Feser-Biemann eröffnet neues Autohaus in Forchheim

Drei Top-Marken unter einem Dach: das neue Autohaus der Feser-Biemann Forchheim GmbH. Foto: tom

FORCHHEIM (tom/mue) - Mit einem feierlichen Festakt wurde am vergangenen Donnerstag das neue Autohaus der Feser-Biemann Forchheim GmbH eröffnet.


Der mit einem Investitionsvolumen von 5,5 Millionen Euro errichtete Betrieb vereinigt unter einem Dach die drei Marken Volkswagen, Seat und Škoda. Er soll – wie Klaus Biemann, der Geschäftsführer der Feser-Biemann Forchheim GmbH betonte – ein „Leuchtturm“ für diese Marken und gleichzeitig ein klares Be­kennt­nis der Feser-Graf-Gruppe für den Standort Forch­heim sein.

Auf einer Grundfläche von knapp 2.000 Quadratmetern sowie auf den insgesamt gut 10.000 Quadratmetern Grundstücksfläche bietet das seit 2007 in Forchheim präsente Unternehmen neben Neuwagen der drei Erfolgsmarken VW, Seat und Škoda auch ein umfangreiches Sortiment hochwertiger Ge­brauchtwagen. Eine Besonderheit des Betriebs ist seine strategische Partnerschaft mit dem Servicebetrieb Zolleis, der erst vor kurzem wenige Meter entfernt, ein neues Autohaus eröffnet hatte und sämtliche Werkstattarbeiten übernimmt. Durch diese Bündelung der Kräfte kann die Feser-Biemann Forchheim GmbH ihren Kunden künftig eine ganz neue Service-Dimension anbieten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.