Neues Leben für leere Räume

FORCHHEIM - Die Leerstandsmanagement-Arbeitsgruppe in der Stadt Forchheim trägt viel dazu bei, leere Gebäude neu zu beleben. Im vergangenen Jahr suchten fünfzig Investoren, die nach geeigneten Räumen. Ihnen konnte eine Vielzahl an leerstehenden gewerblichen Handelsflächen und Flächen für Dienstleistungsunternehmen angeboten werden. Aktuell liegen nur noch 18 Anfragen von Unternehmen vor.


„Bei den regelmäßig stattfindenden Arbeitstreffen tauschen die Mitglieder die jeweils aktuellen Informationen über Leerstände im Stadtgebiet aus und informieren anschließend die potentiellen Investoren über die bedarfsgerechten Alternativen. Des Weiteren wird bei Bedarf der Kontakt zu den Eigentümern hergestellt“, sagt Viktor Naumann, Leiter der städtischen Wirtschaftsförderung. Die Arbeitsgruppe besteht aus Birgit Müller (GWS – Sachgebiet Wirtschaftsförderung), Reinhilde Wöhrmann-Distler (GWS – Sachgebiet Sanierung), Corinna Frühwald (Landratsamt Forchheim – Sachgebiet Wirtschaftsförderung), Claudia Stumpf (Stadt Forchheim – Stadtplanungsamt) sowie Thomas Jungbauer (Stadt Forchheim – Liegenschaftsamt). Die Koordination der Arbeitsgruppe erfolgt durch Birgit Müller.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.