Drei Tage Afrika-Feeling

Einer der Höhepunkte bei den Afrika-Kulturtagen ist das große Abendkonzert mit der Afro-Soul-Chanteuse Gasandji aus der Demokratischen Republik Kongo. Foto: Veranstalter

FORCHHEIM (pm/rr) - Exotisch, farbenfroh und vielfältig präsentieren sich die Afrika-Kulturtage vom 3. bis 5. Juli. Das erfolgreiche Festival im malerischen Ambiente der Kaiserpfalz bringt drei Tage lang Kunst, Musik und Tanz aus Afrika nach Oberfranken.


Höhepunkt des Festivals, das vom Pfalzmuseum, dem Jungen Theater Forchheim e.V. und der Stadt Forchheim organisiert wird, ist das große Konzert mit „Gasandji“, dem Star des Würzburger Afrikafestivals 2014. Die Afro-Soul-Chanteuse aus der Demokratischen Republik Kongo lässt ihre hohe, klare Stimme am Samstag, 4. Juli, um 20.00 Uhr im Pfalzinnenhof erklingen.

Für ausgelassene Stimmung und „Afrika-Feeling“ sorgt zudem der traditionell-afrikanische Basar rund um die Kaiserpfalz (Freitag 17.00 – 22.00 Uhr, Samstag 11.00 – 22.00 Uhr, Sonntag 11.00 – 19.00 Uhr). Kunsthandwerk, afrikanisches Essen, Musik und Kinderprogramm mit Sandmalen, Schminken, Bogenschießen, afrikanischen Märchen u.v.m. sind Teil des Marktes.

Qualitativ hochwertig und vielseitig präsentiert sich heuer auch wieder das Kulturangebot: Mehrere Live-Konzerte, unter anderem mit Sängerin Carmen Brown am Sonntag um 17.00 Uhr und den „Meistern der Djembe und des Balafons“ – Kassim Traore (Mali), Mamadi Kouyaté (Guinea) und Ursula Branscheid-Diebaté (Deutschland) bereichern das Programm. Die Kinder- und Jugendtanzgruppe „Sosolya“ Undugu Dance Academy aus Uganda, eine Theatervorführung des Theatersommers von Jan Burdinski sowie Film-, Trommel- und Tanzvorführungen, Geschichtenerzählungen und das Mitmach-Event „101 Trommeln“ sorgen für gute Unterhaltung.

Die Afrika-Kulturtage Forchheim unterstützen seit 2008 die Spendenaktion „Lourenço Amadeu“ für ein Waisenhaus und eine Grundschule in Angola.

www.forchheim.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.