Entspannen und schmökern über den Dächern Fürths

Noch präsentiert sich die künftige Innenstadtbücherei "Hohe Mitte" als Baustelle. Schon in wenigen Wochen aber wird das neue Sahnestück eröffnet. Foto: Ebersberger

FÜRTH - (web) Der Panoramablick über die Innenstadt ist beeindruckend. Noch dürfen ihn nur die Arbeiter in der „Hohen Mitte“ genießen. Doch schon am 21. April öffnet die neue Innenstadtbücherei erstmals ihre Türen und dann dürfen sich alle Fürther beim Schmökern oder Kaffeetrinken an der Aussicht erfreuen.

Man merkte den Beteiligten die große Vorfreude an. Von einem „bunten, freundlichen Ort mit großer Anziehungskraft“, „Kultur und Bildung über den Dächern der Stadt“ und einem „sehr modernen Konzept“ war die Rede, als Oberbürgermeister Thomas Jung, Bürgermeister Markus Braun und die Leiterin der Volksbücherei (Vobü), Christina Röschlein das Konzept für die neue Vobü-Zweigstelle in der Neuen Mitte vorstellten.
Auf zwei Etagen und insgesamt 470 Quadratmeter erstreckt sich die Bücherei, wobei im dritten Stockwerk die Regale mit Hörbüchern für Erwachsene, Romanen, Medien zum Deutscherwerb und Jugendliteratur stehen. Das „Sahnestück“, so Markus Braun, ist natürlich die vierte Etage mit der Rundum-Verglasung in dem Eckgebäude der Neuen Mitte .
Dort befinden sich nicht nur die Kindermedien, der Eltern-Kind-Bereich und die Sachbücher. Für die Besucher stehen zudem noch Zeitschriften und Zeitungen bereit, die man entspannt im Bibliothekscafé „Terrazza“ mit rund 30 Plätzen lesen kann. Hier werden neben verschiedensten Kaffee- und Teespezialitäten, Bier und Wein auch Snacks, Süßgebäck, Salate oder Suppen kredenzt. Samstags und sonntags ist jeweils Brunch-Tag.
Rund 20.000 Medien umfasst das Angebot der Volksbücherei „Hohe Mitte“, ein modernes Ausleihsystem mit Abgabeautomaten wird eingerichtet. Bücher können im Café gelesen und auch ausgeliehen beziehungsweise zurückgegeben werden - und das auch wenn die Bücherei bereits geschlossen ist. Auch E-Books können direkt geladen werden.
Die Bücherei hat Dienstag, Donnerstag und Freitag (11 - 19 Uhr), am Samstag von 10 bis 14 Uhr geöffent. Mittwochs bleibt sie geschlossen, der Montag Schulen, Kindergärten und anderen Einrichtungen vorbehalten. Das Terrazza-Café hat vorerst täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet. An schönen Tagen steht übrigens noch eine Dachterrasse zur Verfügung.
Die Eröffnung wird vom 21. bis 23. April mit einem abwechslunsgreichen Familienprogramm gefeiert - natürlich inklusive Panoramablick.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.