankens Society tanzte wieder durch eine zauberhafte Ballnacht! 950 Gäste, darunter viele VIPs und Top-Beamte, hatten sich zur 34. Auflage des beliebten Balls der Polizei (früher „Polizeifest“) in der herbstlich geschmückten Meistersingerhalle eingefunden. Für den richtigen Sound sorgte die MFL Big Band, Pino Barone e Amici brachten italienisches Flair in den Saal. Stefan Sing und Christiana Casadio begeisterten mit ihrem Showprogramm. Mittelfrankens Polizeipräsident Roman...

  • Nürnberg
  • 05.11.19
Lokales
Vorsicht! Unbekannte Täter fordern unter Drohung einer Videoveröffentlichung die Überweisung von Geld in einer Kryptowährung.

Warnung der Polizei vor Massen-Spam
Erpresser-Mails im Umlauf!

REGION (pm/nf) - In den letzten Tagen häufen sich die Anzeigen im Westmittelfranken bezüglich erpresserischer E-Mails. Unbekannte Täter fordern unter Drohung einer Videoveröffentlichung die Überweisung von Geld in einer Kryptowährung. In der letzten Woche erstatteten über 20 Personen Anzeige bei der Ansbacher Kriminalpolizei wegen erpresserischen E-Mails. In allen Fällen werden die Geschädigten aufgefordert mehrere Hundert Euro in Bitcoins an die unbekannten Täter zu überweisen. Sollte der...

  • Nürnberg
  • 05.09.19
Lokales
OB-Kandidat Marcus König will das Thema ,,Polizeieinsatz in Gostenhof" im zuständigen Ausschuss behandeln lassen.  Es dürfe nicht der Eindruck entstehen, dass in Gostenhof ein rechtsfreier Raum möglich ist. Er hakt nach: ,,Ausgangspunkt der Gruppierung der ,linken Szene' war der Berichterstattung zufolge die ,Schwarze Katze', ein Treff der ,linken Szene'. Erhält dieser ,Treff' direkte oder indirekte finanzielle Unterstützung seitens der Stadt Nürnberg? Wenn ja, in welcher Höhe?"

Drohszenario in Gostenhof ++ Vertreter der Polizei sollen nun die Sachlage darstellen
Marcus König: Einzelne Gruppen entscheiden nicht über die Anwesenheit der Polizei!

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Drohszenario einer Gruppierung der „linken Szene“ gegenüber Polizeikräften in Gostenhof und der damit verbundene Rückzug der wegen einer Ruhestörung gerufenen Polizeibeamtinnen und -beamten hat bei Anwohnern rund um den Jamnitzer Platz für Unbehagen gesorgt. Anlässlich eines polizeilichen Einsatzes wegen Ruhestörung am Jamnitzer Platz (Freitag, 28. Juni 2019), soll eine Gruppe von bis zu 60 Personen aus der „linken Szene“ die Einsatzkräfte der Polizei „wüst...

  • Nürnberg
  • 03.07.19
Lokales
Solche mit Schrauben manipulierten Wurststücke wurden am 7. März 2019 im Nürnberger Stadtteil St. Johannis aufgefunden. Jetzt wurden ähnliche Köder gefunden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Zeugen bitte bei der Polizeiinspektion Nürnberg-West melden
Hundehasser war wieder in Johannis aktiv

NÜRNBERG (pm/nf) - Am Samstagabend (6. April 2019) wurden im Nürnberger Stadtteil St. Johannis erneut Wurststücke mit Nägeln gespickt aufgefunden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Bereits Ende Februar 2019 waren derartig präparierte Hundeköder ausgelegt worden. Auch diesmal fand ein Anwohner die Köder im Bereich Johannisstraße nahe der Abzweigung Kirschgartenstraße auf dem Gehweg ausgelegt. Eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-West stellte die Wurststücke sicher und leitete ein...

  • Nürnberg
  • 07.04.19
Panorama

Mehr Sicherheit für Fahrgäste und Begleitpersonal
Uniformierte Polizisten in öffentlichen Verkehrsmitteln: 2.300 mal im Einsatz

REGION (pm/nf) - Die Freifahrtregelung für uniformierte Polizeibeamte in Bayern in den Fern- und Nahverkehrszügen der Deutschen Bahn und im Bereich des Münchner Verkehrsverbundes hat sich laut Bayerns Innenminister Joachim Herrmann auch 2018 bewährt. ,,Unsere Polizistinnen und Polizisten sind im Rahmen der Freifahrtregelung im vergangenen Jahr in 2.382 Fällen eingeschritten", erklärte der Minister. Dabei haben die Polizisten unter anderem 1.051 Personalienfeststellungen durchgeführt, 138...

  • Nürnberg
  • 28.02.19
Ratgeber
Die smarte Einbruchpräventionssystem von Rehau soll Einbrecher abschrecken, bevor es zu Beschädigungen am Haus kommt.

Intelligente Fenster und Türen schrecken viele Einbrecher ab

REGION (epr/vs) - Ungesicherte Fenster und Türen ziehen Einbrecher magisch an. Wer sein Haus davor wirksam schützen möchte, sollte an diesen beiden Schwachpunkten ansetzen.„My home is my castle“ – ein Statement, das die meisten unterschreiben würden. Dabei spielt das Sicherheitsgefühl eine große Rolle. Rund 80 Prozent der Einbrüche erfolgen über Fenster und Türen und lassen verwüstete Wohnräume und verstörte Bewohner zurück. Sicherheitsglas und -schlösser erschweren Dieben das Eindringen, aber...

  • Nürnberg
  • 19.02.19
Lokales

Club-Heimspiel und Consumenta: Tipps zur stressfreien Anreise

NÜRNBERG (nf/ots) - Am kommenden Sonntag (28. Oktober 2018) finden in Nürnberg im Bereich um das Messegelände mehrere Großveranstaltungen statt. Die Polizei gibt deshalb entsprechende Verkehrshinweise. Um 13.30 Uhr findet im Max-Morlock-Stadion das Fußball-Bundesligaspiel zwischen dem 1. FC Nürnberg und Eintracht Frankfurt statt. Insgesamt werden über 40.000 Zuschauer, darunter auch einige tausend Gastfans aus Frankfurt am Main, erwartet. Gleichzeitig findet u. a. an diesem Wochenende die...

  • Nürnberg
  • 26.10.18
Freizeit & Sport
Die Polizeidirektoren Josef Mehringer (links) und Werner Meier veranstalten  seit Jahren erfolgreich den Ball der Polizei.

MarkSpiegel verlost zehn Freikarten für den Ball der Polizei am 20. Oktober

NÜRNBERG (mask) - Am 20. Oktober findet wieder der beliebte Ball der Polizei in Nürnberg statt. Der MarktSpiegel hat bei den Veranstaltern Josef Mehringer und Werner Meier nachgefragt. Außerdem verlosen wir fünf mal zwei Freikarten für die MarktSpiegel-Leserinnen und -Leser. MarktSpiegel: Am 20. Oktober 2018 veranstalten Sie den Ball der Polizei. Welche Geschichte steckt hinter diesem Event? Josef Mehringer & Werner Meier: ,,Der Ball wird seit den 1980er Jahren von der Gewerkschaft der...

  • Nürnberg
  • 09.10.18
Lokales

Update: Polizeieinsatz am Plärrer sorgte für Verkehrsbehinderungen

Update:  Heute Vormittag fahndeten zahlreiche Polizeistreifen nach einem Flüchtigen in der Innenstadt, der nach Aussagen eines Mitteilers eine Waffe dabeigehabt haben soll. Mittlerweile wurden die Fahndungsmaßnahmen zurückgefahren und Verkehrssperren aufgehoben. Gegen 07.45 Uhr teilte ein Anrufer der Einsatzzentrale mit, dass es im Bereich des Nürnberger Plärrers zu einer Auseinandersetzung gekommen sein soll. Ein danach flüchtiger Mann soll eine Waffe bei sich getragen haben. Mit...

  • Nürnberg
  • 17.07.18
Freizeit & Sport
Fahnenschwenken zur Seite ist erlaubt.

Jubelfeiern bei Fußball WM 2018: Bei gefährlichem Spiel zeigt die Polizei die rote Karte

REGION (pm/nf) - Morgen (14. Juni 201)8 beginnt die Fußballweltmeisterschaft in Russland. Damit zwischen Fußball-Begeisterten und weniger am Fußball Interessierten ein entsprechendes Fairplay herrscht, gibt die mittelfränkische Polizei einige Tipps zum Verhalten bei Jubelfeiern mit anschließendem spontanen Autokorso. Damit die Fans sicher bei Ehrenrunden mit dem Auto unterwegs sind, sollten folgende Punkte beachtet werden: Kein Alkohol oder Drogen am Steuer! Nicht aus dem Fenster...

  • Nürnberg
  • 13.06.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Impressum | Datenschutz | Rechtliches | Tipps für Leserreporter
Powered by Gogol Publishing 2002-2020. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul wird mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.