Dem Ehrenamt verbunden

Freuen sich zusammen mit Oberbürgermeister Thomas Jung (3.v.r.) über die Ehrung: Irmgard Schwemmer, Walter Frank, Walter Schober, Rosemarie Koch, Ernst-Wolfgang Plischke, OB Thomas Jung, Andreas Schraufstetter und Christian Weigert (v.l.n.r.). Es fehlt Gunda Eckardt. Foto: Ebersberger

Fürther erhielten Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten

FÜRTH - Gleich acht Fürtherinnen und Fürther wurden im Rahmen einer Feierstunde im Rathaus mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten ausgezeichnet.

Stellvertretend übergab Fürths Oberbürgermeister Thomas Jung die Ehrennadel und bedankte sich bei allen für ihr jahrzehntelanges, ehrenamtliches Engagement in ihren jeweiligen Vereinen, Organisationen und Einrichtungen. Viele Bereiche des öffentlichen und sozialen Lebens würden, so Jung, „... ohne bürgerliches Engagement kaum mehr existieren“. Geehrt wurde zum einen Gunda Eckart, die seit 1969 in der Arbeiterwohlfahrt Fürth-Stadt tätig ist. Sie war Schriftführerin, Beisitzerin im Ausschuss für Kriegsdienstverweigerer, ist Mitglied der AWO-Kreisverwaltung sowie des Seniorenrates der Stadt Fürth. Rosemarie Koch engagiert sich seit 50 Jahren in den verschiedensten Bereichen, vor allem aber in der evangelischen Kirchenarbeit. So ist sie auch Vorsitzende des Freundeskreises „Haus für Mutter und Kind“ und Vorstandsmitglied des Deutschen Evangelischen Frauenbundes. Irmgard Schwemmer hat sich im Pfadfinderbund Weltbummler große Verdienste erworben. Sie gründete bereits 1980 den Mutter-Kind-Treff in St. Peter und Paul, 1996 den Förderkreis Pfadfinderbund Weltenbummler Bezirk Mittelfranken. e.V., dessen Vorsitz sie seit 2010 innehat. Darüber hinaus ist sie Mitglied im Jugendhilfeausschuss. Christian Weigert stellt sich seit 1977 zuverlässig seinen Aufgaben im Behinderten- und Vitalsportverein (BVS) Fürth. Dabei organisiert er auch Sportveranstaltungen und Erste-Hilfe-Kurse für Übungsleiter. Besondere Verdienste erwarb er sich auch als Kassier des BVS. Walter Frank ist seit 1956 Mitglied bei den NaturFreunden, Ortsgruppe Fürth, war Jugendleiter und ist seit 1974 Vorstand der Sektion-West, seit 2007 auch Vorsitzender der Ortsgruppe Fürth. Ernst-Wolfgang Plischke gehört seit mehr als 50 Jahren der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) an. Er war treibende Kraft hinter der Gründung einer eigenen Stiftung für die DPSG, war Bezirksvorsitzender und veröffentlichte 2006 die Chronik „75 Jahre Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg in Fürth“. Zudem erhielt er 2011 die „Georgsmedaille“, die höchste Auszeichnung der DPSG. Walter Schober ist seit 56 Jahren beim CVJM eherenamtlich aktiv, war Leiter der Bäckerabteilung, führte freiwillige Fachkurse durch und war Mitbegründer der Stiftung des CVJM Fürth. Andreas Schraufstetter wurde für sein mehr als drei Jahrzehnte langes Engagement für die Katholische Erwachsenenbildung in Fürth ausgezeichnet. Unter anderem war er Gründungsmitglied des Katholischen Bildungswerks Fürth.





Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.