Handel

Beiträge zum Thema Handel

Marktplatz
Das Datencenter der IHK bildet die bisherige Entwicklung des aktuellen Wirtschaftsjahres ab.
5 Bilder

Corona-Auswirkungen
Wirtschaft erholt sich besser als erwartet

OBERFRANKEN (ihk/rr) – "Die oberfränkische Wirtschaft überrascht mit erstaunlich positiven Konjunkturwerten", fasst IHK-Präsidentin Sonja Weigand die wichtigsten Ergebnisse der jüngsten Konjunkturbefragung der IHK für Oberfranken Bayreuth zusammen. Die negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie scheinen nachzulassen. Der IHK-Konjunkturklimaindex erholt sich spürbar und notiert mit 101 Punkten 22 Zähler besser als nach dem Einbruch im Mai. Nach dem massiven Einbruch von Geschäftslage und...

  • Oberfranken
  • 20.10.20
Freizeit & Sport
Der Familienpass kann als kleiner „Reiseführer“ bei der Freizeitplanung genutzt werden.

19 Städte, Märkte und Gemeinden sind dabei
Der neue Familienpass ist da

FORCHHEIM (kjr/rr) - Besondere Angebote und Vergünstigungen für Familien bietet die neueste Ausgabe des Familienpasses des Kreisjugendrings Forchheim, die ab sofort wieder erhältlich und bis zum 30. September 2021 gültig ist. Für die aktuelle Ausgabe konnten wieder einige Anbieter gewonnen werden, die auch in den letzten Jahren zum Erfolg des Passes beigetragen haben. Neben dem umfangreichen Gutscheinteil gibt es auch wieder den Servicebereich, in dem 19 Städte, Märkte und Gemeinden ihre...

  • Forchheim
  • 05.10.20
Panorama
Das Logo des schwedischen Textilhandelsunternehmens H&M ist an einer Filiale zu sehen.

Mitarbeiter in Nürnberg ausspioniert
H&M soll wegen Datenschutzverstößen 35 Millionen Euro zahlen

HAMBURG/NÜRNBERG (dpa) - Der schwedische Moderiese Hennes & Mauritz (H&M) soll wegen Ausspähens auch intimer Details von Mitarbeitern in Nürnberg ein Bußgeld in Höhe von 35,3 Millionen Euro zahlen. Mit der Überwachung von Hunderten Mitarbeitern des Servicecenters habe der Konzern gegen den Datenschutz verstoßen, begründete der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz, Johannes Caspar, am Donnerstag den Erlass. Der Fall dokumentiere eine schwere Missachtung des...

  • Nürnberg
  • 01.10.20
Marktplatz
Die Geschäfte in der Forchheimer Fußgängerzone warten auf Kunden.

Forchheim will den Handel stärken
Online-Schaufenster am Start

FORCHHEIM (pm/rr) – Um den innerstädtischen Handel zu stärken und dessen Vorzüge mit denen der Online-Welt intelligent zu kombinieren, hat Citymanagerin Elena Büttner nun eine weitere Maßnahme im Rahmen des staatlich geförderten Modellprojektes „Digitale Einkaufsstadt“ erfolgreich umgesetzt: Die Kategorie „Einkaufen“ – ein Forchheimer Online-Schaufenster“ – ist nun auf der städtischen Touristik-Website www.forchheim-erleben.de/einkaufen aktiv! „In der neuen Kategorie „Einkaufen“ entstand ein...

  • Forchheim
  • 22.06.20
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, geht nach der bayerischen Kabinettssitzung zu einer abschließenden Pressekonferenz.
2 Bilder

Weitreichende Lockerungen in Handel, Gastronomie, Veranstaltungen
Wegen Corona: Nürnberger Christkindlesmarkt 2020 wackelt!

MÜNCHEN/NÜRNBERG (nf/pm/dpa) - Trotz der gesunkenen Fallzahlen bleibt Ministerpräsident Markus Söder vorsichtig optimistisch, was die Pandemie angeht. ,,Corona ist nicht besiegt", sagte er nach der Sitzung des Kabinetts in München. ,,Wir haben weitreichende Lockerungen beschlossen. Doch uns geht auch um Nachvollziehbarkeit der Maßnahmen in der Bevölkerung. Häufig werden wir gefragt, warum darf bei Demonstrationen etwas anderes passieren, als bei mir privat? Doch bei Demonstrationen geht es um...

  • Nürnberg
  • 16.06.20
Anzeige
Lokales
Fraktionschef Freie Wähler Florian Streibl (l.).

Freie Wähler forderten Abschwächung noch vor Fronleichnam
Vorerst keine Corona-Lockerungen für Tourismus und Handel!

REGION (dpa/lby) - Trotz verschiedener Forderungen der Freien Wähler sollen in Bayern in dieser Woche die Corona-Auflagen für Tourismus und Handel nicht weiter gelockert werden. ,,Es ist schade, dass es keine weiteren Lockerungen gibt", sagte Fraktionschef Florian Streibl am Dienstag. Im gemeinsamen Corona-Krisenmanagement mit dem Koalitionspartner CSU hatte Streibl am Wochenende eine Abschwächung der derzeit geltenden Reisebeschränkungen und Regelungen zum Infektionsschutz noch vor...

  • Nürnberg
  • 09.06.20
Panorama
In der langen Reihe des Konjunkturklimaindexes seit 1994 wird die Dramatik der aktuellen Lage besonders deutlich.
3 Bilder

Konjunktur im Keller
Corona-Krise belastet oberfränkische Unternehmen

OBERFRANKEN (ihk/rr) – Der Begriff „externer Schock“ kommt ursprünglich aus der Medizin, wo er für den lebensbedrohlichen Zustand eines Menschen steht. Die Ökonomen haben den Begriff entlehnt, um ein plötzliches und nicht erwartetes massives Ereignis zu beschreiben, das die Märkte überrascht und unmittelbare Auswirkungen auf Angebot und Nachfrage hat. Die Corona-Pandemie ist ein heftiger externer Schock, der inzwischen nahezu die gesamte Volkswirtschaft betrifft und dessen Auswirkungen nun...

  • Oberfranken
  • 27.05.20
Lokales
Nach der Kabinettssitzung am 5. Mai 2020 zur Corona-Pandemie informierten Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo, Gesundheitsministerin Melanie Huml und Familienministerin Carolina Trautner über die wesentlichen Ergebnisse der Beratungen.
2 Bilder

Gastronomie ++ Handel ++ Kitas ++ Schulen ++Spielplätze ++ 800-Quadratmeter-Regel fällt
Der Corona-Bayernplan bis Pfingsten!

Erleichterungen bei Besuchsverbot in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, Altenheimen ++ maßvolle Öffnung bei Hotellerie und Gastronomie ++ 800 Quadratmeter-Regel im Handel fällt FRANKEN/BAYERN (nf) - Nach der Kabinettssitzung zur Corona-Pandemie informierten Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo, Gesundheitsministerin Melanie Huml und Familienministerin Carolina Trautner über die wesentlichen Ergebnisse der...

  • Nürnberg
  • 05.05.20
Lokales
Wann werden wir die Läden wieder ohne Maske betreten dürfen?
2 Bilder

Waasner begrüßt Gesamtpaket
Forchheimer Wirtschaft: Rückkehr zur Normalität?

FORCHHEIM (ihk/rr) – "Die Forchheimer Wirtschaft steht vor den größten Herausforderungen seit dem 2. Weltkrieg", so Dr. Michael Waasner, IHK-Vizepräsident der IHK für Oberfranken Bayreuth und Vorsitzender des IHK-Gremiums Forchheim. 82 Prozent der Unternehmen erwarten - so das Ergebnis einer aktuellen IHK-Umfrage - für 2020 einen Umsatzrückgang, jedes dritte Unternehmen rechnet mit einem Personalabbau, zwölf Prozent der Unternehmen droht demnach sogar die Insolvenz. Umso wichtiger sei es,...

  • Forchheim
  • 29.04.20
Lokales
Nürnberg erreicht den Spitzenplatz bei der Einkaufszentralität der Großstädte ab 350.000 Einwohner, d.h. der Handelsplatz ist bis weit in die Metropolregion hinein und darüber hinaus sehr attraktiv.
5 Bilder

Herausforderungen und Einzelhandel im Wandel
Die Zukunft des Handelsstandortes Nürnberg bis 2030: Jetzt werden die Weichen gestellt!

NÜRNBERG (nf) - Nürnberg gilt derzeit nicht nur in Nordbayern als beliebte Einkaufsstadt – bei Einheimischen wie auch Touristen. Wichtige Kennzahlen zeigen jedoch, dass auch Nürnberg sich den aktuellen Herausforderungen stellen muss: Der Einzelhandel in Deutschland befindet sich im Wandel. Die Stadt will reagieren und so wird unter der Leitidee „Alle Macht geht vom Besucher aus“ das Ziel verfolgt, bis zum Jahr 2030 mit strukturellen und umsetzungsbezogenen Maßnahmen den Handelsstandort Nürnberg...

  • Nürnberg
  • 08.11.19
Lokales

Beschäftigtenzahl im zweiten Quartal steigt, Umsatz ist rückläufig
Oberfränkische Industrie gerät unter Druck

OBERFRANKEN (pm/rr) – "Seit der Finanzkrise 2009 hat die oberfränkische Industrie Erfolgsmeldungen am laufenden Band präsentiert", so Gabriele Hohenner, Hauptgeschäftsführerin der IHK für Oberfranken Bayreuth. Die konjunkturelle Entwicklung der oberfränkischen Industrie zeigt aber inzwischen erste Bremsspuren. Während die Beschäftigtenzahl in Betrieben mit 50 und mehr Beschäftigten im 2. Quartal weiter gestiegen ist, verzeichnen die oberfränkischen Unternehmen bei der Umsatzentwicklung erstmals...

  • Oberfranken
  • 30.08.19
Ratgeber
Junge Menschen von heute haben eine große Auswahl attraktiver Berufe in den Sparten Handwerk, Industrie oder Dienstleistung.

Heute ist die Berufsbildungsmesse in Nürnberg eröffnet worden

NÜRNBERG (pm/vs) - Das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales lädt vom 10. bis 13. Dezember 2018 zur Berufsmesse „BERUFSBILDUNG 2018“ ein. Unter dem Motto „Find‘ heraus, was in dir steckt“ sollen junge Menschen erkunden, welche Interessen sie haben und welche beruflichen Möglichkeiten zu ihnen passen. Über 260 Aussteller zeigen Kindern und Jugendlichen in drei Hallen auf dem Nürnberger Messegelände ihre Angebote in über 300 Berufen und möchten für einen davon aus...

  • Nürnberg
  • 10.12.18
Lokales
Verkaufsoffener Sonntag in Forchheim

Verkaufsoffene Sonntage 2018

FORCHHEIM (rr) – Nach Beschluss des Stadtrats soll es in diesem Jahr wieder vier verkaufsoffene Sonntage geben: Aus Anlass der Jahrmärkte am 4. und 25. März sowie am 7. Oktober und am 4 November dürfen die Ladengeschäfte jeweils von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet sein. Am Freitag, 6. Juli gibt es zu den Afrika-Kulturtagen eine lange Einkaufsnacht bis 23.00 Uhr.

  • Forchheim
  • 06.02.18
Lokales
Sie führen den neuen IHK-Ausschuss „Standort Oberfranken“ (von rechts): Die Stellvertretenden Vorsitzenden Ulrich Katzer und Stephanie Anna Kollmer, Vorsitzender und IHK-Vizepräsident Jörg Lichtenegger und Stellvertretender Hauptgeschäftsführer Wolfram Brehm als Geschäftsführer. Foto: IHK

IHK-Ausschuss für Oberfranken gegründet

REGION (pm/rr) - Wie muss sich der Wirtschaftsstandort Oberfranken präsentieren, um für Fachkräfte, Investoren und Existenzgründer attraktiv zu sein? Die IHK will das in dem neu gegründeten Fachausschuss „Standort Oberfranken“ diskutieren, der sich jetzt konstituiert hat. Dabei will man konkrete Handlungsempfehlungen erarbeiten und generell das Netzwerk der regionalen Akteure in der Wirtschaftsförderung noch enger knüpfen. Der Ausschuss hat für die Vollversammlung, das Präsidium und die...

  • Forchheim
  • 29.09.17
Panorama
Laut Umfrae werden Verbraucher in Bayern in diesem Jahr mit 522 Euro mehr Geld für Weihnachtsgeschenke ausgeben (+5,5 Prozent gegenüber 2015).

Handel erwartet gutes Weihnachtsgeschäft: Christkind kommt häufiger über das Internet

Die Umsätze im bayerischen Einzelhandel werden im diesjährigen Weihnachtsgeschäft mit 13,7 Mrd. Euro auf ein Rekordniveau steigen – Immer mehr Geschenke werden im Internet gekauft REGION (pm/nf) - Der bayerische Einzelhandel rechnet in diesem Jahr mit einem guten Weihnachtsgeschäft. Der Handelsverband Bayern (HBE) erwartet in den beiden Weihnachtsmonaten November und Dezember einen Um- satz von rund 13,7 Milliarden Euro. Dies wäre ein Plus von 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Als Grund für...

  • Nürnberg
  • 18.11.16
Freizeit & Sport

Garagenflohmarkt: Wolfenäcker legt „heiße Fährte“

HEMHOFEN (pm) - Nach dem großen Erfolg vom Vorjahr findet am Sonntag, 24. April, ab 11.00 Uhr im „Wolfenäcker“ der zweite Garagen- bzw. Garten-Flohmarkt statt (Parkplatz Edeka-Markt Rauer). An insgesamt 17 Stationen können die Besucher schauen, handeln und kaufen. Hier lassen sich große und kleine Schnäppchen machen, denn viele der Anlieger sind froh, ihre Schätze direkt vor der Haustür anbieten zu können. „Für mich kommt dieses Event genau zur rechten Zeit“, so eine Anwohnerin. „Wir sind...

  • Forchheim
  • 19.04.16
Lokales
Mit dem neuen Konzept soll Nürnberg als Einkaufsstadt attraktiv bleiben.

City Management soll Handel stärken

Nürnberg App für den Einzelhandel geplant NÜRNBERG (pm/nf) - Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas legt dem Ausschuss für Recht, Wirtschaft und Arbeit des Stadtrats am 16. September 2015 das Konzept für das City Management für die Altstadt und die angrenzenden Einkaufsquartiere Südstadt und Nordstadt (dort insbesondere Maxfeld und Pirckheimerstraße) vor. Das Konzept wurde im Auftrag der Stadt von den Nürnberger Beratungsunternehmen Arte Perfectum (mit dem Experten Hans Schmidt, ehemaliger...

  • Nürnberg
  • 04.09.15
MarktplatzAnzeige
Bei drupato kennt man sich aus mit Druckerzubehör.
5 Bilder

Unschlagbar günstig: drupato.de – Druckerpatronen und Toner

Lauf/Erlangen. Sparen Sie mit unseren Druckerpatronen und Tonern bis zu 80 Prozent Ihrer Druckkosten ein – bei drupato.de Finden Sie bei uns schnell und einfach das passende Zubehör. Wir garantieren Ihnen Top-Qualität, beste Preise und schnelle Lieferung. Wir führen außerdem Papiere für den alltäglichen Gebrauch im Büro oder zu Hause, Tinte und Toner vieler namhafter Hersteller wie etwa Canon, Brother, HP, Epson und anderen, sowie preisgünstige kompatible Alternativen. Bei uns erhalten...

  • Nürnberg
  • 14.08.15
MarktplatzAnzeige

Juwelier Kemer in Schwabach

Sie suchen ein passendes Geschenk, möchten sich selbst mit einem Schmuckstück verwöhnen oder zum Beispiel Ihren Ehering aussuchen? Juwelier Kemer ist Ihr Partner für Schmuck und Uhren! Schmuck ist Passion und aufwändige Handarbeit zugleich. Aus edelsten Materialien und feinster Verarbeitung sind die Meisterstücke von Juwelier Kemer in Schwabach genau das Richtige für Ihren exklusiven Schmuckgeschmack. Bei Juwelier Kemer finden Sie: • Schmuck • Eheringe • Uhren...

  • Schwabach
  • 14.08.15
Ratgeber
Bis zur Bezahlung an der Kasse gehört die Wahre dem Händler bzw. dem Handelsunternehmen – und zwar ohne Ausnahme. Foto: © Robert Kneschke - Fotolia

Regeln im Supermarkt – was ist beim Einkauf erlaubt?

(D.A.S.) - Darf ich die Weintrauben probieren, bevor ich sie kaufe? Muss ich die Ware bezahlen, wenn sie mir vor der Kasse herunterfällt und kaputt geht? Ein Einkauf im Supermarkt kann durchaus einige Fragen aufwerfen. Was gilt zum Beispiel für Magazine: Ist (Probe-)Lesen erlaubt? Und wer haftet, wenn sich der Käufer an kaputter Ware verletzt? Die meisten Kunden eines Supermarktes denken beim Einkauf in erster Linie an ihre Einkaufsliste und weniger an die rechtlichen Hintergründe. Doch...

  • Nürnberg
  • 22.04.15
Lokales

Firmen für „Exportpreis Bayern“ gesucht

LK ERH - Noch bis zum 31. Juli können sich Unternehmen aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt für den diesjährigen „Exportpreis Bayern“ bewerben. Der Preis zeichnet kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 50 Vollzeitbeschäftigten (ohne Auszubildende), die erfolgreich in Auslandsmärkten tätig sind, aus. Interessenten können sich für die Kategorien „Industrie“, „Handwerk“, „Dienstleistung“ oder „Handel“ bewerben. „Gerade für mittelständische Unternehmen aus diesen Branchen ist dieser Wettbewerb...

  • Erlangen
  • 15.05.14
Lokales

Neues Leben für leere Räume

FORCHHEIM - Die Leerstandsmanagement-Arbeitsgruppe in der Stadt Forchheim trägt viel dazu bei, leere Gebäude neu zu beleben. Im vergangenen Jahr suchten fünfzig Investoren, die nach geeigneten Räumen. Ihnen konnte eine Vielzahl an leerstehenden gewerblichen Handelsflächen und Flächen für Dienstleistungsunternehmen angeboten werden. Aktuell liegen nur noch 18 Anfragen von Unternehmen vor. „Bei den regelmäßig stattfindenden Arbeitstreffen tauschen die Mitglieder die jeweils aktuellen...

  • Forchheim
  • 14.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.