Junge Mathe-Asse sind „eine Runde“ weiter

Die drei stolzen Sieger Fabian Foit, Franz Volland und Katja Scholz (v.l.n.r.). Foto: oh

FORCHHEIM (pm) - Katja Scholz und Fabian Foit aus Hausen sowie Franz Volland aus Pinzberg sind im Schulamtsbezirk Forchheim die drei Sieger der Oberfränkischen Mathematikmeisterschaften.


Mit ihrem Sieg dürfen die drei Viertklässler nun den Landkreis Forchheim bei den Meisterschaften auf Regierungsbezirksebene am 18. Dezember in Litzendorf vertreten. Die Meisterschaft im Schulamtsbezirk Forchheim wurde in der Grundschule in Reuth ausgetragen, wo die besten Mathe-Cracks der vierten Schulklassen aus insgesamt zehn Landkreisschulen antraten. Gelöst werden mussten teilweise recht knifflige Aufgaben, wofür die Schüler 60 Minuten Zeit hatten. Jedes der teilnehmenden Kinder bekam eine Urkunde, eine Medaille und ein Knobelspiel. „Die Mathematik soll durch diese Veranstaltung verstärkt in das öffentliche Interesse rücken“, erklärte Organisator Ulrich Raab, der mit Schulrat Ulrich Löhr auch die Siegerehrung vornahm. Wichtig sei es auch, mathematische Vorgänge im täglichen Leben zu erkennen, so zum Beispiel beim Einkaufen, beim Zurücklegen von Strecken oder beim Einschätzen von Maßeinheiten. Besonders bedankte sich Raab bei der Sparkasse Forchheim, die das Projekt als Sponsor unterstützt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.