Gäste aus dem Westen

Das Fränkische Seenland - hier ein Sommerbild am Rothsee - ist auch in Baden Württemberg vielen Menschen ein Begriff. Foto: Schlampp

Landkreis Roth präsentiert das Seenland

LANDKREIS ROTH – Das Nachbarbundesland Baden-Württemberg ist eines der Haupteinzugsgebiete von Urlaubern und Tagesgästen im Fränkischen Seenland und im Naturpark Altmühltal. Aus diesem Grund nutzte das Amt für Kultur und Tourismus des Landkreises Roth erneut die große Verbraucherausstellung in Ulm, um die hiesigen Tourismusangebote zu präsentieren.


In Zusammenarbeit mit den Städten Roth und Spalt sowie dem Markt Allersberg warben die Touristiker neun Tage lang auf der „Leben, Wohnen, Freizeit“ Ulm – mit etwa 80.000 Besuchern die größte Verbrauchermesse der Region Donau–Iller.


Bekanntes Seenland
Da das Fränkische Seenland nur rund eineinhalb Autostunden entfernt liegt, ist die Ferienregion vor den Toren Nürnbergs den meisten Messebesuchern gut bekannt. Allerdings lag bei vielen Gästen der letzte Besuch schon lange zurück – oft zu einer Zeit, in der sich Teile der Seen noch im Bau befunden haben. 
Der besondere Vorteil der Tourismuswerbung in der Region Donau–Iller liegt darin, dass die Touristiker dort Naherholungs- ebenso wie Übernachtungsgäste gleichermaßen für einen Besuch gewinnen können.


Aktivurlaub gefragt
Radfahren und Wandern gehören nach wie vor zu den Lieblings-Freizeitbeschäftigungen der Deutschen. Deshalb waren Prospekte und Karten zu diesem Thema besonders begehrt. Der Landkreis Roth ist mit über 1.000 Kilometern ausgeschilderter Wege quasi ein „Eldorado“ für Wanderer und Radler und konnte bei den Messegästen mit seiner großen Angebotsvielfalt punkten. 
Darüber hinaus griffen die Besucher am Landkreisstand auch gerne zum Unterkunftsverzeichnis und zu Informationen über Wohnmobil- und Campingplätze, über die Seenlandschaft, die Gastronomie und die Schifffahrt. Auch die geschichtlichen Angebote, wie die Historischen Rundgänge in Allersberg, Roth und Spalt, fanden neben etlichen Beratungen für Gruppenausflüge großen Anklang. 
Die nächsten beiden großen Messeauftritte des Landkreises Roth werden die erstmals stattfindende RheinSchau Köln vom 29. Mai bis 2. Juni und die viel frequentierte Würzburger Mainfrankenmesse im Herbst sein. Zudem ist das Amt für Kultur und Tourismus bei zahlreichen Werbeaktionen innerhalb der Metropolregion Nürnberg unterwegs.






Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.