Alles zum Thema Landesbund für Vogelschutz

Beiträge zum Thema Landesbund für Vogelschutz

Frankengeflüster
Tucher Marketingdirektor Kai Eschenbacher (li.) mit den Preisträgern. Seit 2015 verleihen die Stadt Nürnberg und die Traditionsbrauerei das „Nürnberger Herz“.
2 Bilder

Gemeinsame Dankeschön-Aktion von der Stadt Nürnberg und der Tucherbrauerei
Ehrenamtliche erhalten das "Nürnberger Herz"

NÜRNBERG (mask) - Bereits zum siebten Mal bedanken sich die Stadt Nürnberg und die Traditionsbrauerei Tucher mit dem „Nürnberger Herz“ bei ehrenamtlich tätigen Menschen ihrer Heimatregion! Die Preistäger: RDJ Rummelsberger Dienste für junge Menschen gGmbH in Nürnberg, ROCK YOUR LIFE! Metropolregion Nürnberg e.V. und Naturschutzjugend (NAJU) im Landesbund für Vogelschutz e.V. (LBV), Kreisgruppe Nürnberg. Sie erhalten jeweils den mit 1.050 Euro dotierten Preis für Anerkennungskultur. „Ohne...

  • Nürnberg
  • 19.03.19
Lokales
Engagieren sich für den Artenschutz in Forchheim: Herbert Lüttich, der Vogelexperte des BN im Landkreis, Emmerich Huber von den Forchheimer Grünen und Dr. Uli Buchholz, Vorsitzender des BN im Landkreis (von links).

Eintragungsmöglichkeiten Volksbegehren

Eintragungsfrist für das Volksbegehren läuft! FORCHHEIM (bk/rr) – Die Stadt Forchheim bildet für das Volksbegehren „Artenvielfalt & Naturschönheit in Bayern – Rettet die Bienen!“ (Kurzbezeichnung „Rettet die Bienen!“) vom 31. Januar bis 13. Februar einen Eintragungsbezirk. Es bestehen Eintragungsmöglichkeiten im Eintragungsraum „Einwohnermeldeamt“, weiterhin im Don-Bosco-Heim, in der Volksschule Kersbach und in der Volksschule Buckenhofen.

  • Landkreis Forchheim
  • 30.01.19
Ratgeber
Naturnahe heimische Gehölze liefern zum Winterbeginn Beeren, die von Vögeln gerne verspeist werden.

So füttern Sie die heimischen Wildvögel im Winter richtig!

REGION (pm/vs) - Ob der kommende Winter mild oder streng werden wird, wissen wir noch nicht. Eines aber ist klar: Sollte es für eine längere Zeit eine geschlossene Schneedecke geben, sind viele heimischen Vögel auf zusätzliche Futterstationen angewiesen, um überleben zu können. „Gerade nach frostigen Nächten suchen Meisen, Finken und Spatzen nach einfachen Futtermöglichkeiten, um ihre über Nacht verlorenen Energiereserven schnell wieder aufzufüllen“, erklärt Martina Gehret vom LBV. Die beste...

  • Nürnberg
  • 27.11.18
Freizeit & Sport
Der Kleine Abendsegler lebt während der Paarungszeit in einem Haarem mit bis zu zehn Weibchen zusammen. Von Oktober bis April hält er Winterschlaf.

Nacht der Fledermäuse in Fürth und Roth erleben!

REGION (pm/vs) - Rund um das letzte Augustwochenende am 25. und 26. August lädt der Landesbund für Vogelschutz bereits zum 22. Mal im Rahmen der „Europäischen Batnight“ dazu ein, die Welt der nächtlichen Himmelsstürmer mit allen Sinnen kennenzulernen und dabei mehr über die faszinierenden Fledermäuse zu erfahren. Als scheinbar lautlose Schatten huschen sie über den dämmrigen Himmel. Handflügler, wie sie aus dem Lateinischen übersetzt heißen, besser bekannt als Fledermäuse. Sie sind die wahren...

  • Landkreis Roth
  • 22.08.18
Lokales
Der kleine Albino-Mauersegler fühlt sich in der Hand von Klaus Bäuerlein sichtlich wohl.

Sensation in Roth: Mausersegler ganz in weiß!

ROTH (pm/vs) - Die Mauersegler-Kolonie am Schloss Ratibor kann eine Sensation vermelden. Dort wurde dieser Tage bei den regelmäßigen Nestkontrollen durch den LBV ein Albino-Mauersegler entdeckt. Seit der Ansiedlung der Zugvögel dort vor 34 Jahren ist der komplett weiße Jungvogel der erste seiner Art. „Ein Albino-Mauersegler mit roten Augen ist eine absolute Seltenheit und wir haben unfassbares Glück, dass er auch noch in einer Kolonie geschlüpft ist, die regelmäßig von uns kontrolliert und...

  • Landkreis Roth
  • 15.08.18
Lokales
In der Natur lässt sich der meist nachtaktive und scheue Biber nicht gerne fotografieren, aber seine Spuren sind unübersehbar.

Umweltstation in Hilpoltstein sucht finanzielle Förderer

HILPOLTSTEIN (pm/vs) - Die LBV Umweltstation bietet Kindergärten aus der Region Projekttage am Rothsee an. Für die Realisierung sind die Veranstalter auf finanzielle Unterstützung angewiesen. So konnten 2018 an fünf Vormittagen von Februar bis Mai Mädchen und Buben des „Schutzengelkindergartens“ Hilpoltstein und der schulvorbereitenden Einrichtung der Comenius Schule eine Reise durch die einheimische Tier- und Pflanzenwelt unternehmen. Themen waren unter anderem „wie kommen Vogel, Igel und...

  • Landkreis Roth
  • 01.08.18
Lokales
Der Amtschef des Umweltministeriums Dr. Christian Barth überreicht stellvertretend für das erfolgreiche Team die Urkunde an Susanne Schier (Mutter und Projektleiterin Öko-Kids, l.) und Annalena Winkler (Erzieherin).
2 Bilder

Freier Kindergarten in Schwabach für Öko-Projekt ausgezeichnet!

REGION (vs) - Toller Erfolg für die Mädchen und Buben des Freien Kindergartens e.V. in Schwabach: Das Projekt „900 Jahre Stadt Schwabach! Was wir aus unserer Geschichte über Nachhaltigkeit lernen können“ hat den begehrten Titel „Ökokids“ erhalten. Die komplette Schreibweise lautet „ÖkoKids – KindertageseinRICHTUNG NACHHALTIGKEIT“. Zusammen mit dem Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. zeichnet das bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz jedes Jahr besondere Projekte...

  • Schwabach
  • 13.11.17
Panorama
Dieser Tage kommen die Kuckucks zurück nach Bayern.

LBV ruft alle Vogelliebhaber auf: jetzt die ersten Kuckucks melden

REGION (pm/vs) - Mit seinem unverwechselbaren Ruf gehört der Kuckuck zu den typischen Frühlingsboten. Der LBV ruft deshalb bereits zum 10. Mal alle Bayern dazu auf, ihren ersten Kuckuck des Jahres zu melden. Die gesammelten Daten helfen den Naturschützern herauszufinden, ob sich die Ankunftszeit des Kuckucks als Anpassung an den Klimawandel langfristig verändert. Da der Kuckuck-Bestand in Deutschland auf dem Rückgang ist, sucht der LBV nach Ursachen und jeder kann an dem Forschungsprojekt...

  • Nürnberg
  • 06.04.17
Panorama
Obwohl es offiziell noch Winter ist, können derzeit überall in Bayern Störche gesichtet werden.

Nest oder Partner? - Weißstörche kommen zurück

REGION (pm/vs) - Die ersten Weißstörche sind schon aus ihren Winterquartieren nach Bayern zurückgekehrt. „Doch weder die über 200 im Freistaat gebliebenen Winterstörche noch diese ersten Rückkehrer können derzeit als Frühlingsboten dienen“, so die LBV-Weißstorchbeauftragte Oda Wieding. Vielmehr flüchteten die aktuellen Rückkehrer wahrscheinlich nur vor dem strengen Winter bis zum Bodensee oder haben lediglich in Spanien überwintert. Die kürzeren Zugstrecken lassen die Störche mit dem...

  • Nürnberg
  • 21.02.17
Freizeit & Sport
Auch eine Fledermaus-Beobachtung steht auf dem Programm.

Kammersteiner Ferienprogramm mit tollen Freizeittipps

KAMMERSTEIN (pm/vs) - Das Ferienprogramm der Gemeinde Kammerstein geht in die zweite Runde und die Kinder sind mit Eifer und Begeisterung dabei. Bei einigen Veranstaltungen sind noch Restplätze frei. „Come and drum“ heißt die Aktion von Heike Friedrich am Montag 22. August. Auf Congas, Djembes, Cajon, Darabouka, Timbales und Kleinpercussion können die Kinder ohne Noten und mit einfachen Schlagtechniken Trommelstücke einüben und spielen. Gemeinsam Trommeln macht Spaß und ihr werdet mit...

  • Landkreis Roth
  • 18.08.16
Panorama

Achtung! Tempo runter, bitte auch für Igelkinder

HILPOLTSTEIN - Igelnachwuchs auf den Straßen und in heimischen Gärten unterwegs – Vorsicht vor falsch verstandener Tierliebe. Auf Bayerns Straßen und in Bayerns Gärten herrscht derzeit Hochbetrieb: Der Igelnachwuchs streift umher und ist auf der Suche nach Futter. Daher ist jetzt eine gute Zeit, den beliebten Tieren im heimischen Garten zu helfen und ihnen ausreichend Unterschlupf und Nahrung zu bieten. So müssen sie sich nicht auf die gefährliche Wanderung über Straßen begeben. Der...

  • Mittelfranken
  • 15.09.15
Lokales
In Bayerns Storchennester ging es ziemlich eng zu in diesem Jahr. Gleich fünf junge Weißstörche teilen sich hier ein Nest.

Bayern ist ein Storchenland

NÜRNBERG (pm/web) - Große Freude beim Landesbund für Vogelschutz (LBV) über das "Rekord-Storchenjahr 2015". In einer ersten Zwischenbilanz stellten die Vogelschützer fest, dass in Bayern derzeit so viele Weißstörche wie noch nie leben und erfolgreich brüten. Aus Ostdeutschland hingegen, dem Schwerpunkt des deutschen Weißstorchbestands, wird ein unterdurchschnittliches Weißstorchjahr gemeldet. Im Frühling kam es auf der östlichen Zugroute anscheinend zu einer teilweise verzögerten Rückkehr...

  • Nürnberg
  • 12.08.15
Lokales
Wer würde schon ein solch liebes Igelkind dem Feuertod ausliefern? Doch in den Sonnwendfeuern kommen jedes Jahr unzählige Wildtiere ums Leben.
2 Bilder

Dringender Hilferuf: Rettet die Igel vor dem Tod im Sonnwendfeuer

REGION (LVB/vs) - Am 21. Juni und in den Tagen danach heißt es aufpassen, denn rund um den längsten Tag des Jahres kommen bei sogenannten Sonnenwend- oder auch Johannisfeuer oft Igel und andere Tiere qualvoll in den Flammen ums Leben. Viele Veranstalter bedenken nicht, dass der aufgeschichtete Holzhaufen eine ideale Versteckmöglichkeit für Kleintiere wie den Igel oder sogar einen sicheren Brutplatz für Vögel bieten. Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) rät daher zur Vorsicht, wenn es um...

  • Nürnberg
  • 19.06.15
Lokales
Aktuell können viele Jungstörche bei ihren ersten Flugversuchen beobachtet werden.

Erfreulich: So viele Weißstörche in Bayern wie noch nie

REGION - Viele der bayerischen Weißstorchküken sind fast flügge. Nur an wenigen Nestern wird noch gebrütet und so freut sich der Landesbund für Vogelschutz (LBV) erneut über einen weiteren Rekord. Eine erste Zwischenbilanz zeigt, dass in Bayern derzeit so viele Weißstörche wie noch nie leben. Neben der deutlichen Bestandszunahme hofft der LBV auch auf ein gutes Brutergebnis, um die Schlechtwetterverluste aus dem Jahr 2013 auszugleichen. Einige Störche haben derzeit sogar bis zu fünf Junge im...

  • Nürnberg
  • 17.06.15
Lokales

Vogelschutz: Ehrung vom Landesbund

ERLANGEN - Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. hat der Stadt Erlangen für ihre 30-jährige Mitgliedschaft seine Ehrennadel in Gold verliehen. Dank des Beitrags der Kommune konnten in der Vergangenheit verschiedene Projekte erfolgreich angestoßen und durchgeführt werden, heißt es in einem Schreiben. Beispielsweise laufe das Gebäudebrüterprojekt, bei dem Bauherrn bei Neu- oder Umbauten zu an Gebäuden brütenden Vogelarten beraten werden, mit großem Erfolg.

  • Erlangen
  • 18.03.15
Lokales
Um im Frühjahr die besten Nistplätze zu bekommen, überwintern immer mehr Störche in Bayern.

Aus und vorbei: Störche sind keine Frühlingsboten mehr. Erste Heimkehrer bereits in Franken gesichtet

REGION (pm/vs) - Lange Zeit als Frühlingsbote bekannt, ist die Rückkehr der Weißstörche mittlerweile kein Anzeichen für die bald nahende wärmere Jahreszeit mehr. Denn trotz der winterlichen Wetterbedingungen hat der Landesbund für Vogelschutz (LBV) bereits etliche zurückgekehrte Störche in Bayern erfasst. „Die Hochdrucklage der letzten Wochen hat bereits jetzt einen ersten Schwarm zu uns gespült“, so die Weißstorchbeauftragte des LBV Oda Wieding. Unabhängig vom hier vorherrschenden Wetter...

  • Nürnberg
  • 26.02.15
Freizeit & Sport
Der König der bayerischen Lüfte: Mit einer Flügelspannweite von bis zu fast drei Meter ist der Bartgeier ein wahrer Blickfang am Himmel.

LBV bittet Wanderer in den Allgäuer Alpen die Sichtung von Bartgeiern zu melden

REGION (pm/vs) – Während einer Führung des Landesbunds für Vogelschutz (LBV) ist in den Allgäuer Alpen dieser Tage ein extrem seltener Bartgeier gesichtet worden. Nachweise dieser Art kommen in Bayern nur in Ausnahmefällen vor, denn alpenweit gibt es derzeit nur knapp 200 Exemplare. Der LBV bittet Wanderer, eventuelle Sichtungen zu melden. Mit fast drei Metern Spannweite gehört der Bartgeier zu den größten flugfähigen Vögeln der Welt und ist auch am Himmel eine wahrlich beeindruckende...

  • Nürnberg
  • 03.02.15
Lokales
Die Kohlmeise könnte vielleicht 2015 dem Feldsperling den Rang als häufigste Meisenart in Bayern ablaufen.

Stunde der Wintervögel: LBV bittet Tierfreunde mitzuzählen

REGION (pm/vs) – Ab kommenden Freitag ruft der Landesbund für Vogelschutz (LBV) zusammen mit seinem deutschlandweiten Partner NABU bereits zum zehnten Mal in Bayern zur „Stunde der Wintervögel“ auf. Die Naturschützer sind gespannt, welche Folgen der heftige Wintereinbruch auf die Vogelwelt hatte. Indem Naturfreunde zwischen dem 9. und 11. Januar einfach eine Stunde lang die Flugkünstler vor ihrem Fenster zählen und dem LBV melden, erheben sie wichtige Daten zur Verbreitung der häufigen...

  • Nürnberg
  • 07.01.15
Lokales
Der LBV will sich massiv für den Erhalt von Geschützten Landschaftsbestandteilen einsetzen.

Geschützten Landschaftsbestandteil im Steigerwald erhalten!

LBV kritisiert Bayerische Staatsregierung REGION (pm/nf) - Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) kritisiert die geplante Außerkraftsetzung des Geschützten Landschaftsbestandteiles „Hoher Buchener Wald“ im Landkreis Bamberg durch die Bayerische Staatsregierung. „Die Aufhebung einer bestehenden Rechtsverordnung per Handstreich durch die Staatsregierung widerspricht sämtlichen rechtsstaatlichen Prinzipien und kann nicht ohne Widerspruch bleiben“, erklärt der LBV-Vorsitzende Ludwig...

  • Nürnberg
  • 02.06.14
Lokales
Grünfinken.
3 Bilder

Deutlich weniger Vögel in Bayerns Gärten

Endergebnis: Stunde der Wintervögel zeigt Folgen des milden Winters und der schlechten Brutsaison – Feldsperling ist Überraschungssieger - Grandiose Bilder der LBV-Fotografen! REGION (pm/nf) - Das Endergebnis der vom Landesbund für Vogelschutz (LBV) und seinem Partner NABU deutschlandweit durchgeführten Stunde der Wintervögel belegt, dass derzeit weniger Vögel in bayerischen Gärten zu beobachten sind als normalerweise um diese Jahreszeit üblich. In Bayern zeigten sich sogar 20 Prozent...

  • Nürnberg
  • 30.01.14