Umweltschutz

Beiträge zum Thema Umweltschutz

Panorama
Das Umspannwerk in Gonghui. Von hier fließt der Strom zu den Olympia-Stätten.

Olympische Winterspiele in Peking
Zwischen Protz und Nachhaltigkeit

Von Andreas Landwehr, dpa ZHANGJIAKOU (dpa) - "Das Wetter hier ist wirklich gut zur Herstellung von Schnee", sagt Pierpaolo Salusso über die hügelige Gegend von Zhangjiakou und Yanqing vor den Toren Pekings, wo die Skiwettbewerbe der Olympischen Winterspiele stattfinden. "Es ist allgemein trocken und sehr kalt." Der Italiener führt durch die örtliche Werkshalle von TechnoAlpin und zeigt die neuesten Schneekanonen des Südtiroler Herstellers. Der Weltmarktführer für Beschneiungsanlagen wird dafür...

  • Bayern
  • 20.01.22
Ratgeber
Gebrauchte Reifen liegen in einer Werkshalle bereit zur Wiederaufarbeitung. In Deutschland fallen jedes Jahr 570.000 Altreifen an.

Besser als ihr Ruf
Runderneuerte Reifen – Raus aus der Image-Falle?

DISSEN (Von Elmar Stephan, dpa) - Olaf Zschau nimmt es ganz genau. Einen Reifen nach dem anderen hebt er von einem Stapel und begutachtet ihn auf Beschädigungen an der Flanke. Es sind gebrauchte Reifen. Schon beim Abladen vom Lastwagen hat er die frisch angelieferten Pneus durch die Halle rollen lassen und so den Rundlauf beurteilt. Etwa 400 Reifen pro Schicht nimmt Zschau auf diese Weise unter die Lupe. Auf die Frage nach seiner Funktion antwortet der gelernte Maurer: "Ich bin hier der...

  • Bayern
  • 17.01.22
Panorama
Karin Oehl sitzt in ihrem Keller und telefoniert mit einer Frau, die einen verletzten Igel zu ihr gebracht hat.

Deutschlands Igelretterin muss aufhören
Karin Oehl und ihre Liebe zu den Stacheltieren

PULHEIM (Christoph Driessen, dpa) - Der kleine Igel hat sich zu einer Stachelkugel zusammengerollt, aber Karin Oehl kennt für diesen Fall einen Trick. Sie streicht ihm sanft über den Rücken. Sofort entrollt sich das Tierchen und krabbelt über den Tisch. «Ein Igel sollte normalerweise wie ein Tropfen aussehen: vorne spitz, hinten rund. Dieser ist walzenförmig.» Was heißt das? «Dass er zu mager ist.» Karin Oehl flößt ihm mit einer Pipette ein Aufbaupräparat ein. «Das ist Schokolade, ist lecker»,...

  • Bayern
  • 04.01.22
Panorama
Die Kühltürme des am Silvestertag 2021 abgeschalteten Atomkraftwerkes Gundremmingen in Bayern.

Zerreißprobe für Bundesregierung?
Thema EU und Atomenergie

BERLIN (dpa) - Nach dem umstrittenen Vorschlag der EU-Kommission zur indirekten Förderung moderner Atom- und Gaskraftwerke steht die Frage im Raum, wie die rot-grün-gelbe Bundesregierung damit umgeht. «Wir werden die EU-Vorlage jetzt schnell prüfen und uns in der Bundesregierung abstimmen», sagte Umweltministerin Steffi Lemke der «Rheinischen Post» (Montag). Die Grünen-Politikerin hatte die Kommissionspläne zur Atomkraft bereits am Wochenende scharf kritisiert, ebenso wie Wirtschafts- und...

  • Bayern
  • 03.01.22
Ratgeber
Die finanziellen Neuerungen ab dem 1. Januar 2022 betreffen die gesamte Familie.

Das ändert sich im neuen Jahr 2022
Umweltschutz als wichtiges Thema

BERLIN (Thomas Seythal und Regina Wank, dpa) -  Ein neues Jahr, eine neue Regierung - und viele neue Regelungen. Was wird teurer, was wird billiger und was ändert sich komplett?Der Mindestlohn wird erhöht, Verträge im Internet sollen leichter gekündigt werden können und die CO2-Steuer steigt - im Jahr 2022 kommen auf die Bürgerinnen und Bürger viele Änderungen zu. Ein Überblick: • Verbot von Plastiktüten Ab dem 1. Januar dürfen an den deutschen Ladenkassen keine Einkaufstüten aus Plastik mehr...

  • Bayern
  • 31.12.21
Panorama
Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg steht am Ort ihrer freitäglichen Klimaproteste vor dem Reichstag in Stockholm.

Greta Thunberg will 2022 weiter mahnen
Mehr Klimaschutz gefordert

STOCKHOLM (dpa) - Klima- und Umweltaktivistin Greta Thunberg will die politischen Entscheidungsträger und auch die neue Bundesregierung in Berlin im kommenden Jahr weiter zu deutlich mehr Klimaschutz drängen. Der Druck müsse von allen Seiten erzeugt werden und das Bewusstsein für die Dringlichkeit der Klimakrise endlich erhöht werden, sagte die junge Schwedin in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur in Stockholm. Nach der Weltklimakonferenz in Glasgow sei es zunächst überaus ruhig um das...

  • Bayern
  • 28.12.21
Ratgeber
Menschen genießen den Sonnenuntergang auf der Hackerbrücke in München.

DAS sind die guten Vorsätze für 2022
Aktuelle Umfrage der DAK

HAMBURG (dpa) - Mehr Zeit für Familie und Freunde und weniger Stress - das sind laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der DAK-Gesundheit die beliebtesten Vorsätze für das neue Jahr. Nach einer Verunsicherung durch Corona im vergangenen Jahr haben sich jetzt wieder mehr Menschen persönliche Ziele gesetzt. Nur 37 Prozent der vom Forsa-Institut Befragten gaben an, sie würden wegen der Pandemie bewusst darauf verzichten, sich manche Dinge für 2022 vorzunehmen. Vor einem Jahr hatten sich...

  • Bayern
  • 28.12.21
Panorama
"Querdenker" und andere Begriffe im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie dominieren die Suche nach dem Unwort des Jahres.

Was ist Ihr Unwort des Jahres 2021?
Vorschläge sind bis 31. Dezember möglich

MARBURG (dpa/vs) - Viel Corona, wenig Klima: Die bislang eingereichten Vorschläge für das "Unwort des Jahres" 2021 thematisieren vor allem die Pandemie und ihre Begleiterscheinungen. Doch das kann sich noch ändern: Bis 31. Dezember hat jeder die Möglichkeit, eigene Vorschläge zu machen! Die derzeit mehr als 600 Einsendungen mit etwa 300 unterschiedlichen Worten seien sehr coronafokussiert, berichtete Constanze Spieß, die Sprecherin der Jury der sprachkritischen Aktion. Auffallend sei, dass...

  • Bayern
  • 09.12.21
Panorama
Ende des Jahres geht das Atomkraftwerk Brokdorf endgültig vom Netz.

Atomenergie stößt auf große Akzeptanz
Frankreich europaweit führend

KÖLN (dpa) - Wer hätte das gedacht: Etwa jeder zweite Deutsche steht der Atomkraft nicht komplett ablehnend gegenüber. In einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov gaben 22 Prozent der Befragten an, dass Kernenergie bei den Bemühungen um eine kohlenstoffarme Stromproduktion in Deutschland sehr wichtig sei und erneuerbaren Energiequellen wie Solar- und Windenergie gleichgestellt sein sollte. Für knapp ein Drittel (31 Prozent) sollte Atomkraft bei der Energiewende...

  • Bayern
  • 08.12.21
Panorama
Zahlreiche Schalen von Dreikantmuscheln liegen am Ufer des Rothsees.

Killermuscheln bedrohen den Rothsee!
Deshalb wird aktuell viel Wasser abgelassen

REGION (Irena Güttel, dpa) - Jeden Tag läuft etwas mehr Wasser aus dem Rothsee. Der sinkende Wasserspiegel bringt ganze Muschelteppiche ans Tageslicht. Freiwillige sammeln seit Wochen Tausende heimische Muscheln ein, um sie weiter tiefer im See ins rettende Wasser zu bringen. Bei den winterlichen Temperaturen würden sie sonst absterben. Zurück bleiben die viel kleineren Dreikantmuscheln - und das ist Absicht. Die Muscheln machen in dem Stausee, etwa 30 Kilometer südlich von Nürnberg,...

  • Mittelfranken
  • 02.12.21
Ratgeber
Reparatur eines Mobiltelefones in der Werkstatt der Komsa AG in Hartmannsdorf.

Gebrauchte Technik boomt
Reparieren statt Wegwerfen liegt im Trend

FRANKFURT/MAIN (Julia Cebella/dpa) - Ist das Display zerkratzt oder macht der Akku schnell schlapp, muss nicht direkt ein neues Smartphone her. Oft reicht es, ausgediente Teile zu ersetzen und so dem Gerät ein verlängertes Leben zu ermöglichen. Das sehen Anbieter von Refurbished-Artikeln schon lange so, freuen sich aber derzeit erst recht: Denn wegen des aktuelles Materialmangels etwa bei Chips kommt es zu Produktionsschwierigkeiten und Lieferengpässen bei vielen Herstellern von Smartphones,...

  • Bayern
  • 23.11.21
Lokales
Müllsammel-Aktionen ,,Clean up" in Forchheim.

Müllsammel-Aktionen in Forchheim
CLEAN-UP: ,,Omas for Future" räumen auf!

FORCHHEIM (pm/nf) - Clean-Up – das bedeutet, den Müll einzusammeln, den andere achtlos auf die Straße oder ins Gebüsch werfen: von Bonbonverpackungen und To-Go-Bechern über Flaschen und Masken bis hin zu Zigarettenschachteln und natürlich Zigarettenkippen. Vor allem letztere verbreiten mehr Unheil als die meisten Menschen wissen: Der Tabak einer Kippe kann bis zu 40 Liter Trinkwasser mit den darin enthaltenen Giften (Nikotin, Arsen, Kupfer, Blei und noch hunderte andere Chemikalien) vergiften...

  • Nürnberg
  • 16.11.21
Panorama
Systemfoto (Archivbild): Marijan Murat/dpa

Zieht Deutschland mit?
Abschied vom Verbrennungsmotor rückt näher

GLASGOW (dpa/mue) - Zur Weltklimakonferenz in Glasgow wollen jetzt zwei Dutzend Staaten dem Verbrennungsmotor eine konkrete Absage erteilen.
 Insgesamt 24 Staaten, sechs große Auto-Hersteller sowie verschiedene Städte und Investoren wollen sich demnach auf ein Enddatum für den Verkauf von Autos mit Verbrennermotor festlegen, wie der britische Gastgeber des Klimagipfels mitteilte. Detaillierte Infos zu den Unterzeichnern gab es vorab nicht.
 Die beteiligten Regierungen wollen den Angaben nach...

  • Nürnberg
  • 10.11.21
Panorama
Symbolfoto: Jonas Walzberg/dpa

Kritik von Umweltschützern
Zu wenig Elektroautos in Carsharing-Flotten?

BERLIN (dpa/mue) - Für viele Städter ist ein Carsharing-Auto das Mittel der Wahl, wenn der Weg etwas weiter ist, das Wetter ungemütlich oder aber etwas Schweres transportiert werden muss.
 Angaben zufolge sind die Wagen häufig noch mit einem Verbrennermotor ausgestattet; das kritisieren zumindest Umweltschützer. Aber auch Stadtverwaltungen dringen inzwischen immer mehr auf umweltfreundlichere Flotten, denn noch ist es mitunter schwierig, bei der Buchung ein E-Auto zu finden.
 Der Anteil der...

  • Nürnberg
  • 09.11.21
Panorama

Schmutziger Hype der Stars
,,Non Bathing"-Trend: Ist tägliches Duschen jetzt out?

LOS ANGELES/BERLIN (dpa) - Es scheint der letzte Schrei in diesem Jahr zu sein - oder besser Schmutz? Manche Menschen verzichten auf das tägliche Abbrausen, sei es aus Gesundheits- oder Umweltgründen. Duschen ist was von gestern, oder wohl besser: von vorigem Jahr. Wer es seltener mache oder sogar gar nicht mehr, schone die natürliche Schutzbarriere der Haut und tue ihr Gutes - und spare auch viel Wasser, so die These. Stars aus den USA geben sich als Vorreiter. Jetzt ist auch auf Deutsch ein...

  • Nürnberg
  • 27.10.21
Panorama
Das Schiff der niederländischen Gruppe "The Ocean Cleanup" ist während eines Zwischenstopps im Hafen von Vancouver zu sehen.

29 Tonnen Plastikmüll aus dem Meer gefischt
Erfolgreicher Pilotversuch in Kanada

VICTORIA (dpa) - In einer mehrwöchigen Testphase hat der Plastikmüll-Fänger der Organisation "The Ocean Cleanup" im Pazifik Erfolge erzielt. Bei neun Einsätzen habe das System knapp 29 Tonnen Plastikmüll auf der Meeresoberfläche eingesammelt, teilte die Organisation am gestrigen Mittwoch im kanadischen Victoria mit. Für ihn sei dieser erfolgreiche Test der Beweis, dass die Technologie funktioniert und dass damit die Ozeane von Müll gereinigt werden können, sagte der Initiator und Leiter der...

  • Bayern
  • 21.10.21
Lokales
Das freiwillige Umwelt- und Klimaengagement im Rahmen des Umwelt- und Klimapakts Bayern zeichnete Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber aus. Im Bild: Dr. Anke Söllner (l.) und der Staatsminister.
Foto: © Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV)

Einsparungen fürs Klima
Siemens Gerätewerk Erlangen ausgezeichnet

ERLANGEN (pm/mue) - Umweltleistungen, „die deutlich über das gesetzlich geforderte Maß hinausgehen“ zeichnete Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber jüngst im Rahmen des Umwelt- und Klimapakts des Freistaats aus. Dabei überreichte er Urkunden an fünf Unternehmen, die „Verantwortung für die Zukunft“ übernehmen, so eine Mitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz. Bayernweit nehmen demnach über 1.300 Unternehmen am Umweltpakt teil; mit unter den ausgezeichneten...

  • Erlangen
  • 14.10.21
Lokales
Aktion Saubere Landschaft – Frühjahrsputz heuer im Herbst

Aktion Saubere Landschaft am Samstag, 23.10.2021
Frühjahrsputz heuer im Herbst

LANDKREIS FÜRTH (pm/ak) - Bereits zum 52. Mal findet am Samstag, 23.10.2021, die „Aktion Saubere Landschaft“ statt und sorgt für Ordnung in Wald und Flur. Eine Aktion, die zeigt, dass aktiver Umweltschutz im Landkreis Fürth eine sehr lange Tradition hat. Von 8 bis 13 Uhr sammeln freiwillige Helferinnen und Helfer den Müll ein, den rücksichtslose Zeitgenossen in der Natur hinterlassen haben. Alle 14 Kommunen sind wieder bei der Aktion dabei. „Nachdem wir im letzten Jahr die Aktion Saubere...

  • Landkreis Fürth
  • 11.10.21
RatgeberAnzeige
Besonders effektiv beim Hitzeschutz erweisen sich natürliche Holzfaser-Dämmstoffe. Sie sind gleichzeitig hochwirksam als Kälteschutz und helfen, im Winter Heizenergie und damit Kosten einzusparen.
Foto: steico.com/akz-o

Hitze und Kälte draußen lassen
Klimatisiertes Zuhause durch Holzfaserdämmstoff

(akz-o/mue) – Immer heißere und längere Sommer haben spürbare Auswirkungen auf den Wohnkomfort. Vor allem im Dachgeschoss empfindet man hohe Temperaturen schnell als unangenehm. Ein Haus mit gutem Wärmeschutz erhitzt sich weniger schnell als ein schlecht gedämmtes; besonders effektiv beim Hitzeschutz erweisen sich natürliche Holzfaser-Dämmstoffe. Sie sind gleichzeitig hochwirksam als Kälteschutz und sparen im Winter Heizenergie und damit Kosten ein. Eine natürliche Eigenschaft der Holzfaser...

  • Nürnberg
  • 29.09.21
Panorama
Leslie Mandoki fordert im Umgang mit dem Klimawandel ein Miteinander der Generationen.
Foto: --/Red Rock Production/dpa

Leslie Mandoki zum Klimawandel
„Wir brauchen ein neues Woodstock“

BERLIN (dpa/mue) - Der Musikproduzent Leslie Mandoki fordert im Umgang mit dem Klimawandel ein Miteinander der Generationen. «Wir müssen wieder ins Gespräch kommen, menschlicher und achtsamer werden. Wir brauchen ein neues Woodstock», sagte der 68-Jährige der Deutschen Presse-Agentur.
 Mandoki weiter: «Unsere Generation war 1989 wie berauscht davon, dass uns die friedliche Revolution gelungen war. Anschließend haben wir viele Fehler gemacht – vor allem im Umgang mit dem Klimawandel.» Die junge...

  • Nürnberg
  • 24.09.21
Lokales
Bayerns erster Weltacker.

Auch in Nürnberg soll ein ,,Weltacker" entstehen
2.000 Quadratmeter zum (Über-)Leben?

LANDSHUT/NÜRNBERG (dpa/lby) - 2.000 Quadratmeter Ackerland, auf dem alles wächst was der Mensch braucht. Oder was er eben nicht braucht? Der «Weltacker» in Landshut regt Besucher an, über ihre Ernährung und ihr Konsumverhalten nachzudenken. Initiator des Projektes ist Klaus Karg. Gemeinsam mit ein paar wenigen Mitstreitern hat er den Acker zum Leben erweckt. Noch ist die Fläche nicht gedroschen und abgeerntet. Bei einer Führung gibt es viel zu sehen und zu hinterfragen. Auf dem «Weltacker» ist...

  • Nürnberg
  • 03.09.21
Auto & Motor
Kia EV6.
Foto: Autoren-Union Mobilität/Kia

Saubermann aus Fernost
Kia EV6 bekommt Carbon Trust-Zertifikat

(aum/mue) - Der Kia EV6 hat von der Umweltschutzorganisation Carbon Trust die Zertifizierung seines CO2-Fußabdrucks und das Treibhausgasbilanz-Label „CO2 Measured“ erhalten. Der EV6 ist das erste von elf batteriebetriebenen Modellen, die die Marke bis 2026 einführen wird. Als erster Kia basiert der EV6 auf der neuen Elektroplattform E-GMP (Electric-Global Modular Platform), seine kombinierte Reichweite liegt bei bis zu 528 Kilometern. Der Carbon Trust berät Unternehmen hinsichtlich ihrer...

  • Nürnberg
  • 13.08.21
Panorama
Symbolfoto: Miguel Moya / Agencia Uno / dpa

Weltweit apokalyptische Zustände
Weltklimarat mahnt Politiker zum Handeln

GENF / BERLIN (dpa/mue) - Angesichts des aufrüttelnden Weltklimareports drängen Politiker und Experten die künftige Bundesregierung zum Handeln. Nach Angaben der Weltklimarates (IPCC) beschleunigt sich die menschengemachte Erderwärmung; die Menschen müssten sich auf mehr Extremwetterereignisse wie Überschwemmungen und Hitze einstellen. Eine Erwärmung von 1,5 Grad, so wurde offiziell mitgeteilt, könnte schon bald überschritten sein. Laut Pariser Klimaabkommen wollen die Staaten die Erwärmung im...

  • Nürnberg
  • 10.08.21
Panorama
Ninawa Inu Huni kui hält ein Schild mit der Aufschrift "Amazonen ist Leben, Öl und Gas sind Tod" während eines Protests gegen Auktionen zur Erkundung von Ölfeldern in den Amazonen vor einem Hotel in Rio de Janeiro.

Wenn Klimaschützer um ihr Leben fürchten müssen
Auch Europa hat seine dunklen Seiten

QUITO (dpa) - Wenn es um den Abbau von Rohstoffen geht, machen Regierungen auch vor Menschenleben nicht Halt. Aktuell ist beispielsweise Brasilien in den Schlagzeilen. Aber auch in Europa gibt es Grund zur Kritik. Hier geht es um den geplanten Kupferabbau in Norwegen. Die Hüter der Wälder leben gefährlich: Zwar gelten die indigenen Völker im Kampf gegen den Klimawandel als wichtige Verbündete, aber intensive Landwirtschaft, illegaler Bergbau und riesige Energieprojekte rücken die Urvölker ins...

  • Bayern
  • 09.08.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.