Freier Kindergarten in Schwabach für Öko-Projekt ausgezeichnet!

Der Amtschef des Umweltministeriums Dr. Christian Barth überreicht stellvertretend für das erfolgreiche Team die Urkunde an Susanne Schier (Mutter und Projektleiterin Öko-Kids, l.) und Annalena Winkler (Erzieherin). (Foto: © Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz)

REGION (vs) - Toller Erfolg für die Mädchen und Buben des Freien Kindergartens e.V. in Schwabach: Das Projekt „900 Jahre Stadt Schwabach! Was wir aus unserer Geschichte über Nachhaltigkeit lernen können“ hat den begehrten Titel „Ökokids“ erhalten

.
Die komplette Schreibweise lautet „ÖkoKids – KindertageseinRICHTUNG NACHHALTIGKEIT“. Zusammen mit dem Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. zeichnet das bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz jedes Jahr besondere Projekte in Kindergärten und Kindertagesstätten aus, die zusammen mit Mädchen und Buben Themen wie Nachhaltigkeit und Umweltschutz auf besonders originell umsetzen. Für die Betreuerinnen und Betreuer ist dies aufgrund der in der Regel dünnen Personaldecke eine besondere Herausforderung.Passend zur 900sten Wiederkehr der Ersterwähnung Schwabachs hatte das Team des Freien Kindergartens die Idee, den Kindern spielerisch zu zeigen, wie schwer es frühere Generationen hatten, um Energie, sauberes Wasser oder ausreichend Nahrungsmittel zur Verfügung zu haben. So gab es beispielsweise einen Besuch im Kindermuseum mit dem Schwerpunkt „Wäsche waschen früher und heute“, ein gemeinsames Kochen über dem Feuer, eine Turnstunde zum Thema „Woher kommt unsere Energie“ oder eine Gruppenzueit über die Frage, wie der Strom eigentlich ins Haus kommt. In den Projektwochen konnten die Mädchen und Buben viel erleben und lernen, wie wichtig es ist, Energie und Rohstoffe nicht achtlos zu verschwenden.
Der Fachjury gefiel das Projekt so gut, dass es mit „drei Raben“ die höchst mögliche Auszeichnung bekam. Dass es im Team des Freien Kindergartens viele helle Köpfe gibt, beweist die Statistik: Bereits 2014 (Ein Regenwurm und seine Folgen - unser Weg zum eigenen Kompost) und 2015 (We are the world - Wasser verbindet uns alle - wie wie hier unsere Welt schützen können) konnte der Kindergarten bei den Ökokids punkten. Und auch 2018 ist wieder eine Teilnahme geplant.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.